Shutdown verhindern wenn Hauptbenutzer-Session noch läuft?

Dieses Thema Shutdown verhindern wenn Hauptbenutzer-Session noch läuft? im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von travis182, 25. Aug. 2005.

Thema: Shutdown verhindern wenn Hauptbenutzer-Session noch läuft? jo hallo erstmal...^^ also folgendes Problem: Ich hab Win XP Pro drauf und für jeden in meiner family ein Konto...

  1. jo hallo erstmal...^^

    also folgendes Problem:

    Ich hab Win XP Pro drauf und für jeden in meiner family ein Konto eingerichtet, aber normalerweise sitz ich da dran.
    Wenn ich vom PC aufsteh geht nach 5 min. der screensaver an, mit der option, dass beim reaktivieren wieder der Anmeldebildchirm erscheint, wo ich oder z.b. mein vatter sich anmelden kann (also multisession bzw. einfacher benutzerwechsel)

    So, jetzt ist das so, dass meine Eltern meinen, der PC war schon lange genug an, und machen ihn einfach aus :(
    Entweder über ihren Account (also start-ausschalten-herunterfahren) oder eben über den shutdown-button auf dem Anmeldebildschirm.
    Es kommt zwar eine warnung, dass datenverlust in anderen sessions entstehen können, aber das interessiert ja oft keinen :mad:
    Natürlich geht dann in meiner Session alles verloren, was nicht niet und nagelfest ist, sei es ungespeicherte docs oder icq messages.

    Die Frage ist also: wie kann ich verhindern, dass eingeschränkte Benutzer die Session des Hauptbenutzers / Admins beenden können?

    Folgendes weiß ich schon: ich könnte den shutdown-button aus dem Anmeldebilschirm verbannen, aber das ist dann auch wieder mehr umständlich als dass es hilft
    Ein Progi zu schreiben, was die shutdown.exe verändert/verschiebt nützt nichts, da winxp sie wiederherstellt.
    Vielleicht geht sowas über die gruppenrichtlinien? Hat da jemand eine idee?
    wäre super hilfreich

    danke schonmal
    cu travis182
     
  2. Um mit Rechten zu arbeiten, was machbar wäre, solltest du mal Infos zu den einzelnen Konten nachliefern = beide als Admin = vergiss es auf diesem Weg.
     
  3. sorry, also mein account hat adminrechte (jo ich weiß damit sollte man net surfen aber egal im moment)
    alle anderen accounts sind Eingeschränkte Konten

    Deswegen dachte ich auch dass die Rechtezuweisung relativ einfach wäre...wenn es denn machbar ist

    thx
    cu travis182
     
  4. hmmm keiner eine Idee? :(
     
  5. Versuchs mal mit nem großem zettel von wegen: nicht ausschalten wegen datenverlust!! :D

    mfg
     
  6. hp
    hp
    das recht den rechner runterzufahren hat auch der eingeschränkte benutzer. diese berechtigung wird über gruppenrichtlinien geregelt. finde mal raus wie man das macht. tip: der gruppenrichtlinieneditor heißt gpedit.msc. da du xp home einsetzt wird der gruppenrichtlinieneditor wahrscheinlich nicht installiert sein, aber auf der xp cd sollte er zu finden sein. ich würde es aber so belassen und vielleicht ein gespräch mit den eltern suchen und ihnen erklären, daß dir wichtige daten verloren gehn, wenn sie den rechner einfach runterfahren. oder ist das von ihnene so gewollt, damit du nicht zum dauersurfer wirst?

    greetz

    hugo
     
  7. ...und ich hab auch schon in den Gruppenrichtlinien gestöbert...ich kann höchstens dem eingeschränkten Benutzer ganz verbieten, den rechner herunterzufahren....was aber blöde wäre, wenn ich nicht angemeldet bin.

    das Ausschalten des Rechners ist leider Absicht, ich habe das meinen Eltern zwar schon etliche Male gesagt, aber wer schonmal 17 war kann das vielleicht nachvollziehen ^^

    nun gibt es aber die möglichkeit, beim shutdown (bzw. auch startup) ein script auszuführen, auch über die gpedit.msc. Vielleicht kann man über ein script überprüfen, ob ich angemeldet bin und in dem Fall den Shutdown untersagen?

    cu travis182
     
  8. hp
    hp
    selbst das würde dir nichts helfen, da windows die laufenden dienste dann nach einer gewissen wartezeit selber killt solange der benutzer das recht hat, die maschine runterzufahren. und abprüfen, wer gerade angemeldet ist und anhand des ergebnisses die gruppenrichtlinien zu setzten, ist meiner meinung nach vielleicht machbar, soweit mir aber bekannt ist, hat w2k/xp keine eigenen boardmittel dabei um sowas zu machem. man müsste auf tools ausweichen (wie z.b. who aus unix/linux) oder andere fremd-software, dann die ausgabe auswerten und die grouppolicy dann demgemäß anpassen. das ist aber schon ein gewaltiger aufwand und aber ob sich der aufwand lohnt?

    greetz

    hugo
     
  9. nun ja, es wäre praktisch, aber immerhin eine Herausforderung ;)

    danke für deine Tipps!
    cu travis182
    --------------------------
    www.off-beats.de.vu
     
Die Seite wird geladen...

Shutdown verhindern wenn Hauptbenutzer-Session noch läuft? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Strom der USB-Buchsen nach Shutdown abschalten Hardware 26. Okt. 2015
Shutdown dauert sehr lange, weil noch ein Programm geschlossen werden muss Windows 7 Forum 7. Apr. 2015
Laptop fährt nicht korrekt herunter (Art Neustart nach Shutdown) Windows 7 Forum 30. Juli 2014
Syntax eines VBS Skriptes in Win 7 für Shutdown bzw. Umbenennen einer User-Datei Windows 7 Forum 3. März 2014
HDD SpinDown->SpinUp nach(!) Shutdown Windows XP Forum 2. März 2012