Typisch WinSchrott XP -> USB HD wird nicht mehr erkannt

Dieses Thema Typisch WinSchrott XP -> USB HD wird nicht mehr erkannt im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von tom07, 30. Mai 2004.

Thema: Typisch WinSchrott XP -> USB HD wird nicht mehr erkannt Hallo ! Eigentlich bin ich ja ausschließlich Linux Nutzer. Allerdings benutzt mein Vater auf seinem Computer ein...

  1. Hallo !

    Eigentlich bin ich ja ausschließlich Linux Nutzer. Allerdings benutzt mein Vater auf seinem Computer ein zwei Programme (T-Online, Telefonanlagen Konfigurationssoftware) wo der Hersteller Linux nicht unterstützt. Jedenfalls habe ich mehrere hundert MB an Daten alsSicherung auf einer externen Festplatte gespeichert. Jetzt möchte ich die gerne wieder unter Windows verwenden. Selbstverständlich kann ich im Gegensatz zu WinSchrott XP von Linux aus auf die Festplatte zugreifen, aber ich möchte gerne auch, dass die Platte unter WinSchrott XScheisse funktioniert. Das lustige ist nur das Windows ja so schlecht ist, dass die Festplatte nachdem ich diese müllige DirectX 9 installiert habe nicht mehr erkannt wird (wieso eigentlich was hat DX mit USB zu tun ? Jaa das ist Microsoft Windows!)

    Ich habe leider absolut keine Ahnung, warum WinMist meine Festplatte nun nurnoch als unbekanntes Gerät erkennt, und kann den Fehler null nachvollziehen.

    Vielleicht ein paar Daten:
    Externe USB 2.0 Festplatte. Chipsatz NForce2 (aktuelle Treiber sind installiert) Service Pack 1 ist installiert und Windows ist Patchmäßig auf dem neusten Stand.

    Über Hilfe würde ich mich riesig freuen, weil Windows mich langsam so krank macht, diese OS ist so grausam. Nur ein Vergleich: Linux installiert in 2.5 Stunden (und zwar so, dass es kompromisslos läuft) Installation von Windows nun schon seit drei Tagen. Ich versteh einfach nicht warum sich Leute so ein unglaublich leistungsschwaches OS antun, ich kann es einfach nicht nachvollziehen.

    Trotzdem würde ich mich über Hilfe sehr freuen.


    mfg
    Tom

    PS: Die Festplatte ist nicht neu. Sie ist schon mit NTFS formatiert worden. Und vor DX konnte ich auch von Win drauf zugreifen.
     
  2. Wenn Du mehr als 3 Tage zum Installieren von XP brauchst - solltest Du vielleicht lieber jemand machen lassen, der sich damit auskennt - mein XP war stabil mit allen wichtigen Sachen in weniger als 2h installiert.........
    Sichere die wichtigen Daten und installiere neu ohne Directx9........
     
  3. Was deine [red]******[/red] Ausdrucksweise erklärt.
     
  4. Danke, auch wenn der Tip gut gemeint ist, aber das zeigt doch mal wieder auf welchem Niveau sich Windows XP bewegt (war das bei Windows95 nicht genauso, naja würde mich auch überraschen, wenn M$ was dazu gelernt hätte). Ich hab hier ne Linuxkiste stehen auf der läuft Debian Linux nun schon seit drei Jahren, ohne Absturz (natürlich läuft das Ding nicht seit 3 Jahren durch, das bezieht sich aufs Arbeiten mit dem Ding) und ohne Neuinstallieren.

    Falls die Ausdrucksweise zu schlimm war, bitte ich um Entschludigung, aber mich erinnert Windows XP stark an Windows 95, und wenn ich mich an die Zeit zurück erinnere in der ich Win95 benutzt habe, bin ich mehr als einmal ausgeflippt.

    Macht auch nix, ich hab die Daten einfach über Linux rüberkopiert.

    Grüße
    Tom
     
  5. *rotfl*
    Der nächste Kandidat, der sich als arroganter, unwissender und von sich selbst wahnsinnig überzeugter Ich-arbeite-mit-Linux-und-ihr-habt-alle-keine-Ahnung-und-Windows-ist-eh-Mist User auszeichnet.

    Windows 9x und Windows XP haben in etwas soviel gemeinsam wie ein Porsche und ein Trabi - aber das hat sich bis ins Linux-Lager noch nicht rum gesprochen, dort ist man ja etwas besseres.....

    Sorry, nimms mir nicht übel, aber wer mit solchen Sprüchen hier ins Forum stolpert, muss auch mit den passenden Antworten leben: Ich administriere ~ 150 Windows-Installation + einige Server und kann mich spätestens seit dem Erscheinen von Windows XP nicht mehr über instabile Systeme beschweren. Ich weiss aber halt auch, was ich da tue und quäle micht stattdessen desöfteren mal mit Linux herum, weil da eben nicht alles auf Anhieb klappt - im Gegensatz zu solchen Ich-bin-root-ich-darf-alles Junkies wie du einer bist meckere ich aber nicht über Linux sondern frage in den entsprechenden Foren höflich, sachlich und in einem angenemessenen Schreibstil nach einer Lösungsmöglichkeit.
    Würdest du ebenso verfahren, würden hier wahrscheinlich auch schon ernstzunehmende Antworten stehen.....

    Cheers,
    Joshua
     
  6. aber die treiber von der externen festplatte hast du doch hoffentlich auf dem xp-rechner installiert?
     
  7. tom07,

    Installation von Windows nun schon seit drei Tagen.?????

    Herzlichen Glückwunsch zu einer solchen Unfähigkeit.
    Kopfschüttel über den Stuss den da geschrieben hast.

    ;D ;D ;D ;D ;D ;D
     
  8. Grüß Gott,

    3 Tage á 24 Stunden (Du solltest Dir ein anderes Hobby suchen ;D) oder
    3 Tage á 10 Minuten (Arbeit). Das schaffe selbst mal ich nicht ;).

    Also daß DirectX die Erkennung von externen USB-HDs beeinflusst - kann ich mir nicht vorstellen. Das sind doch verschiedene Baustellen.

    Zum Problem als solches: wenn Windows ein Gerät als unbekanntes Gerät taxiert heißt das doch, daß das System keinerlei Informationen über das Gerät hat bzw. es nicht richtig ein- oder zuordnen kann.
    Das wiederum heißt: Deine Windows-Installation ist nicht auf dem neuesten Stand was diese US-HD angeht.

    Für mich ist das logisch, für Dich auch? :eek:
     
  9. Zuerst wäre noch wichtig was ist für Hardware vorhanden z.b. CPU, RAM etc. normal hat man bei WINXP mit externen USB Harddisk kein Problem es werden auch keine Treiber gebraucht, was wichtig ist das die Chipsatztreiber vom Mainboard auf dem neusten Stand sind.

    n.b. eine WINXP Installation wird bei 95% Anwender in ca. 2-3 Stunden durchgeführt, selbtverständlich gibt es auch Probleme wenn die Harddware und Software nicht kompatible ist.

    mfg. Walter

    :eek:
     
  10. .... 3 Tage? ... [​IMG]