TFT bei nicht-Standardauflösung betreiben

Dieses Thema TFT bei nicht-Standardauflösung betreiben im Forum "Hardware" wurde erstellt von Graymalkin, 1. Dez. 2002.

Thema: TFT bei nicht-Standardauflösung betreiben Hallo Allerseits, ich habe gehört, daß sich die Bildqualität bei TFTs die nicht in der empfohlenen Auflösung...

  1. Hallo Allerseits,

    ich habe gehört, daß sich die Bildqualität bei TFTs die nicht in der empfohlenen Auflösung betrieben werden, stark verschlechtert. Ist das der Fall? Und was genau soll stark verschlechtert bedeuten?
    Ist es nicht möglich auf auf einem 17'' TFT mit 1280x1024 zu arbeiten und mit 1024x768 vernünftig zu zocken?

    Danke schonmal fürs durchlesen. :)
     

    Anhänge:

  2. Hi,

    im normalen Betrieb sollte man mit der empfohlenen Auflösung arbeiten. Beim Spielen habe ich mit den niedrigeren Auflösungen bisher keine Probleme gehabt.

    Grüsse, Trispac
     
  3. Das ist schonmal sehr beruhigend.
    Darf ich fragen welchen TFT Du hast und wie es mit dem leidigen Thema Reaktionszeit bei dem Gerät steht?
     
  4. Hmmm....
    Jedes TFT hat eine sog. physische Auflösung - also ein Bildraster, auf dem die Pixel dargestellt werden.
    Stimmt die eingestellte Bildschirmauflösung nicht mit diesem Raster überein, kommt es zu leichten Verschiebungen bei der Darstellung => du hast dann eine leicht verschmierte Schrift und/oder Schlagschatten im Bild.

    Beim Zocken fällt das durch permanent bewegte Bilder kaum auf - beim Arbeiten mit Office- oder Grafikanwendung oder beim Surfen -also über dort, wo viel Text/Grafik statisch dargestellt wird- ist das äusserst unangenehm.

    Cheers,
    Joshua
     
  5. @Trispac: die Response-Zeit 15/10 bedeutet genauer betrachtet, daß der Monitor 15ms für den Aufbau eines Weißen Pixels braucht und 10ms um diesen wieder auf Schwarz zu schalten.

    Man spricht hier von einem Schwarz-Weiß-Schwarz Bildwechsel. Also 25ms Response-Zeit!

    Alles unter 30ms ist ein sehr guter Wert, und für Video/Spiele gut geeignet. Viele Hersteller preisen ihre TFT-Monitore mit niedriegen Response-Zeiten des TFT-Panels, meist wird nur 20ms hingeschrieben (was dann aber nur die Rise-Zeit ist) und gesammt liegt dann die Zeit bei 40-45ms.
    Man sollte sich lieber einige Tests anschauen, bevor man sich entschliesst, einen Haufen Geld in ein TFT-Monitor zu investieren, der doch nicht so toll ist.

    Meine Meinung zum Maxdata/Belinea 101740: ist ein wenig zu teuer, jedoch die Leistung stimmt. Wer auf einen Digitaleingang verzichten kann, dem würde ich den Videoseven L17.4A empfehlen. Hat 2x analog Eingänge und ist auch 17.4 groß. Vom Preis her sind beide in etwa gleich.

    Einen TFT zu kaufen, ist wie ein Autokauf. Vorher eine Probefahrt machen und dann entscheiden. Bei Kauf dennoch die Garantie und Rückgaberechte prüfen. Sicher ist sicher!
     
  6. yep nowie ... billig ist der nicht - aber eben ziemlich gut. Im übrigen ist es auch hilfreich, beim Spielen die Farbqualität auf 16bit herunterzuschalten. Das Auge merkt meistens keinen Unterschied, aber der TFT hat weniger zu arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

TFT bei nicht-Standardauflösung betreiben - Ähnliche Themen

Forum Datum
2 Wlan Router nach Kabel Deutschland Router im Haus betreiben Netzwerk 29. Aug. 2016
Wie 2 GK per CrossFire an ASRock 870 Extreme3 betreiben Hardware 15. Dez. 2015
Webhosting betreiben Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 28. Okt. 2015
USB-Tastatur an 2 TV-Boxen betreiben. Hardware 13. Feb. 2015
Zweiten Monitor unter Win7 betreiben Windows XP Forum 15. Sep. 2013