Telefonverkabelung

Dieses Thema Telefonverkabelung im Forum "Hardware" wurde erstellt von FredAffe, 6. Juli 2008.

Thema: Telefonverkabelung Hallo, ich muss einen NT-Split (Sphairon NTBA7) antüddeln an unseren Post-Verteiler. In diesem alten Thread wurde...

  1. Hallo,

    ich muss einen NT-Split (Sphairon NTBA7) antüddeln an unseren Post-Verteiler.

    In diesem alten Thread wurde das schonmal so ähnlich behandelt, aber nicht meine weiteren Fragen.

    Ich mache das also so, dass ich die Drähte, an die ich sonst eine TAE-Dose andrahten würde, einfach an LINE anklemme (wierum dürfte ja bei UK[sub]0[/sub] egal sein).
    [​IMG] => die obersten beiden Klemmen, da klemme ich ein zweiadriges Kabel an und die anderen Enden klemme ich an LINE im NTsplit.

    Jetzt will ich gerne folgendes machen:

    Nach oben liegt ein vieradriges Kabel. Das war vorher am Postverteiler und am anderen Ende ist noch eine TAE-Dose. Ich würde jetzt gerne die TAE-Dose aus der Wand nehmen und eine RJ45-Dose anschließen. Vier Adern dürften ja für ein ISDN-Telefon reichen. Wie klemme ich das andere Ende in die Klemmen, damit ich nicht extra noch einen RJ45-Stecker dranfriemeln muss?

    Hier gibts eine Anleitung zum NTsplit.

    Es gibt eine orangene Klemme, die mit S[sub]0[/sub]-Klemme und darunter mit b2 a2 b1 a1 beschriftet ist. Wenn ich in der RJ45-Buchse die Drähte 3,4,5 und 6 belege, wie muss ich dann diese Drähte an diese Klemme tun?

    Vielen Dank für Eure Hilfe schonmal!!!
     
  2. Hey das ist ja super! Danke!!

    Werde es aber anders machen ;)

    So:

    Keller:
    Postverteiler (Eingang Amt) an NTsplit (ob über Dose oder über Draht soll der Typ entscheiden, der am Dienstag kommt...)
    vom NTsplit an DSL-Modem und T-Sinus 45 isdn Basisstation
    vom Modem an P-LAN

    und jetzt folgendes:

    Die T-Sinus 45 isdn hat zwei analoge TAE-Anschlüsse. Ich möchte die TAE-NFN-Dose oben im Erdgeschoss erhalten. Die Mobilteile kommen im ganzen Haus gut klar, wenn die Basis im Keller rumfunkt (hab ich schon getestet). Es gibt aber noch einen Anrufbeantworter, und es wäre ja ziemlich blöde, wenn man den immer im Keller abhören müsste ;)

    Also würde ich gerne vom TAE-Anschluss Intern 21 der Basisstation zu der Dose im Erdgeschoss.

    Dazu würde ich an das vorhandene Kabel, das vorher am Postverteiler dran war (zwei Adern) unten einen TAE-Stecker dranmachen, sodass ich quasi eine Verlängerung durch die Wand habe, und als Ende keine Kupplung, sondern eine Dose.

    Wie muss ich jetzt die Dose im Erdgeschoss andrahten, damit ein N-Anschluss funktioniert (brauche nur einen N, keine Fs), und wie müsste ich den Stecker unten dranmachen? Hast Du da auch so eine tolle Sache? Das wäre echt hilfreich :)

    Muss ich die Dose überhaupt ändern? Die war ja vorher immer von unten aus dem Keller aus dem Postverteiler mit Amt beschaltet... OB die Schaltung N-N-F funktioniert hat, weiß ich nicht ;)

    Sehe ich das richtig, dass ich am Stecker einfach nur Pin 1+2 (La und Lb) anschließen muss, und an der Dose genauso??

    Vielen Dank nochmal!!!
     
  3. Ich blick da nicht so ganz durch, was du vorhast. Für einen analogen Anschluss werden nur 2 Drähte benötigt, die kommen an der TAE-Dose an die Klemmen a und b bzw. je nach Beschriftung an 1 und 2.
    An einem TAE-Stecker werden die beiden unteren Anschlüsse auf der linken (1+2) Seite benutzt, für eine evtl. erforderliche Rückleitung die beiden unteren auf der rechten Seite (5+6).

    3| |4
    2| |5
    1| |6
     
  4. ich denke, dass macht der typ am dienstag für einen backschisch...

    aber Fliewatüüt ist ja schon ordentlich eingestiegen und weit vorgedrungen.....

    is schon erstaunlich, was man mit zwei drähten alles machen kann......
     
  5. Ähhh also folgendes:

    Stell dir vor, ich hätte im Keller eine analoge Telefondose (TAE nur F [diese sitzt im Endeffekt als Dose im Sinus 45 isdn]). Es geht ein Kabel mit zwei Adern hoch zu einer NFN-Dose (angedrahtet an 1 und 2 bzw. La und Lb oder a1 und b1). Ich will die Dose im Keller behalten und die Dose oben trotzdem nutzen.

    Jetzt nehme ich einen Stecker (TAE-F) und löte den einfach an das ankommende Kabel an. Da ich oben weiß, wer 1 und 2 ist und unten logischerweise auch, löte ich also den Draht, der oben an der NFN-Dose an 1 ist, an den Stecker an Pin 1. Und den, der an 2 ist an Pin 2.

    Kann ich jetzt einen Anrufbeantworter oben an die Dose an eine N-Buchse anschließen und funktioniert der dann theoretisch?

    Das ist das, was ich wissen wollte.

    Der Typ am Dienstag ( ;) ) muss im Prinzip gar nichts machen ;) Kann ich alles alleine :coolsmiley: Aber darf ich natürlich nicht :p Also müsste ER mir quasi den NTSplit, den ich hier liegen habe (sogar schon mit Kabel bestückt) nur noch im Postverteiler antüddeln und kann wieder nach Hause gehen...

    Vielen Dank für Eure Hilfe auf jeden Fall!!
     
  6. wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du eigentlich eine parallele beschaltung angedacht (korrigier mich notfalls), das ist aber technisch nicht erlaubt, weil dann ein mithören möglich wäre, was natürlich ausgeschlossen sein muss. deshalb trennen nebenstellen-geräte auch die leitung zur abfragestelle (F), um sie beim auflegen wieder zu verbinden. das ist auch der eigentliche unterschied zwischen nebenstellenanschlüssen (N) und abfrageanschlüssen (F). erstere schalten die leitungen a+b in der dose über schaltkontakte, und bei angeschlossenem gerät über das gerät weiter. abfragestellen haben nur ankommende leitungen (a+b). deshalb sind die stecker von nebenstellenapparaten (faxe) und abfragegeräten (telefonen) (sorry, widerwärtiges telekomdeutsch ;)) auch codiert, um sie nicht falsch stecken zu können (die kleinen nasen seitlich an den steckern).

    wenn du bis hierhin gefolgt bist, weisst du nun, dass du eine zusätzliche dose so anschliessen musst, dass bei anstecken eines abfragegerätes an der ersten dose eine verbindung zur zweiten dose unterbrochen werden muss, und bei anschluss von nebenstellengeräten an allen dosen eine funktion eines telefongerätes an der letzten dose sichergestellt sein muss.

    bei unklarheiten in der räumlich/physischen implementation - der typ am dienstag..... ;)
     
  7. Hallo Werner und Fliwatüüt,

    nein, ich will nicht parallel schalten... Ich fang am besten nochmal von Vorne an :D

    Ich habe eine TAE im Keller. Daran schließe ich den NTsplit (Splitter und NTBA) an.
    An den NTsplit schließe ich das DSL-Modem an und schicke das DSL-Signal von da an über das Stromnetz (Homeplug/PowerLAN). Außerdem schließe ich die T-Sinus 45 isdn Basisstation an.

    An die Basisstation kann ich die beiden Funktelefone ankoppeln. Die Basisstation verwaltet außerdem die MSNs.

    Diese Station hat aber zwei zusätzliche analoge TAE-Steckdosen integriert, an die man z.B. Fax oder Anrufbeantworter anschließen kann. Diese Anschlüsse werden genauso behandelt wie angemeldete Mobilteile.

    An Intern 21 (den ersten analogen TAE-Anschluss) soll jetzt ein Anrufbeantworter. Der soll aber nicht im Keller stehn, sondern im Erdgeschoss.

    Und jetzt kommt das mit der Dose ;)

    Ich habe noch das Kabel von der alten Dose unten - das Kabel ist nirgends mehr angeschlossen, die Dose läuft quasi ins Leere:

    NFN-Dose im EG (Kabel an 1+2) ====> im Keller: Leitung 1+2 sind nirgends angeschlossen und baumeln aus der Wand.

    An dieses Kabel mit den zwei Adern will ich jetzt einen Stecker antüddeln - Logischerweise so: Am TAE-Stecker Pin 1 an das Kabel, was an der Dose an Pin 1 ist und Dose2 an Stecker2.

    Diesen Stecker stecke ich dann in die Basisstation. Damit habe ich quasi den Anschluss von der Station ins Erdgeschoss verlängert - nur mit Hilfe des Kabels, das in der Wand liegt und muss nicht eins durch Treppenhaus und Wohnzimmer spannen.

    Die Frage, die ich hatte, war einfach nur:

    REICHT ES für einen AB oder ein Fax, wenn ich Pin 1 + 2 vom Anschluss an der Station weiterreiche an die Dose und es da wieder an 1 und 2 antüddel?!

    :) Ist doch eigentlich ganz einfach ;)
     
  8. So, bin total glücklich... der Telekom-Mann heut Mittag (!! - er kam eine Stunde nachdem die vierstündige Wartefrist abgelaufen war...) hat einfach eine erste TAE an den Verteiler drangemacht, ich hab alles angeschlossen und sogar meine AB-Weiterleitung ins EG funktioniert ;)


    Tausend Dank nochmal für Eure Hilfe!!! :1
     
Die Seite wird geladen...

Telefonverkabelung - Ähnliche Themen

Forum Datum
Telefonverkabelung Hardware 29. Apr. 2005