Spam-mails sind eine Plage - was tun?

Dieses Thema Spam-mails sind eine Plage - was tun? im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von _solon_, 24. Okt. 2004.

Thema: Spam-mails sind eine Plage - was tun? Grüß Gott, ich beobachte bei meinem web.de - account seit ca. 1/2 Jahr ein kontinuierliches Anwachsen von...

  1. Grüß Gott,

    ich beobachte bei meinem web.de - account seit ca. 1/2 Jahr ein kontinuierliches Anwachsen von Spam-mails. Z.Zt., so schätze ich, dürften es so zwischen 20-25/Tag sein.
    Natürlich habe ich diverse Filter eingeschaltet, so daß diese mails gleich in einem Postfach landen und dann mit einem Klick gelöscht werden.

    Aber trotzdem ärgert mich das.

    Beobachtet jemand etwas ähnliches bei sich, also bei seinem account?

    Gibts eine Lösung wie ich dieser Flut Herr werden kann (ich fürchte nein :()

    Eine Löschung des accounts kommt für mich (noch) nicht in Frage, da es sich um meinen Hauptaccount handelt.
     
  2. Moin,

    das ist leider ein Problem, mit dem wir alle zu kämpfen haben.
    Früher sagte man: Dein wichtigen Haupt-Account wirklich nur vertrauten und wichtigen Personen mitteilen und für den normalen Schriftverkehr einen jederzeit änderbaren Account anlegen.
    Bis vor ein paar Jahren war das auch noch ein tollen Mittel gegen SPAM, aber mittlerweile werden Robots eingesetzt, die überall einen vorhandenen Mail-Account erschnüffeln. Zudem setzen viele Spammer ein Programm ein, dass wahllos an z.B. *@t-online.de SPAM verschickt. Dabei werden irgendwelche Namen generiert und die Mails verschickt. Egal ob es diese Namen gibt oder nicht. Wenn von z.B. 2 Mio SPAM-Mails nur 200000 ihr Ziel erreichen, ist dies schon ein Erfolg.
    Außerdem verkaufen sehr viele Account-Anbieter ihre eMail-Listen an Spammer und finanzieren somit ihren Dienst. Meine TO-Adresse haben nur 2 Menschen, auf die ich mich 1000%ig verlassen kann und trotzdem bekomme ich auf diese Adresse täglich mehrere 100 SPAM-Mails.
    Du siehst, außer filtern hast du keine andere Möglichkeit.
     
  3. Grüß Gott,

    danke @PCDRonny.

    Ich habs befürchtet, daß es außer Filter vermutlich nichts anderes gibt. Und bei vielen Spam-mails sehe ich auch, daß da eine Art Generator dahintersteckt.

    Sollte ich mir nochmal einen neuen Haupt-account zulegen, bzw. mir die Arbeit machen alles umzuswitchen, einen Tip kann ich weitergeben:

    Ich habe meinen Haupt-account damals mit meinem bürgerlichen Namen in Verbindung gebracht. Dieser account beginnt mit wolf. Dies ist natürlich ein gefundenes Fressen für jegliche Art von Generator.

    Bei meinen anderen email-adressen habe ich bis heute kein Spam-Problem, da sie aus mehr oder weniger sinnvollen Kunstnamen bestehen. Mal schaun, obs so bleibt. :(
     
  4. Bei mir ist's gerade umgekehrt.
    Mein Haupt-Account bei TO ist völlig (gottlob) unbelastet, der anonyme dagegen wird täglich zugespammt.
    Ist mir aber lieber so, als anders.
     
  5. hp
    hp
    ich hab zur zeit das problem, daß ich über t-online, also meinem hauptaccount unanständige mails erhalte, bis jetzt nur 2, also eigentlich kein spam. aus dem header ist die adresse ersichtlich, da ist deutlich zu sehn, daß es nicht meine e-mail adresse ist, das einzige was übereinstimmt ist der vorname und das @t-online.de. ich hab gestern dem servicecenter dies mitgeteilt, mit der bitte, die mails, die nicht an mich addressiert sind nicht auf mein postfach weiterzuleitenen. über spamihilator kann ich mir den inhalt anzeigen lassen, mit einem simplen script könnte man die mails gleich nach /dev/null umleiten, mach ich auf arbeit so. nun: die antwort des servicebereichs ist ernüchternd. ich wurde über die funktion von email aufgeklärt, aber weder ein hinweis, daß man das nun abstellen wird, noch was man dagegen machen kann. der tenor ist: das ist halt so, kann mann nichts machen, den verursacher zu belangen es zu unterlassen bringt nichts, usw. erstaunt hat mich allerdings, daß die serviceleute nicht gleich auf ihre premium-features hingewiesen haben, für geld bieten sie ja sicherheit an ... also werde ich mich selber um diese geschichten kümmern, der spamihilator fegt ja alles unsaubere in den mülleimer ...

    greetz

    hugo
     
  6. Ja - man sieht schon - die fröhlichen Zeiten ohne Bezahlung sind vorbei.......
    Die meisten Maildienste bieten gegen Aufgeld zwischen ca 3 und 6 Euro ( pro Monat) Spamfilterung etc an - die freien Mailaccounts werden zugemüllt.
    Mich ärgert dabei nur, dass das oft ganze Pakete sind, die ich gar nicht haben will - zB mit Symantec Virenschutz drin.
    Nett wäre ein gestaffeltes System/Baukastensystem - zB Spamfilterung für 2 Euro - das+Virenschutz für 2Euro+etwas drauf usw........
    Ich merke den Unterschied bei mir zwischen Tonline ( mir bietet man immer wieder Viagra und Penisverlängerung an - LOL) und gmx-Pro ( da hab ich noch nie Müll bekommen)
     
  7. Grüß Gott,

    um die gehts bei mir zu 95%.
    Aninemo hats im vorherigen Post ein wenig konkretisiert.....

    Nun ich habe den Premium- account bei web.de und zahle, so glaube ich, 5 EURO/Monat. OK, die Zusatzleistungen sind wirklich gut und ich bin auch im großen und ganzen zufrieden. Gibt auch ganz gute Spamfilter, aber was will ich machen, wenn die minütlich ihre Adresse ändern. :mad:
    Nichts.
     
  8. Aus meinen Erfahrungen muss ich folgendes sagen:
    Ich habe/hatte Mail-Adressen bisher bei to, 1und1, gmx, epost und hotmail.

    Letzteres war das schlimmste und habe es seit 3 Jahren nicht mehr.

    Bei T-online hatte ich bei meiner ersten Adresse mit meinen Komplettnamen etliche Spams gehabt. Seit etwa einem halben Jahr habe ich die Adresse geändert und seitdem 1x Spam gehabt. Daher kann ich eigentlich die Probleme von PCD Ronny nicht nachvollziehen. Irgendwie dürfte da vielleicht doch einer seinen Vertrauenspersonen einen Fehler gemacht haben.
    (Als off topic ein mögliches Beispiel: Ein Bekannter hat allen in seinen Adressbuch gespeicherten Adressen eine Nachricht über einen geänderte eigene Adresse gesandt. Im Header waren alle !! Adressen des Adressbuches aufgeführt.)

    Epost hatte wohl verkauft an Newsletterbetreiber. Daher natürlich entsprechend Schrott und vor 2 Jahren aufgelöst.

    1und1 haben nur 2 - 3 Personen. Bisher kein Spam.

    gmx ist meine Allerweltsadresse bei Foren, Behörden, Vereinen, etc. Früher einiges an Spam. Seit dem kostenlosen Spamfilter fast nichts mehr. Dieses Jahr vielleicht bisher 4 - 5 Spams. Seit 3 Monaten gar nichts mehr, seitdem ich Lycos und yahoo gesperrt habe.

    gruss clasaf
     
  9. Hotmail kann ich bestätigen ... nach einiger Zeit voller Spam. Deswegen hab ich es schon lange nicht mehr. Mit GMX habe ich recht gute Erfahrungen gemacht. Spam bekomme ich da nur bei meiner Allerweltsadresse.
     
  10. SpamPal
    http://www.wintotal.de/softw/?id=1348

    Und Spam gehört der Vergangenheit an.
    Seit einem halben Jahr habe ich das Programm jetzt und seit dem meine ruhe.
     
Die Seite wird geladen...

Spam-mails sind eine Plage - was tun? - Ähnliche Themen

Forum Datum
spam-mails ohne ersichtlichen empfänger Sonstiges rund ums Internet 18. Sep. 2006
Spam-Mails abbestellen Windows XP Forum 21. Sep. 2005
Mehrfachthemen sind nicht gestattet Windows 10 Forum 17. Mai 2016
Meldung: Aktionen sind in Bearbeitung Windows 7 Forum 24. März 2016
Outlook 2013 Wo sind ältere Mails hin? Microsoft Office Suite 18. Feb. 2016