System-Crash WinXP SP2

Dieses Thema System-Crash WinXP SP2 im Forum "Windows-Updates" wurde erstellt von BigWoelfi, 27. Juni 2005.

Thema: System-Crash WinXP SP2 Hallo, arbeite gerade an dem Notebook eines Bekannten. Der hat diverse Sorgen mit dem Teil, vor allem, dass die...

  1. Hallo,

    arbeite gerade an dem Notebook eines Bekannten. Der hat diverse Sorgen mit dem Teil, vor allem, dass die Kiste äußerst langsam geworden ist und dies vor allem im Internet.

    Bei dem Versuch, Windows zu Updaten ist mir das neue WindowsUpdate zur Installation angeboten worden, dem ich zunächst zugestimmt hatte.
    Installation lief ohne Fehler durch und Neutstart wurde verlangt.

    Durchgeführt und nun beim Neustart dies hier auf blauem Schirm:

    STOP: C0000269 {illegales Verschieben einer System-dll}
    Die System-DLL user32.dll wurde im Speicher verschoben. Die Anwendung wird nicht einwandfrei ausgeführt.
    Die Datei wurde verschoben, da die DLL C:\Windows\System32\ntdll.dll einen Adressbereich belegt, der für Windows-System-DLLs belegt ist. Besor %s %s

    Das kommt, wie gesagt, beim Start und zwar nach Durchlauf des blauen Balkens, auch bei Abgesichertem Modus und auch bei letzte funktionierende Systemkonfiguration.

    Was kann ich tun?

    Gruß, Wolfgang
     
  2. hp
    hp
    die datei ntdll.dll wurde wie es aussieht nicht aktuallisiert und beim neustarten greift die user32.dll auf diese datei zu, die aber einen nicht sp2 stand hat. als lösung würde ich über die wiederherstellungskonsole versuchen, diese 2 dateien user32.dll bzw. ntdll.dll von eine system mit sp2 in die ordner C:\Windows\System32 bzw. C:\Windows\System32\dllcache reinzukopieren. vorher die originale umbenennen z.b. in user32.dll.orig bzw. ntdll.dll.orig. wie die wiederherstellungskonsole funktioniert kannst du hier lesen http://support.microsoft.com/kb/314058/DE/

    greetz

    hugo
     
  3. Hallo,

    irgend wie stehe ich auf der Leitung.

    Die mitgelieferte CD bei dem Notebook (Toshiba) ist offenbar eine reine Recovery, ausschließlich zur Rücksetzung des Systems und mit Formatierung.
    Zumindest wird da absolut keine Auswahl angezeigt, wo man R für Reparatur auswählen kann, wie bei meiner Medion-CD.

    Nehme ich für die Aktion meine Medion-CD, so funktioniert auch der Start und ich kann auch auf die Startpartition schauen und erreiche auch den Windowsordner.

    Aber dann komme ich nicht an das CD-ROM-Laufwerk dran. Heißt, es lässt sich nicht öffnen.

    Wie kriege ich denn nun die beiden Dateien von meinem eigenen Notebook auf den Rechner, in dem die Windows-CD steckt?

    Was da bei Microsoft beschrieben ist bzgl. der Installation der Reparaturkonsole, kann ich auch irgend wie nicht umsetzen. Liest sich alles so, als wenn man die aus Windows heraus installieren muss oder aber bei Start von CD manuell damit arbeiten muss.

    Ach ja: Das Notebook hat kein Diskettenlaufwerk und USB-Stick wird nicht erkannt.

    Gruß, Wolfgang
     
  4. Hallo,

    ist man nicht manchmal ganz einfach nur blond?

    Man muss den USB-Stick natürlich beim Hochfahren mit der CD schon dran stecken haben, dann wird er auch erkannt.

    Beide Dateien umbenannt, von meinem eigenen Notebook mittels Stick rüber kopiert - Neustart - Gleiche Meldung für kernel32.dll - auch umbenannt und kopiert.

    Jetzt: Windows start bis zur Anmeldung - Richtiger Benutzer wird angezeigt, jedoch wird jetzt ein Passwort verlangt. Nach Angabe meines Bekannten hatte er nie ein Kennwort vergeben und beim Hochfahren ist die Passwortabfrage vorher auch gar nicht erschienen.

    Wie kann ich das jetzt regeln?

    Gruß, Wolfgang
     
  5. Hallo, ich noch mal.

    Weiß denn wirklich niemand, wie ich jetzt diese Passwortabfrage ausschalten kann oder wodurch das System jetzt plötzlich meinen könnte, dass da ein Kennwort angegeben werden muss?

    Das kann doch irgendwie nicht richtig sein, dass ich jetzt nach Installation der neuen Updateversion nicht mehr in den Rechner komme und den vielleicht sogar neu aufsetzen soll, oder?

    So eine Schrottinstallation von Microsoft. Na danke schön, kann ich da nur sagen. Wieso merkt diese dämliche Installationsroutine nicht vorher, dass Version oder Stand des vorhandenen SP2 nicht zum Update passt? Das kotzt mich echt an, dass man bei solchen Dingen so ausgeliefert ist und nichts dagegen tun kann.

    Gruß, Wolfgang

    P.S.
    Kann man eigentlich von der Wiederherstellungskonsole aus einen Systempunkt wiederherstellen lassen? Dann könnte man ja starten, wie vor dem Update, denke ich.
     
  6. Hallo,

    neuen Versuch gestartet und zwar mit Knoppix aus der aktuellen PC Welt.
    Kennworte zurückgesetzt für den Benutzer und auch für den Administrator. Wird bei neuem Start und neuem Aufruf mit Knoppix als Blank ... angezeigt, also leer jetzt.

    Trotzdem erscheint die Kennwortabfrage unter Windows weiter, sowohl bei Normalstart als auch im abgesicherten Modus und die Eingabe von Enter führt zur Fehlermeldung:

    Sie können aufgrund eines Fehlers nicht angemeldet werden:
    Das Programm hat einen Befehl ausgegeben, aber die Befehlslänge ist falsch.

    Gruß, Wolfgang
     
  7. hp
    hp
    könnte man, aber: da du das sp2 schon installiert hast, bringt das nichts außer chaos. die wiederherstellungsfunktion ersetz nur einträge in der registry, die systemdateien bleiben unangetastet. wenn, dann solltest du das sp2 mit deinstallieren, dann den systempunkt vor dem sp2 installieren anwählen usw. hier http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;307545 der artikel über die wiederherstellungskonsole und hier http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;875350 wie man sp2 deinstalliert ... das problem ist nur: wenn ich deinen letzten post richtig interpretiere, kannst du den abgesicherten modus gar nicht mehr starten. oder doch?

    greetz

    hugo
     
  8. Also starten kann ich den schon, jedoch werden sowohl für den Admin als auch für den einzigen Benutzer Kennwörter verlangt, obwohl mit Knoppix die Kennwörter mit * auf Blank, also leer gesetzt worden sind.

    Und da ist eben Ende der Fahnenstange zurzeit.
    Keine Idee bezüglich der Kennwortausschaltung? Es gibt ja normal die Möglichkeit, über TuneUp2004 (oder auch sonst im System) die Kennwortanmeldung außer Kraft zu setzen oder aber für eine automatische Anmeldung zu sorgen, indem man das Kennwort, dem Benutzernamen zugeordnet, abspeichert.

    Kann man da nicht über Knoppix dran kommen oder über die Wiederherstellungskonsole? Kann man die Kennwortdatei nicht einfch löschen?

    Gruß, Wolfgang
     
  9. hp
    hp
  10. Also,

    die Passwörter hatte ich ja bereits zurückgesetzt, ohne dass der erwartete Erfolg eingetreten ist.

    Habe mit meinem Bekannten gesprochen. Das Book wird platt gemacht und neu aufgesetzt.

    Danke für die Hilfeversuche und Gruß
    Wolfgang
     
Die Seite wird geladen...

System-Crash WinXP SP2 - Ähnliche Themen

Forum Datum
Treiber + WinXP_Pro_SP3 Windows XP Forum 10. Apr. 2016
System Care Antivirus WinXP Viren, Trojaner, Spyware etc. 21. Aug. 2013
Win7+WinXp Windows XP Forum 17. März 2012
WinXp 32 und Win 7 64, Auf einem Neuen Rechner Bitte um Hilfe Hardware 26. Aug. 2011
Win7 und WinXP auf 2 Festplatten Windows 7 Forum 20. Okt. 2009