Speicherplatz sehr hoch trotz Restart

Dieses Thema Speicherplatz sehr hoch trotz Restart im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Xena, 11. März 2007.

Thema: Speicherplatz sehr hoch trotz Restart Hallo, hoffe, dass hier das richtige Forum ist: mein Computer (Fujitsu Siemens, Scaleo L, 256MB RAM, 120 GB...

  1. Hallo,

    hoffe, dass hier das richtige Forum ist: mein Computer (Fujitsu Siemens, Scaleo L, 256MB RAM, 120 GB HDD,->Kontingentverwaltung' nicht aktiviert, Eigenschaften C: Dateisystem NTFS) ist recht langsam geworden. Doch selbst nach einem restart (XP-CD drüberlaufen lassen) ist die Speicherbelegung nach meiner Meinung immer noch SEHR hoch und der Computer ist auch nicht wirklich schneller.
    Von 120 GB sind jetzt bereits 67,205 BELEGT und nur 52,783 frei. Kann das denn sein? Ich hab doch noch gar keine Software, Word, o.ä., installiert!!!

    Kann mir da jemand helfen?

    Danke und Gruss
     
  2. Hallo Hägar, hab das Programm benutzt, bin aber nicht wesentlich schlauer. Das Ergebnis ist: von

    58.206 MB C:\ sind (und warum werden hier nur 58 GB angezeigt?):
    47.483 MB Dokumente und Einstellungen
      4.029 MB Programme
      2.034 MB WINDOWS
      1.874 MB Works
         688 MB [Dateien]
         532 MB Nero
      . . .

    Ist da für Dich was deutlicher geworden?
    Danke und Gruss
     
  3. [sarkasmus]
    die Verzeichnisbäume kann man aufklappen!
    [/sarkasmus]

    ;DD
     
  4. Da hast Du natürlich nicht ganz unrecht ....

    Unter->Dokumente und E..' ist im Prinzip noch alles da, alle Ordner, alle Dateien, Bilder, etc. Hab mich auch schon gewundert weshalb ich meinen vorigen Computernamen nicht mehr vergeben durfte.

    Was also jetzt tun? Langsam ist er immer noch, allein wenn man den IE aufmacht, bis da mal eine Seite geladen ist ....
    Kann doch nicht alles per Hand löschen?!
     
  5. Ausmisten und defragmentieren, evtl auch mal Datensicherung machen.... neuinstallieren...
    ein bisschen Eigeninitiative muß schon sein. :p
     
  6. Also, das mit dem Defragmentieren kommt noch.
    Aber nun mal zum Gesamtverständnis:

    Ging da was bei der Installation von XP schief? Dachte immer bei einer Formatierung von C: wirklich alles gelöscht wurde?! und nicht im Prinzip alles noch da ist?!

    Kann man denn nicht so die CD drüberlaufen lassen, dass wirklich alles weg und die Festplatte wieder leer ist?

    Kann mich erinnern, dass ich gefragt wurde, welches Dateisystem ich formatieren will, NTFS?, alles so beibehalten. Kann man da nicht etwas anderes machen, damit wirklich alles wieder auf 0 gesetzt wird?
     
  7. Beibehalten = Daten blieben erhalten
    formatieren = Partition leer.
     
  8. Also, habe damals normaler Windows Re-start oder so ähnlich ausgewählt, den genauen Text weiss ich nicht mehr, jedenfalls mit dem bekannten Ergebnis. An die beiden anderen Optionen, die irgendwas mit NTFS oder FAT im Befehl hatten, hab ich mich gar nicht erst rangetraut.

    1) Weiss da jemand was genau auszuwählen ist, damit beim Formatieren alle Dateien gelöscht werden?

    2) Kann ich auf > Arbeitsplatz > Symbol C:\  > rechte Maustaste auch den Befehl:->formatieren' wählen und dann mit CD re-booten?

    Danke für Eure Hilfe
     
  9. hp
    hp
    die daten sind nach dem formatieren weg, egal ob du fat32 oder ntfs auswählst ...

    nein, da auf c: normalerweise das betriebsystem installiert ist und du dadurch aktive prozesse hast. das formatieren kannst du über den cd-boot beim installieren von xp erledigen ...

    greetz

    hugo
     
Die Seite wird geladen...

Speicherplatz sehr hoch trotz Restart - Ähnliche Themen

Forum Datum
Speicherplatzbelegung verstellt sich Windows 7 Forum 23. Juli 2016
Windows viel Speicherplatz Windows 7 Forum 14. Feb. 2015
Virtualbox Partition Speicherplatz wieder freigeben Virtualisierung & Emulatoren 27. Jan. 2015
Auf Partition angeblich kein Speicherplatz mehr vorhanden Windows Vista Forum 29. Mai 2014
window Speicherplatz Windows XP Forum 17. Sep. 2013