Speedport w504v Phänomen

Dieses Thema Speedport w504v Phänomen im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von PClaihe, 15. Juni 2011.

Thema: Speedport w504v Phänomen Seit kurzem habe ich folgendes Phänomen. Ich beseitze zwei Notebooks, die beide Zugang zu dem oben Beschrieben...

  1. Seit kurzem habe ich folgendes Phänomen. Ich beseitze zwei Notebooks, die beide Zugang zu dem oben Beschrieben Router haben.
    Ich gehe wenn immer nur mit einem otebook ins Netz. Nie mit beiden zeitgleich.
    Hin und wieder kommt es vor (bisher konnte ich dies nur Nachmittags feststellen, das wärend ich im Ninternet unterwegs bin plötzlich die Verbindung zum Wlan und daher auch zum Internet zusammenbricht. Einen Neustart des Rechners bringt nichts. Fahre ich das andere Notebook dann hoch, findet dies das Wlan auch nicht mehr. Obwohl der Router nur 2m vom Notebook entfehrnt steht. In dem Moment wo dies geschieht brennen alle LED´s am Router auch so, wie sie brennen sollten.

    Das enzigste was dann nur hilft ist ein Rebot des Routers selbst. Das heißt einmal Stecker ziehen und dann wieder einstecken.
    Komisch ist in meinen Augen das dieses Problem nicht immer auftritt und auch komisch so wie ich dies feststellen konnte bisher nur Nachmittags.
    In den letzten 2 Wochen ist dies erst zweimal passiert.
    Die Kanalwahl habe ich auf automatisch stehen weiß aber nicht, ob es was bringen würde einen festen auszuwählen.

    Firmware des Routers 1.13 ist die aktuelle.
     
  2. da müsten in dem router ewentuel die option geben das der die gegend scant, wen in der nachbarschaft einige mehrere den selben kanal benutzen könnte es zu problemen kommen.

    nun rechne mall nach, nachmittag ist die schule aus, die schüler kommen nach hause, schalten den rechner ein, und es kommen zu überschneidungen der frequenzen hilfreich wäre eine andere frequenz hier zu wählen.

    meld dich wieder wenn dies überprüft ist und erfolgreich behoben wurde.
     
  3. Ich persönlich würde versuchen, mal einen festen Kanal im Router einzustellen. Die automatische Suche nach Kanalkonflikten funktioniert in den meisten Fällen nicht zuverlässig und behebt somit das Problem nciht wirklich. Auch musste ich persönlich feststellen, dass gerade der Automatismus dann für Verbindungsabbrüche verantwortlich ist, wenn auf einmal ein weiteres Netzwerk mit dem selben Kanal dazu kommt, der Router das erkennt und dann den Kanal plötzlich wechselt...

    Also Testweise mal einen Kanal fest einstellen und dabei möglichst einen sehr hohen oder sehr niedrigen Kanal nehmen. Notfalls auch die Umgebung mit einem entsprechenden Tool scannen und Dir die Kanäle der umgebenden WLANs anzeigen lassen. Bei der Kanalwahl darauf achten, dass man mindestens 2 Kanäle Abstand zu anderen Kabellosnetzwerken einhält...

    Gruß
    Elchi
     
  4. Mir ist da noch was eigefallen. Dieses besagte Phänomen tritt erst seit dem ( zumindestens konnte ich dies erst dann feststellen) seit dem ich die derzeit aktuelle Firmware 1.13 drauf habe. Schon seltsam oder, sollte man meinen das Firmwareupadtes laufen sollten.
    Habe mit dem Telekommitarbeiter jetzt erstmal so abgesprochen, dass ich die ältere Firmware drauf tuhe. Sprich 1.10. Die soll ich dann im Auge behalten. Da dieses Problem nicht jeden Tag auftritt kann es also was dauern. Selbst wenn ich mich bewußt Nachmittags dran setze passiert es ja nicht immer.

    Ein Pc mann aus dem Laden hat mir gesagt, dass das mit dem festen Kanal blödsinn wäre. Das käme nur dann in Betracht, wenn erst gar keine wlanverbindung zu stande käme.
    Bei mir sei es aber so das wärend ich im Netz unterwegs bin die Wlanverbindung flöten geht.

    Sprich.... wenn man die Kanalwahl auf automatisch hat, sucht sich der wlan, beim PCstart einen freien Kanal, sollte dies geschehen sein und er hat einen freien gefunden, so bleibt er da.

    Die ganz hohen Kanäle können außerdem nicht alle wlankarten so wie ich gehört habe.

    Abesehen davon wenn ich an dem einem notebook sitze und dieses Problem auftritt, dann diesen dann runterfahre und an den anderen lappy gehe und diesen dann hochfahre kommt bei diesem auch keine wlanverbindung zu stande. Ist dann nur dieses Netzwerksymbol mit dem gelb roten Punkt zu sehen.
     
  5. Meine persönlichen Erfahrungen sind andere, aber gut. Das muss ja jeder selbst wissen.

    Die automatische Suche nutzt Dir tatsächlich eher beim Start etwas - allerdings setzt das voraus, dass die Umgebung auch stabil bleibt, sprich keine neuen WLANs dazu kommen. Was nützt es Dir die automatische Wahl, wenn irgendwann jemand sein WLAN anschaltet, welches keine automatische Wahl hat, und der Kanal ist derselbe wie bei Dir? Außerdem habe ich mehrmals in der Presse gelesen, dass die automatische Wahl nicht immer zuverlässig funktioniert.

    Mag sein, das nicht alle WLAN-Karten alle Kanäle beherrschen. Aber letztendlich ist nur entscheidend, ob DEINE Karten das beherrschen - das kann man ja vorher abklären.

    Ich kann nur wiederholen, dass ich aus persönlichen Erfahrungen spreche. Ich hatte schon mehrmals komische Phänomene in ZUsammenhang mit abbrechenden Verbindungen, die nach einer sauberen Kanaleinstellung behoben wurden.
     
  6. Habe ja auch erstmal einen festen Kanal eingestellt sowie eine ältere Firmware eingespielt. Jetzt heißt es erstmal abwarten und Tee trinken.
    Aber noch mal zu der Sache mit der festen Kanalwahl. Ich habe jetzt z.B. den Kanal xy. Ich fahre dann den PC hoch und was geschieht, wenn mein Kanal dann bereits besetzt ist? Dann komme ich eventuell gar nicht erst ins Netz weil sonst würde der sich ja einen neuen suchen bei automatisch.
     
  7. hast du nicht dein umkreis gescant um zu erfahren wie verstraht die gegend ist, in der regel werden die modems standart mäsig mit kanal 6 ausgeliefert.

    wenn jetzt neue geräte hin zu kommen, kanst du davon ausgehen das die mehrheitlich den kanal 6 benutzen. das ist mir nämlich bei einem kunden aufgefallen.

    wenn du jetzt auf kanal 13 gehen würdest würdest du weniger störenfriede in deiner nähe haben. es seiden den deine nachbarn lesen gerade auch diesen artickel. deswegen mein vorschlag erst nach messen zu unterschidlichen zeiten bis du einen kanal dauerhaft wählst

    wen der kanal auch überlastet ist wirst du früher oder später auch probleme haben es seiden du wohst etwas abseits.
     
  8. Wir haben Dir mehrere Lösungswege aufgezeigt. Wenn du gegen jede mögliche Lösung ein Gegenargument findest, dann kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen. Ferner, wenn Du aufmerksam meinen Beitrag gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass ich AUCH eine Aussage über die Zuverlässigkeit dieser automatischen Wahl getätigt habe.

    Viel Erfolg.
     
  9. Ich habe noch kein Gegenargument gesagt. Ich habe erstens einmal einen festen Kanal gesetzt, welchen sa´ge ich jetzt nicht :) kanal 13 nicht. Das unterstützt meine wlankarte nicht.
    Dann habe ich die Firmware von 1.13 auf 1.10 zurückgesetzt wie vom Telekommitarbeiter vereinbart. Denn dieses Problem tritt ja erst seit dem Tag auf wo ich auf 1.13 upgedatet hatte. 1.13 scheint aber auch laut Forenberichte probleme zu bereiten.

    Was mein Umfeld aneht.
    Habe ich auch mal nachgeschaut. Ob Morgens oder nachmittags sind immer die gleichen on. Gehen keine und kommen keine neuen hinzu. Wenn ich mich nicht verzählt habe sind es 15 Wlans . Sogar mit genügend Signalstärke auf die ich zugreifen könnte wenn ich dann den Schlüssel hätte.

    Wie gesagt das Problem tritt nur alle paar Wochen auf daher kann ich noch nichts sagen.
     
  10. Nun wie ich versprochen hatte wollte ich mal eine kurze Rückmeldung geben wie der Stand der Dinge so ist. Nun habe ich jetzt eine Zeit lang den Router mit der älteren Firmware sprich 1.10 laufen gehabt und bis jetzt ist dieses besagte Phänomen nicht aufgetreten. soll heißen das die aktuelle derzeit Firmware 1.13 in Verbindung mit 16000 Leitung wirklich fehlerhaft ist, wie schon in dem telekomforum beschrieben.
    Bleibt dann abzuwarten wenn ein neues Firmware kommt.
    Ich habe mir aber zur Sicherheit die Firmware 1.10 mal auf Cd noch zusätzlich gebrannt, damit ich im Falle der Fälle immer wieder darauf zurückgreifen könnte.
     
Die Seite wird geladen...

Speedport w504v Phänomen - Ähnliche Themen

Forum Datum
WAN PING an bei Speedport W 723V (B) Netzwerk 19. Mai 2016
drahtlosen USB-Adapter geeignet mit Speedport W 700 V Windows XP Forum 22. März 2012
Verbindung Philips Sremium zur USB-Festplatte am Speedport W722V Windows XP Forum 15. Feb. 2012
Problem mit LAN Verbindung mit Speedport W 504V von T-Home Netzwerk 5. Feb. 2011
Speedport w102 von T-Home Netzwerk 7. Jan. 2011