Ständiges Einfrieren & Windows Explorer-Abstürze

Dieses Thema Ständiges Einfrieren & Windows Explorer-Abstürze im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Bogey, 2. Apr. 2007.

Thema: Ständiges Einfrieren & Windows Explorer-Abstürze Hallo! Mein Notebook (Toshiba Satellite M30X-167, Windows XP Home SP2, 1.7GHz, 1024 MB RAM) wird seit ein paar...

  1. Hallo!

    Mein Notebook (Toshiba Satellite M30X-167, Windows XP Home SP2, 1.7GHz, 1024 MB RAM) wird seit ein paar Wochen nach 1 ? 3 Stunden Betrieb oft unerträglich langsam, friert dann entweder irgendwann ein oder läßt sich, auch wenn die Programme wenigstens noch träge reagieren, nicht mehr herunterfahren, obwohl es der Systemüberwachung in der Google-Desktop-Seitenleiste zufolge manchmal eigentlich gar nicht überfordert ist (z.B. einmal schon bei der Anzeige CPU 50%, Speicher 59%). Kurz zuvor hatte ich z.B. die Anzeige CPU 10%, Speicher 36%, und es dauerte trotzdem einige Sekunden von Word auf den laufenden Firefox zu wechseln und danach, um im Firefox von einem Tab zum nächsten zu springen bzw. einen Tab zu schließen. Aber jetzt scheint wieder alles normal zu laufen. Allerdings ist die CPU sehr leicht auf 100% zu bringen, z.B. gerade beim Öffnen der 39 MB Log-Datei von Dr.Watson.

    Häufig wird auch der Windows Explorer ?wegen eines Problems (?) beendet?, ohne daß ich einen eindeutigen Grund dafür feststellen konnte. Der Windows Explorer wurde z.B. mehrmals geschlossen, als ich gerade Firefox (also mein speicherintensivstes Programm überhaupt!) und Thunderbird beendet hatte, was für mich dagegen spricht, daß es etwas mit Speichermangel zu tun hatte. Der Windows Explorer verbraucht bei mir übrigens sehr viel Speicher - heute war er schon auf 60 MB - ist das normal?

    Hab das einzige in den letzten Wochen installierte neue Programm (neueste Version von Cyberhawk, vorher hatte ich schon vier Vorgängerversionen drauf) mehrmals versuchsweise von vornherein abgeschaltet, keine Auswirkung. Welche Programme ich in dieser Zeit geupdated habe, weiß ich nicht mehr genau. Da wird wohl PTB Synchron, Klebezettel NG und der Firefox 1.5 darunter gewesen sein. Aber da ich primär Firefox im Verdacht hatte, hab ich schon versucht, einmal statt mit dem Firefox mit Internetexplorer 7 zu surfen, und da wurde ebenfalls der Windows Explorer wegen eines Problems geschlossen, auch das vorbeugende Beenden der anderen genannten Programme oder der mir ebenfalls verdächtigen RightMark CPU Clock Utility zeitigt keinen Erfolg. Es bringt auch nichts, wenn ich die speicherintensivsten Programme ? Firefox, a-squared-guard, Tor/Vidalia, Teatimer, Skype - ausschalte, sobald?s langsam wird, ebensowenig ein Defragmentieren des RAM, irgendwann friert trotzdem alles ein und/oder der Windows Explorer stürzt ab (?Explorer.EXE hat ein Problem festgestellt und muß beendet werden?) .

    Wenn?s kritisch wird, läßt sich der Taskmanager entweder gar nicht mehr starten oder wenn ich ihn schon vorbeugend eingeschaltet habe, reagiert er nicht auf meine Eingaben; egal ob ich ein Programm beenden oder den Computer herunterfahren will, kommt dann am Taskmanager ?Keine Rückmeldung?.

    Dr.Watson zeigt für die Pannen eine Anwendungsausnahme in C:\WINDOWS\Explorer.EXE auf, Ausnahmenummer: c0000005 (Zugriffsverletzung).

    Im Gerätemanager keinerlei Hinweise auf Troubles mit der Hardware.

    Das Notebook fühlt sich nicht heiß an ? da es ein Toshiba Satellite M30X-167 ist, läßt sich leider mit keinem Tool die Temperatur messen (der wärmste äußere Gehäusepunkt hat 30 Grad C).

    Habe den Computer mit Norton 2004, a-squared, Ad-Aware und Spybot gescannt, außer einem Dutzend Tracking Cookies wurde keine Malware gefunden. Norton 2004 hab ich übrigens schon seit zwei Jahren drauf - damit mir keiner erzählt, das wäre schuld.

    Auch mit HijackThis konnte ich nichts Verdächtiges finden, nur unbedenkliche Programme, die entweder schon von Haus aus am Computer drauf waren oder die ich wissentlich installiert habe.

    Hat vielleicht jemand eine Ahnung, was schuld sein könnte?

    Besten Dank im voraus

    Bogey
     
  2. hp
    hp
    check mal nach, ob das notebook nicht zu warm wird ...

    greetz

    hugo
     
  3. Das hab ich ja schon in meiner Anfrage klargestellt:
     
  4. Leider hast Du viele System eingreifende Programme installiert und nur ein testweises ausschalten dieser Programme bringt nicht viel da diese meistens immer noch im Hintergrund teilweise laufen.

    Das beste ist wenn Du das System neu installierst den alles andere sind nur vorübergehende Lösungen.

    Walter

    ???
     
Die Seite wird geladen...

Ständiges Einfrieren & Windows Explorer-Abstürze - Ähnliche Themen

Forum Datum
KB 958559 / Eigenständiges Windows Update-Installationsprogramm Windows 7 Forum 30. Okt. 2016
Ständiges fehlen von .dll dateien Windows 7 Forum 13. Dez. 2014
selbstständiges Klicken in Eingabefeldern Windows XP Forum 6. Nov. 2011
Vollständiges Anzeigen der Kalendar-Überschriften in der Monatsübersicht Windows XP Forum 4. März 2010
Backup- und Recovery für Mittelständiges Unternehmen Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 28. Apr. 2009