Stick-Fehler?

Dieses Thema Stick-Fehler? im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von BigWoelfi, 14. Sep. 2007.

Thema: Stick-Fehler? Hallo, habe einen USB-Stick 2 GB von CORSAIR. Da habe ich viele Daten drauf gehabt, die, gleich vorweg, nicht so...

  1. Hallo,

    habe einen USB-Stick 2 GB von CORSAIR.

    Da habe ich viele Daten drauf gehabt, die, gleich vorweg, nicht so wichtig waren, dass sie nicht auch zu ersetzen sind, so dass ich den Stick auch formatieren kann.

    Ich habe da also in den letzten Tagen einige Dateien draufkopiert, Beispielsweise die Installationsdatei von Symantec Internet Security 2008, nachdem ich die von Symantec gedownloadet hatte. Vom Stick soltle sie auf einen zweiten PC und dort installiert werden.

    Folgende Situation ist eingetreten:

    Auf dem ersten PC ist das Programm-Icon für die Datei angezeigt worden und der Zugriff auf die Datei war möglich.
    Nachdem ich den Stick in einen USB-Slot des zweiten PC gesteckt hatte, wurde das Programm-Icon nicht mehr angezeigt, sondern so ein weißes Standard-Icon.
    Zurück auf den 1. PC wird das Icon ebenfalls nicht mehr angezeigt. Ich kann die Datei löschen. Wenn ich allerdings einen anderen Ordner aufrufe und zum ersten Ordner zurückkehre, ist die Datei wieder da, mit dem Standard-Icon.

    Richte ich einen Ordner auf dem Stick ein und kopiere ich die Datei neu dort hinein, kann ich, nachdem der Stick im zweiten PC war, den Ordner nicht mehr aufrufen, weil er angeblich fehlerhaft ist.

    Nicht schlimm, denke ich, formatiere ich den Stick eben, aber weit gefehlt. Formatieren geht ebenfalls nicht, wegen diesem blöden Ordner. Zumindest meldet XP, dass Formatieren nicht möglich war und wenn ich schaue, sind die Daten auf dem Stick genau bis vor diesen Ordner gelöscht und peng, Ende.

    Wer weiß Rat bitte?

    Gruß, Wolfgang
     
  2. ein ähnliches Problem hatte ich @work sehr oft. Passierte meisst unter Win2k, wenn man Daten draufschaufelt und danach dieses blöde HW-deaktivieren vergisst und einfach den Stick zieht.

    Ich habs auf die üblichen Möglichkeiten nicht hinbekommen. Mein letzter Notnagel war hier immer ne Linux-VM (evtl auch Boot-CD) mit einem Fat/NTFS-Tool, dort den Stick als LW mounten und einfach alles löschen. Danach unter Windows wieder formatieren.

    Andere Lösungen hab ich bisher nicht rausfinden können...