suse9.0 mit 2 netzerkarten.... problem

Dieses Thema suse9.0 mit 2 netzerkarten.... problem im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von bratensosse, 12. Mai 2004.

Thema: suse9.0 mit 2 netzerkarten.... problem hi ich habe da folgendes problem unter suse 9.0: ich habe ein heimnetzwerk, mit einem router(x.x.x.1), die eine...

  1. hi

    ich habe da folgendes problem unter suse 9.0:
    ich habe ein heimnetzwerk, mit einem router(x.x.x.1), die eine netzwerkkarte(x.x.x.200; eth1) geht direkt zum router, und mit der anderen netzwerkkarte(x.x.x.2; eth0) verbinde ich noch ein anderen rechner(der auch ins internet will;x.x.x.51).
    ping -I eth1 x.x.x.1 funktioniert
    ping x.x.x.51 funtioniert auch
    ping x.x.x.1 funktioniert aber nicht

    weder ich, noch der andere rechner kommen ins internet..... obwohl ip weiterleitung aktiviert ist, und der gateway und auch der dns-server eingestellt ist

    hoffe von euch hat jemand ne lösung parat....

    (bin newbee)....*schäm*
     
  2. hp
    hp
    wenn du nur xxx als ip adresse uns mitteilst, kann dir leider keiner helfen. deine privaten ip-adressen sind nicht geheim, also poste mal deine genaue konfiguration, vor allem welcher nummernkreis und welches subnetz der router hat. am besten gehst du mit allen rechnern über den router ins inet, wenn du über den suse gehst mußt du ja 2x routen. wenn dein router z.b. die ip 192.168.0.1 oder 192.168.1.1 hat, dann vergib der suse die 192.168.1.2 dem anderen rechner die 1.3 usw. netmask sollte 255.255.255.0 sein. dann sind alle im selben netzsegment, dann schließ alle per patchkabel an den router und das internet sowie das lan sollte funktionieren. den router mußt du noch als default gateway eintragen und als primären dns server deffinieren...

    greetz

    hugo
     
  3. oki... also nochmal mit den ips....

    der router hat 192.168.0.1

    mein pc unter windoof hat 192.168.0.2 +netzwerkbrücke, damit ich mit meinem laptop auch online gehen kann
    und unter linux einmal 192.168.0.200 (zum router), und 192.168.0.2 (zum laptop)
    der laptop hat unter linux und windoof 192.168.0.51

    als subnetmask 255.255.255.0 für alle rechner.... habe ich nochwas vergessen*grübel*

    achja..... ich will nicht (wenn möglich) dass ich den laptop umstellen muss, wenn ich an meinem pc unter linux arbeite... also nicht dass ich dann noch großartig was verändern muss (wie nen anderen gateway und so einstellen)
     
  4. hp
    hp
    als gateway und primärer dns-server dient immer der router, über den gehst du ins internet. wenn du das so definiert hast sollte eine verbindung ins internet zustandekommen. das das pingen des routers nicht klappt (ping 192.168.0.1) ist logisch, da du ja 2 karten im selben netzwerk hast nimmt linux die eth0 als erste karte und versucht über die den router zu erreichen, da hängt aber dein laptop dran. versuch mal das ganze umzustöpseln, so daß der router an der eth0 hängt, dann geht zumindest das internet. oder du setzt eine statische route zu dem router über die eth1, dann klappt das auch. schau dir mal den route befehl über die manpages mal genauer an: man route

    greetz

    hugo
     
  5. du meinst im kde die konsole öffnen, dann mit su als root anmelden, und dann man route eingeben???

    und was bedeutet der befehlt, was kann man da so alles machen???
     
  6. hp
    hp
    durch den route befehl wird der weg zum router festgelegt, und zwar mußt du das so einstellen, daß nicht mehr die eth0 sondern die eth1 als lan-karte zum erreichen des routers genommen wird. so wie du es jetzt eingestellt hast, wird die eth0 genommen, da hängt aber der laptop dran. du kannst der eth0 und dem laptop auch eine adresse aus einem anderen netzsegment geben, z.b. 192.168.2.1 und 192.168.2.2, im laptop dann den suse-pc als defaultgateway eintragen am suse rechner den router. dann ist dein kleines heimnetzwerk im 192.160.2.0 netzt, der router und der linux-pc aber im 192.168.0.0 netz, dadurch gibts keine konflikte mehr. der weg ins internet wird dann über die eth1 genommen, der weg ins lan (zum laptop) wird über die eth0 genommen. der route befehl würde in einem konsolfenster so aussehn:

    # route add -host 192.168.0.1 netmask 255.255.255.0 dev eth1

    dann wird der host 192.168.0.1 (also der router) über die karte eth1 (die 2. lankarte) angesprochen. das ganze mußt du al root machen.

    greetz

    hugo
     
  7. also... wenn ich die ganze sache umstöpsel, dann geht komischer weise garnix mehr...... komisch was.....

    ich versuche des nun mal mit deinem rout befehl
     
  8. sooo.... also habe es nochmal versucht mit umstöpseln, aber wie gesagt, dann funxt mit dem pingen gar nix mehr ???

    soo.... und der route befehl funxt auch net, weil er dann schreibt dass es unsinnig ist ....

    kann, ich werde heute abend oder morgen mal die genaue fehlermeldung rauskopieren, muss mir nur erstmal überlegen wie ich des machen, dass ich sie dann unter windoof posten kann...... man is des kompliziert ;D
     
  9. also habe da nun nen bissel was ungestellt, habe gehört dass des einfacher sein soll... aber habe es dann trotzdem net richtig hinbekommen

    also nun mal zu meiner veränderung:
    mein pc (nun server unter windoof) mit der ip 192.168.0.2 ist freigegeben (als gateway und dns die ip des routers 192.168.0.1)

    ´die andere netzwerkkarte hat nun die ip 192.168.1.1


    sooo nun zum laptop: der hat die ip 192.168.1.2 und als dns und gateway die ip meiner 2ten netzwerkkarte eingetragen (also die 192.168.1.1)

    unter windoof klappt des bisher ganz gut so..... *stolz bin*

    aber wie schaut des nun noch unter windoof aus, dann auch alle rechner ihre ip so wie sie nun sind behalten sollen???
     
  10. hp
    hp
    den satz versteh ich jetzt beim besten willen nicht. meinst du zuvällig mit windows linux? da du ja schreibst, daß unter windows das netzt jetzt läuft, vermute ich du meinst linux damit. unter linux mußt du das auch so machen: der router behält seine ip 192.168.0.1 der linuxrechner bekommt an der eth0 die ip 192.168.0.2 als gateway und dns den router eintragen. der eth1 verpasst du nun die 192.168.1.1 als ip und hängst den laptop an die eth1, der laptop hat ja schon die ip 192.168.1.2 und der gateway stimmt auch, also sollte es mit der verbindung über die eth1 auch klappen..

    greetz

    hugo