Systemwiederherstellung beschädigt

Dieses Thema Systemwiederherstellung beschädigt im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Bogey, 17. Juli 2007.

Thema: Systemwiederherstellung beschädigt Hallo! Nachdem ich das Tool TweakPower Beta http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_12999903.html installiert und...

  1. Hallo!

    Nachdem ich das Tool TweakPower Beta http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_12999903.html installiert und damit ein paar kleine Eingriffe vorgenommen hatte, kam es ein paar Stunden später zu einem Systemabsturz und nach dem dann notwendigen Kaltstart funktionierte der Internetradioempfang nicht mehr, alle Audioplayer spielten nicht mehr und ich konnte meine Hotmail nicht mehr runterladen (die GMX-Mail hingegen schon). Als ich deshalb schließlich eine Systemwiederherstellung vornehmen wollte, waren sämtliche Wiederherstellungspunkte zur Gänze verschwunden. Ich hatte vor der Installation von TweakPower Beta einen Wiederherstellungspunkt gesetzt, das Programm hatte automatisch noch einen angelegt, aus den Vorwochen war mindestens noch ein Dutzend da und ich hatte das Vorhandensein der Wiederherstellungspunkte vor den Änderungen sicherheitshalber kontrolliert.

    1.) Das ist auf diesem Notebook mit Windows XP SP2 nun mindestens das zweite Mal innerhalb von zwei Jahren, daß mir sämtliche Wiederherstellungspunkte abhanden gekommen sind.
    Ich habe für die Systemwiederherstellung 3853 MB reserviert. Der Desktopbereinigungs-Assistent ist deaktiviert. Die 90-Tage-Grenze für alte Wiederherstellungspunkte konnten maximal zwei oder drei Punkte erreicht haben.
    Der Ordner System Volume Information ist von Antiviren-Scans ausgenommen.
    Habe nun die Festplatte mit Norton Antivirus und a-squared gescannt und keinerlei Malware gefunden.
    Was könnte am Verschwinden der Wiederherstellungspunkte schuld sein?

    2.) Kann man eine Systemwiederherstellung dadurch einwandfrei ersetzen, daß man ein problematisches Programm deinstalliert und nachher mit ERUNT http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_13012161.html die Registry in den vorigen Zustand bringt? Internetradio, Player und Hotmail-Herunterladen funktionierten danach nämlich wieder einwandfrei, dafür gab es dann gröbere Probleme, das plötzlich deaktivierte Auto-Protect von Norton Antivirus wieder einzuschalten...

    3.) Ich habe zwei Benutzerkonten, nämlich einen Administrator und einen eingeschränkten Benutzer. Die geschilderten Probleme und der Systemabsturz haben sich auf dem eingeschränkten Benutzerkonto ereignet. Früher habe ich auf diesem schon oft mittels suDown http://sudown.sourceforge.net/ einerseits Wiederherstellungspunkte angelegt und andererseits Systemwiederherstellungen durchgeführt.
    Beim Versuch einer Systemwiederherstellung bekomme ich jetzt aber wie schon oben gesagt sowohl auf dem eingeschränkten Benutzerkonto (mittels suDown Zugriff mit Administratorenrechten) als auch auf dem Administratorenkonto die Meldung, daß keine Wiederherstellungspunkte vorhanden wären. Der Ordner System Volume Information enthält allerdings 628 Dateien, 14 Unterordner und hat 224 MB.
    [​IMG] In den dortigen RP-Ordnern ist jedoch kein einziger snapshot-Ordner, ist das die Ursache, daß keine Wiederherstellungspunkte angezeigt werden?
    Mit PC Inspector File Recovery hab ich etliche snapshots als gelöscht (!?) aufgespürt; würde es genügen, wenn ich die in den jeweils datumsmäßig passenden RP-Ordner einfügen würde – ich will nichts kaputtmachen, was eventuell noch zu retten wäre, verliere jetzt langsam schon den Überblick...
    Und wieso bzw. wodurch konnten sie gelöscht werden? Zum Zeitpunkt des Malheurs war ich erstens als eingeschränkter Benutzer unterwegs und im übrigen war zweitens beim Ordner System Volume Information die Sicherheit (XPFSE) so eingestellt, daß man selbst mit Administratorenrechten keinen Zugriff hatte! Außerdem läßt sich beim Ordner System Volume Information und seinen Unterordnern ja der Schreibschutz nicht dauerhaft entfernen.

    Besten Dank im voraus für Erklärungen und hilfreiche Tipps

    Bogey
     
  2. Diese Frage solltest du schnurstracks dem Entwickler von diesem TweakPower Beta stellen !
    Wenn du tatsächlich nur ...
     
  3. Da wirst Du vermutlich nicht um eine Neuinstallation herumkommen, für solche Experimente sollte man immer eine Image Datei auf einem externen Speichermedium erstellen dann hast Du keine Probleme.

    Walter

    :(
     
  4. @Microchip
    In den paar Stunden zwischen Installation bzw. Eingriff und Absturz erfolkgte allerdings auch ein automatisches Windows-Update...

    @Walter
    Mit dem Image haste natürlich recht, immerhin hab ich im Notfall eins, welches bloß ca. 1 Woche alt ist. Und von Eigenen Dateien, Mail etc. immer tagesaktuelle Backups.

    Hab die Registry aber wie erwähnt mit ERUNT wiederhergestellt (also aktueller Stand vor den Eingriffen). Bis jetzt läuft anscheinend wieder alles.

    Wird mir für die Zukunft eine Lehre sein...

    MfG Marx_Brother
     
  5. hallo Bogey,
    selbstverständlich kann keiner hier 100 % wissen, was das schiefgegangen ist, aber zu 99 % kann man es auf dieses Beta-Teil schieben. Du selbst schreibst ja, daß per Erunt die Registry wieder hergestellt worden ist.
    Für mich ein Fall von zu Tode gepflegt durch Systemoptimierungstool.
     
Die Seite wird geladen...

Systemwiederherstellung beschädigt - Ähnliche Themen

Forum Datum
Schwarzer Bildschirm nach Systemwiederherstellung Windows 7 Forum 4. Jan. 2016
Systemwiederherstellung mit Windowsimagebackup Windows 8 Forum 21. Apr. 2015
Systemwiederherstellung beansprucht eigenmächtig zuviel HDD Platz. Windows 7 Forum 31. März 2015
Systemwiederherstellung nicht zugänglich Windows 7 Forum 7. Feb. 2015
Problem bei Systemwiederherstellung Windows 7 Forum 22. Dez. 2014