Summe in Excel 2003 nach mehrern Kriterien

Dieses Thema Summe in Excel 2003 nach mehrern Kriterien im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von batze, 19. Okt. 2004.

Thema: Summe in Excel 2003 nach mehrern Kriterien Hallo, ich probiere nun schon seit mehreren Stunden an einer augenscheinlich einfachen Formel, aber alle Versuche...

  1. Hallo,

    ich probiere nun schon seit mehreren Stunden an einer augenscheinlich einfachen Formel, aber alle Versuche mit SUMME / SUMMEWENN / TEILERGEBNIS / UND / ODER und deren Kombinationen führen nicht zum gewünschten Erfolg!

    Also, vereinfacht stellt sich mein Problem wie folgt dar:

    Es sollte z. B. Spalte A nach dem Monat Oktober und Spalte B nach einem bestimmten Namen dursucht werden und nur wenn beide Kriterien in einer Zeile (also z. B. A1 und B1, sowie A25 und B25) übereinstimmen die Summe der beiden Zeilen in einer extra Spalte ausgegeben werde!

    Ich hoffe, Ihr könnt mir dabei weiterhelfen, denn schön langsam Verzweifle ich. (Mit einem Suchkriteriem funktioniert ja das ganze).

    Also, für Euere Hilfe im voraus DANKE!

    batze
     
  2. Hm...
    Wie soll den eine Summe aus zwei Monaten oder aus 2 Namen aussehen?
    Was soll denn da wirklich addiert werden?
     
  3. Oh, sorry

    es sollten die Stunden der Mitarbeiter in Spalte C berechnet werden, wenn beide Kriterien übereinstimmen.

    Also, wie z. B.
    SUMME von den jeweiligen Zeilen in C:C, wenn das Kriterium in Spalte A und das Kiterium von Spalte B übereinstimmen! (Ansonsten die anderen Zeilen nicht berechnen)

    Kriterium in Spalte A = 10, in Spalte B = xyz

    richtig:
    A B C D
    1 10 xyz 08:00 h
    2 10 xyz 12:00 h 20:00 h

    falsch:
    A B C D
    1 10 xyz 08:00 h
    2 11 xyz 12:00 h 20:00 h
    (hier dürften nur die 08:00 Stunden in Spalte D ausgegeben werden)

    Nochmals schon jetzt vielen Dank für Euere Hilfe.
     
  4. Also willst du ausrechnen, wieviel ein bestimmter Mitarbeiter in einem Monat gearbeitet hat?
    Dass Excel dir nachher ausspuckt, welcher Mitarbeiter in welchem Monat wieviel gearbeitet hat? Und du willst die Daten nur in dieser Spalte manuel eingeben?

    Ansonsten überleg doch mal, dir für jeden Mitarbeiter ne extra Spalte zu machen. Dann sieht die Tabelle zwar etwas löchrig aus, aber du kommst zu dem gewünschten Ergebnis.
     
  5. hallo,

    ich denke mal, am besten kommst du in der art mit pivot-tabellen weiter ...

    gruß,
    kath.hundefriseursalon
     
  6. ola,

    das könnte auch mit Teilergebnis gehen ... setz doch die Beispieltabelle mal fort: wie sehen denn die nächsten Zeilen aus?
     
  7. Ist in Spalte A ein Datum oder ein Zahlenwert für den Monat?
    Was steht in Spalte B wirklich drin - xyz doch wohl nicht.
    Ist die Liste ein ganzes Jahr lang und du willst mal nach Mai und mal nach Oktober selektieren?
    Ist das Kriterium in Spalte B immer xyz oder auch mal uvw?

    Gib mal Butter bei die Fische.
     
  8. In Spalte B kommt mit Sicherheit der Name des Mitarbeiters rein, hat er jedenfalls oben in seinem vereinfachten Fall geschrieben.
     
  9. Danke für die vielen Antworten, doch anscheinend muss ich doch noch ausführlicher werden.

    Also, es handelt sich um insgesamt 10 Tabellenblätter für die Erfassung von Mitarbeiterstunden für bestimmte Tätigkeiten im Wareneingang und Warenausgang. Für jede Spedition ist extra ein Arbeitsblatt angelegt in welchen man auch sämtl. gewünschte Daten filtern kann.

    In einem weiteren Tabellenblatt werden dann die Gesamtstunden der einzelnen Mitarbeiter je nach Tätigkeit (z. B. Kommissionierungszeit, Buchungszeit, Ladezeiten usw. --> also sämtl. Arbeitsblätter der verschiedenen Speditionen) zusammengefasst. Also habe ich jetzt die genauen Zeiten wie lange ein Mitarbeiter für Kommissionierungsarbeiten sämtl. Speditionen, für Buchungszeiten sämtlicher Speditionen, usw. beschäftigt war (aber eben von der ersten Eintragung bis zur letzten --> das ganze funktioniert auch!!!)

    ... meine bisherige Formel z. B. für die Entladezeiten sämtl. MA und sämtl. Speditionen im Wareneingang vom ersten bis zum letzten Eintrag

    =SUMMEWENN('Wareneingang abc'!$B:$B;Huber;'Wareneingang abc'!$N:$N)+SUMMEWENN('Wareneingang def'!$B:$B;Huber;'Wareneingang def'!$N:$N))+SUMMEWENN('Wareneingang ghi'!$B:$B;Huber;'Wareneingang ghi'!$N:$N)

    --> hier werden also die Tabellenblätter nach dem Namen Huber durchsucht und die dazugehörigen Zeiten in Spalte N zusammengerechnet.
    Nun soll aber nicht nur nach dem Namen gesucht werden, sondern zusätzlich noch nach dem Monat!
    (Die Spalten in denen die Stunden eingegeben bzw. berechnet werden sind mit [hh]:mm h formatiert, die Spalte mit dem Monat z. B. für Okt. 10 mit ##)

    Hoffentlich habe ich jetzt nicht noch mehr Verwirrung geschaffen.

    Danke und Gruß vom batze
     
  10. OK.
    Dann würde ich an deiner Stelle alle Tabellenblätter um eine Spalte erweitern, in die per Formel Name und Monat geschrieben werden.
    Beispiel
    Spalte A Spalte B Spalte Neu
    Datum Name Monat und Name
    12.10.2004 Müller =TEXT(MONAT(A2);00)&B2
    ... ... ...

    oder auch umgekehrt (Name und Monat).
    In deine bisherige Formel gibst du dann statt Müller einfach 10Müller ein.
    Die Formel ist so strukturiert, daß du auch einstellige Monate zweistellig angeben mußt (03Müller für den März). Das ist hier nicht relevant, aber immer besser für den Fall, daß man mit diesem Monat sonst noch was machen will.
     
Die Seite wird geladen...

Summe in Excel 2003 nach mehrern Kriterien - Ähnliche Themen

Forum Datum
Summenfunktion mit Kriterium (Excel) Windows XP Forum 24. Juli 2012
Excel: Summe beliebiger Anzahl Zellen (also nicht die Werte) ? Microsoft Office Suite 2. Dez. 2010
Excel (Summeohnefarbe) Windows XP Forum 29. Jan. 2007
excel summewenn Microsoft Office Suite 20. Apr. 2006
Excel: Wenn+Summe Microsoft Office Suite 6. Sep. 2005