Terminalserver oder Einzelplatznetzwerk? Entscheidungshilfe

Dieses Thema Terminalserver oder Einzelplatznetzwerk? Entscheidungshilfe im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von lummo, 31. Jan. 2007.

Thema: Terminalserver oder Einzelplatznetzwerk? Entscheidungshilfe Holla Leute, für zwei Schulungsräume sollen 40 gleiche Rechner angeschafft werden. Ich sehe da einen Haufen...

  1. Holla Leute,

    für zwei Schulungsräume sollen 40 gleiche Rechner angeschafft werden. Ich sehe da einen Haufen Admin-Arbeit im Raum schweben, vorallem, wenn man sowas nur nebenzu betreuen soll.

    Für eine Entscheidungshilfe wär natürlich nützlich zu wissen, wo sind Vorteile und wo sind Nachteile von Terminalversionen.

    Preis in der Anschaffung? Gibt es einen Unterschied zwischen TV und Einzelplatzrechnern?
    Software, Lizenzen werden wohl gleich kosten, aber läuft 40 mal Office überhaupt gleichzeitig auf TV?
    Administrationsaufwand, ist da weniger Zeit aufzuwenden oder ist das nur ein Irrtum meinerseits?
    Zusatzsoftware?

    Ihr seht schon, womit ich mich plage. Die Frage lautet daher: Wer kann mir einen Erfahrungsbericht geben, wo kann ich was nachlesen, wer rät mir zu Terminalversionen, was spricht dagegen...

    Freue mich auf jede Antwort,

    lummo
     
  2. Hi,

    ja, den gibt es...

    Für einen Einzelplatzrechner benötigst Du:
    - einen PC ;)
    - pro PC eine Windows Lizenz (Vista, XP, 2000, whatever)
    - pro PC eine Office Lizenz

    Für den Terminal-Server benötigst Du:
    - einen _dicken_ Server (bei 40 Clients mindestens 4GB RAM und zwei CPU's - besser 4 CPU's)
    - eine Serverlizenz
    - pro Arbeitsplatz einen PC oder Thinclient (mit der entsprechenden Lizenz für das Betriebssystem)
    - pro Verbindung eine Client-Access Lizenz (meistens gibt es die Serverversion im Bundle mit 5 CAL's)
    - pro Arbeitsplatz eine Terminal-Server Access Lizenz (TSCAL)

    Der Administrationsaufwand sinkt natürlich, da zum Beispiel Office nur einmal (nämlich auf dem WTS) installiert werden muss, dementsprechend auch nur einmal gepatched wird, etc.

    Nachteil ist, dass beim Ausfall vom Server 40 PC's arbeitslos sind... Ausserdem macht der Einsatz eines Servers auch nur dann Sinn, wenn die entsprechende Infrastruktur bereits vorhanden ist (sprich Active Directory, Fileserver, etc).

    Eventuell solltest Du auch mal in Richtung Softwareverteilung / Patchmanagement nachdenken. Ich denke, dass wäre der erste Ansatzpunkt die Administrationsaufwände gering zu halten.

    Gruß
    Sven
     
Die Seite wird geladen...

Terminalserver oder Einzelplatznetzwerk? Entscheidungshilfe - Ähnliche Themen

Forum Datum
Terminalserver Bildaufbau langsam Windows XP Forum 25. Juni 2012
Anwendung virtualisieren ohne Terminalserver Virtualisierung & Emulatoren 30. Juli 2010
Terminalserver wechseln Windows Server-Systeme 24. Juni 2009
WinServer2003, Terminalserver, keine Remotedesktopverbindung möglich Windows Server-Systeme 24. März 2009
Windows XP Clients - Windows 2003 Server - Terminalserver Windows XP Forum 18. Dez. 2008