SPAM - Entstehung, Bekämpfung, Vermeidung

Dieses Thema SPAM - Entstehung, Bekämpfung, Vermeidung im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von Björn_2, 27. Aug. 2004.

Thema: SPAM - Entstehung, Bekämpfung, Vermeidung Hallo zusammen, mich würde gerne mal interessieren, welche Verfahren ihr alle kennt zu den Themen: - SPAM...

  1. Hallo zusammen,

    mich würde gerne mal interessieren, welche Verfahren ihr alle kennt zu den Themen:
    - SPAM Entstehung
    - SPAM Bekämpfung
    - SPAM Vermeidung

    Solltet ihr zufällig eine URL parat haben auf der das Verfahren beschrieben wird oder selbst einen kurz Satz dazu schreiben könnt, wäre ich euch sehr dankbar.

    Gruß
    Björn
     
  2. Ich nutze 2 verschiedene E-Mail Adressen. Eine um mich bei Internetforen etc. einzutragen und eine seriöse Adresse, die ich nur meinen Freunden gebe. Dadurch bleibt die wahre Adresse unbekannt und der SPAM tendiert dort gegen Null. Ferner kann man bei den verschiedenen E-mail Providern noch diverse Spamoptionen aktivieren, die jedoch ab und zu die ein oder andere Mail durchlassen. Zu diesem Zweck habe ich mir noch einen Spamfilter (K9) installiert. Der blockt nach einer gewissen Einarbeitungszeit jede Spam mail weg.
     
  3. Entstehung:
    Naja, dazu gibt es ja genügend Meldungen in der Tagespresse, wenn wieder mal (wie gerade in den USA) Spammer zu Gefängnisstrafen verurteilt werden. Spiegel, f.a.z. oder heise bringen da fast jede Woche neue Nachrichten.

    Bekämpfung:
    Wie ist das jetzt gemeint? Bekämpfung der Spammer oder der Mails? Mehr als richtiges Surfverhalten, Mailfilter und Nachforschungen gegen die Spam-Verursacher sind wohl nicht möglich.

    Vermeidung:
    Klicke niemals auf uneindeutige Links, besuche keine sog. Warez-Seiten, trage Dich nicht mit Deiner richtigen E-Mail-Adresse im WWW ein und benutze einen *gut* konfigurierten Spamfilter, sei es bei Anbietern wie web.de oder auf Deinem eigenen Rechner.

    Ich würde erstmal googeln, das hilft immer ;) - hier z.B. einer der Ersten Treffer, sieht doch sehr informativ aus: Klick!

    Gruß
    Leonard
     
  4. Auch sollte man als Mailadresse nicht den eigenen Namen/Vornamen benutzen, besonders wenn er auch noch im Telefonbuch steht. Ansonsten Anbieter mit Spamfunktion nutzen. Habe mit gmx wirklich nur sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Ist nur als Ergänzung zu den Vorrednern gedacht. ;)
    gruss clasaf
     
  5. x86
    x86
    Ich hab mehrere E-Mail Adressen.
    Meine ursprüngliche bei web.de wo auch einige erwünschte Newsletter täglich eintrudeln, allerdings auch ne Menge Spam, drum hab ich den Spamfilter an und schau mir 1mal die Woche die Spamordner an. Im Posteingang landet dabei kein Spam. Ich hol das ganze immer mit Outlook ab.
    Dann hab ich noch ne Adresse bei GMX wo kaum was kommt (im Verhältnis zu dem was bei Web.de kommt), da is der Spamfilter aber aus weil ich dort nicht so oft auf die HP zum einloggen geh, des filtert zum größten Teil der Spamfilter von Outlook aus. Dann meine Acror-Adresse wo nie was kommt sowie zwei auf meinem eigenen Server die ich noch nicht lang hab da kommt auch nie was.

    Muss nur eben regelmässig bei Web.DE die spamordner durchschaun und ansonsten im Outlook hin und wieder nen Blick in den Spamordner werfen und Spam der im Posteingang gelandet is als solchen markieren.

    MfG,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

SPAM - Entstehung, Bekämpfung, Vermeidung - Ähnliche Themen

Forum Datum
Spamfilter für Windows? E-Mail-Programme 3. Juni 2014
Neuer Virusspam? Viren, Trojaner, Spyware etc. 23. Dez. 2013
PopMan -> Kompakter POP3 & IMAP4 Multiaccount E-Mail-Checker mit Spamfilter Windows XP Forum 20. Aug. 2013
Outlook 2013 seit heute gehen alle Mails in den Spam-Ordner Microsoft Office Suite 9. Aug. 2013
Yahoo verschickt Spam an mich selbst und Kontakte Firewalls & Virenscanner 10. Nov. 2011