Übertakten Celeron?

Dieses Thema Übertakten Celeron? im Forum "Hardware" wurde erstellt von anderl04, 18. Juli 2002.

Thema: Übertakten Celeron? HianalleWinTotalforumUser. Auf anraten von Schuft_Pinky eröffne ich einen Thread fürs Übertakten. Ich möchte gerne...

  1. HianalleWinTotalforumUser.

    Auf anraten von Schuft_Pinky eröffne ich einen Thread fürs Übertakten.

    Ich möchte gerne wissen wie Übertaktet mann einen Celeron und welche gleichzeitigen einstellungen muss mann dabei machen bzw. beachten.

    Das ist bitte ein Aufruf an alle Profis und die die es noch werden wollen. ;D

    Bitte meldet euch und helft einen Newbie der in der richtung keine ahnung hat.

    Sicherlich provitieren auch andere user davon.

    Also zurückhaltung ist hier fehl am platz ;D

    cu und danke
    anderl04
     

    Anhänge:

    • 1.png
      1.png
      Dateigröße:
      9 KB
      Aufrufe:
      57
  2. Moin!

    Zunächst solltest du nachschauen, ob du den FSB Takt im Bios verstellen kannst. ;)
     
  3. Hi brolly.
    Und wie mache ich das?
    Bzw unter welcher einstellung muss ich da sehen?

    cu anderl04
     
  4. Moin!

    Ins Bios kommst du, indem du die entf (entfernen) Taste während des Hochfahrens drückst. ;)

    Wo genau du das dann nachguckst, kann ich dir nicht sagen, weils von Bios zu Bios anders ist.
     
  5. 1. Frage:
    Welches Motheboard hast Du?
    2. Frage:
    Wie wird der FSB am Board verändert, per Jumper oder im BIOS?
    3. Frage
    Welche Möglichkeiten bietet Dein Board um die VCore (Prozessorspannung) anzuheben?

    Intel-CPUs kannst Du nur per FSB übertakten:
    FSB x Teiler = CPU-Takt
    bei Dir:
    66 x 11,5 = 766
    Die elegansteste Lösung wäre jetz den FSB auf 100MHz anzugeben, dabei bleibt der PCI-/AGP-Takt unverändert!
    Macht dann:
    100 x 11,5 = 1150MHz
    Glaube allerdings nicht, dass das Dein Sellerie mitmacht ;)!
    Alles zwischen 66 und 100MHz ist problematisch, ab 75MHz FSB kanns schon kribbelig werden, bei 83MHz kanns schon zu Datenverlusten kommen und beschädigter Hardware kommen. Je höher Du den FSB schraubst, desto höher steuerst Du SÄMTLICHE Komponenrten im Rechner an. Die CPU ist relativ pflegeleicht, entweder geht´s oder es geht nicht oder die CPU schaltet irgendwann ab!
    Ausserdem solltest Du unbedingt ein Tool zur CPU-Temperaturüberwachung haben und dementsprechend auch einen verünftigen CPU-Kühler. Die Lebensdauer einer CPU ist u.a. von der Temperatur abhängig.
    Um eine übertaktete CPU stabil betreiben zu können, ist die Erhöhung der VCore oft unumgänglich. Dein Sellerie hat ne VCore von 1,75V, bis 1,95 kannst schon gehn, das ganze macht sich wieder durch eine erhöhte CPU-Temp bemerkbar.

    Aslo wie schon erwähnt, welches Board hast Du ;)?
     
  6. Hi schUFT_Pinky.

    Das ist ja ne ganze menge was da zu beachten ist.

    Ich sage dir mail was für eim Motherboard ich habe.

    Motherboard: DFI CW 35-L
    Beschreibung:
    BIOS
    ? Award BIOS, kompatibel mit Windows® 95/98/ME Plug & Play
    ? Unterstützung des sequentiellen SCSI-Starts
    ? Flash-EPROM für einfache BIOS-Aktualisierungen (4 Mbit)
    ? NCR 810 SCSI BIOS
    ? Unterstützung der DMI 2.0-Funktion
    Desktop Management Interface (DMI)
    Die DMI 2.0-Funktion ist in das BIOS auf der Systemplatine
    integriert. Das Dienstprogramm DMI des BIOS zeichnet automatisch
    verschiedene Informationen über Ihre Systemkonfiguration auf und
    speichert diese Daten im DMI-Pool, der Teil des Plug & Play-BIOS
    der Systemplatine ist. DMI soll zusammen mit entsprechender
    Netzwerksoftware die Bestandsaufnahme, Verwaltung und
    Fehlerbehebung bei Computersystemen vereinfachen. In Kapitel 4
    finden Sie Anweisungen, wie Sie das Dienstprogramm DMI.

    Jumper-Einstellungen für den Front Side Bus
    der CPU
    Jumper JP9 - Front Side Bus der CPU wählen
    Die Standardeinstellung von
    Jumper JP9 lautet Auto. Das
    System wird automatisch gemäß
    dem FSB des Prozessors
    betrieben. Die Einstellung 100 MHz
    (1-2-3 offen) ist für zukünftige 100-
    MHz-FSB-Prozessoren reserviert.
     Warnung:
    Wenn Ihr Computersystem einen
    66-MHz-FSB-Prozessor besitzt,
    ändern Sie Standardeinstellung
    des Jumpers nicht. In dieser
    Standardeinstellung sind Stift 1
    und 2 kurzgeschlossen. Anderenfalls läßt sich das System nicht
    starten.

    So ich hofe das reicht dir um festzustellen welches Bios oder FSB ich habe.

    Ach ja das Motherboard? =
    Chipsatz
    Intel® 810-L
    Prozessor
    Die Systemplatine ist mit dem Sockel 370 (Socket 370) ausgerüstet,
    auf dem ein Intel CeleronTM-Prozessor mit PPGA (Plastic Pin Grid
    Array)-Gehäuse installiert werden kann. Sie ist ebenfalls mit einem
    Schaltspannungsregler ausgestattet, der 1,30 V bis 2,05 V
    automatisch erkennt.
    ? CeleronTM PPGA-Prozessoren mit einer Taktfrequenz von
    300/333/366/400/433/466/500 MHz oder zukünftige 100-MHz-
    FSB-PPGA-Prozessoren können eingesetzt werden.
    Systemspeicher
    ? Speichergröße von 16 MB bis 256 MB/512 MB bei Verwendung
    ungepufferter DIMM-Module mit 64-Mbit-/128-Mbit-Technik (Sie
    müssen SDRAM-DIMM-Module mit einer Größe von 32 MB x 64
    verwenden, um eine Speichergröße von 512 MB zu erzielen.)
    ? Zwei 168-polige DIMM-Sockel
    ? Verwendung von PC-100-SDRAM-DIMM-Modulen (x 64), 3,3 V

    So nun genug der Daten.

    Ich hoffe Du kannst mir sagen wie das geht ;D

    cu anderl04
     
  7. BC
    BC
    Hallo

    Was ist den ein FSB??

    Gruß BC
     
  8. FSB = Front Side Bus

    d.h. der Front Side Bus gibt an, mit welcher Geschwindigkeit (Takt) die CPU Daten nach außen liefert.

    Mehr dazu findest du HIER!

    Gruss
    Elchi
     

    Anhänge:

  9. Fast, da hat das Computerlexikon nen Wurm drin oder ist veraltet ;)!
    FSB ist der externe Takt, der externe Takt mal dem CPU-Teiler (Multiplikator) ist der interne CPU-Takt, also das was i.d.R. immer angegeben wird!
    Der RAM-Takt muss NICHT gleich dem FSB sein, das RAM kann auch asyncron (+/-33MHz) zum FSB angesprochen werden!

    @anderl04
    Hab mich noch nich nach nem Manual für Dein Bord umgeschaut! So wie Du es schreibst kann das Board nur 66 und 100MHz FSB und das ist äusserst mager.
    Sollte das so sein, den Jumper und auf FSB 100 umstecken und hoffen, dass die CPU mitspielt, ich glaubs allerdings nicht. Probier es einfach aus ;)!

    Ein gewisses Risiko besteht beim Übertakten immer, ich übernehm also keinerlei Haftung, wenn bei Dir irgendwas abraucht 8)!
     
  10. Am Besten Gehäuse auf, Ventilator davor, oder irgend sowas, ein guter Kühlkörper + gute Wärmeleitpaste sollten auch drauf sein.
     
Die Seite wird geladen...

Übertakten Celeron? - Ähnliche Themen

Forum Datum
celeron übertakten Hardware 17. März 2006
Celeron 1,7Ghz Mobile Prozessor übertakten? Windows XP Forum 18. Feb. 2003
Celeron 633 auf MSI 694T Pro übertakten Hardware 16. Nov. 2002
Intel Core 2 Quad Q9550 Übertakten. Hardware 29. Jan. 2012
Mainboard: VIA PC3500G mit integriertem 1.5GHz-VIA-C7-D-Prozessor übertakten? Hardware 19. Juli 2009