Ulead Filmbrennerei

Dieses Thema Ulead Filmbrennerei im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von Dragi, 27. Okt. 2004.

Thema: Ulead Filmbrennerei Hi! Jemand hier unter euch, der sich mit der Software auskennt? Im Großen und Ganzen ja nen feines Programm....

  1. Hi!

    Jemand hier unter euch, der sich mit der Software auskennt?
    Im Großen und Ganzen ja nen feines Programm. Preis-/Leistungsver-
    hältnis ist okay.

    Nur: Ich bekom's irgendwie mit dem Schneiden nicht hin. Laut Handbuch nen Kinderspiel ... aber ....

    Kann mir jemand helfen? Hätte dann nen paar Fragen.
    Habe auch schon zum Support hingeschrieben; aber bekanntlich dauert dat ja ewich, bis da mal ne Antwort kommt ;).

    Gruß Dragi

    (Bitte keine Tips, welches Programm evtl. besser wäre! Ulead hab ich mir nun gekauft und da will/muß ich nun durch).
     
  2. :D
    Dragi, darf ich trotzdem antworten obwohl ich das Prog nicht habe?

    Erzähl einfach wo es klemmt, weil die Progs sich doch irgendwie ähneln.
    :)

    BTW, ich *liebe* auch die Helfer, die als einzigen Tipp den Hinweis auf ein anderes Programm geben. Hat nur in ganz wenigen Ausnahmefälle eine Berechtigung.
     
  3. Huhu Longney :) ....


    sichi darfst Du mir gerne helfen! Okay, ich versuch mich mal klar auszudrücken, damit Du verstehst was ich meine - da Du diese
    Software ja nicht hast:


    Suche mir den zuschneidenden Clip aus und gehe in den Mehrfach Schneidemodus .

    Dann gibt es dort den Atuellen Modus wo ich auswählen kann:
    a) Auswahl beibehalten oder
    b) Auswahl löschen.

    Für einen soll ich mich entscheiden.

    Aber damit gehts dann ja schon los :-\.

    Wenn ich mich für z.B. a) am Anfang des Videos entscheide muß ich dann trotzdem die Leiste schon ziehen? Dann wird ja irgendwann der Teil kommen, den ich gerne entfernen möchte!

    (Die Positionsleiste soll ich zum Anfang des Segments ziehen und dann auf F 3 drücken. Dann soll ich zum Ende gehen und F 4 drücken. Soweit so gut).

    Jetzt komm ich dann also an die Stelle, welche ich schneiden möchte.
    Dann würde ich ja dat gleiche wiederholen nur Variante b) wählen.

    Und damit geht dat durcheinander los. Dann ändert er mir Anzeige vom Schnitt nach rot, beim anderen Schnitt wieder auf grün ....ahhhhh sag ich da nur. Ich raff dat nicht. Dummerweise sieht man die Änderung des Videos dann auch richtig irgendwie nur, wenn ich zum dortigen Player gehe. Und mir dann erst wieder dat ganze Video anschaue.

    Mh ... war dat nun irgendwie verständlich? ;)

    LG Dragi


    Kleiner Zusatz noch:

    Hinweise auf andere Progs sind natürlich okay! Aber es gibt grundsätzlich immer irgendwelche anderen Programme die wieder irgendetwas besser haben/können.
    Für Ulead hat ich mich entschieden, weil dat Ergebnis auf'm Fernseher wirklich gut aussah - und ich habe einige Progs ausprobiert. Ulead war am überzeugendsten.
     
  4. :)
    hmm,
    wieder schreibe ich einfach auf Verdacht.

    Also, so wie es sich anhört, musst Du entscheiden , ob Du einen markierten Teil behälst (und der Rest wird dann entfernt), oder ob Du markierst einen Teil und nur dieser Teil wird dann dann herausgeschnitten (also entfernt) und dafür wird der ganze Rest behalten.

    Was ich jetzt absolut nicht glauben kann, ist, dass Du nicht siehst was entfernt bzw. behalten wird.

    Übrigens, was für ein Format hat denn das Video?
     
  5. Genau so ist es. Aber da das die Option mehrfach schneiden ist, muß es doch irgendwie möglich sein, auch wirklich mehrmals zu schneiden! Nach einer Aktion legt er dann einen Teil ebenfalls unten ab. Okay dacht ich mir, dann nimmste den zum Weiterbeschneiden aber: a) steht das so im Handbuch nicht drin und b) irritiert mich bei den neu abgelegten Clips die Videolänge und c) haut dat irgendwie auch net hin.

    Was die Vorschau betrifft: Nene, zeigt er nicht an, d.h. schon einen Teil kannste Dir wiedergeben lassen. Aber auch da wird mir nie das angezeigt, was ich erhoffe. Da ich schon von a) bis z) da nicht durchsteige; wundert mich dat natürlich net.

    Aber meine bessere Hälfte hat auch schon geschaut und der sagt dat gleiche - keine wirkliche Vorschau vorhanden.

    Ach Longney ... echt komisch zu beschreiben. Du könntest mich ja besuchen kommen (bekommst auch nen Cappu) und ich zeig Dir dat mal ;D. War doch gar nicht so weit von Bielefeld bis .... ;).

    Format ist MPEG 2.

    Gerade noch mal ne Test-DVD gebrannt ob sich dieser Aufstand wirklich lohnt. Ergebnis: Schon.

    Nur - da Rohlinge ja doch recht teuer sind und soviel Filmmaterial ja doch net drauf paßt ( ca. 2 Stunden *hahaha*) hätte ich schon gerne die unschönen Stellen herausgeschnitten.

    LG Dragi ....
     
  6. ;D
    also liebe Dragi, wenn meine *Mutter*, sprich die werte Corporation doch mal endlich einsehen würde, dass ich unbedingt irgendeinen Powerkurs in Bielefeld brauche, würde ich sofort vorbeikommen... ;)

    aber um Dir hier und heute zu helfen, probieren wir weiterhin die Methode *besseralsgarnix*

    Zunächst mal denke (hoffe) ich, dass auch Ulead eine nondestruktive (klingt gut, was?) Schnippelmethode hat.
    Bedeutet, dass am Original (mpg-Datei) nichts passiert, sondern dass aus dem geschnippelten eine neue Datei erstellt wird.

    Jetzt kommt der Punkt *Mehrfach*
    Klar, meistens ist mehrmals was raus zu schneiden bzw. mehrere Teile sind zu behalten. Also, Du sagst, das Teil will ich behalten (markieren von Anfang bis Ende vom Teil ) und dann sagst Du, und das nächste Teil will ich auch behalten, etc. etc. Das Markieren machst Du immer an der Quelldatei und dann solltest Du jede Menge Schnippelchen haben und die werden dann zum Schluss zu einer neuen Zieldatei zusammengepäppt. Heisst für die Profis rendern.

    Ich gestehe, meine Arbeitsweise geht nach Methode *blöd aber funktioniert (meistens) * (habe das hammergeile aber absturzfähige Pinnacle Studio 9 !). Und diese *blöd... aber ... Methode* lässt mich wie folgt verfahren: Film in den Bearbeitungsbereich laden, Teil markieren was zu behalten ist (sieht man allerdings in kleinem Player) und dann diesen Teil sofort rendern, dann Murks, Werbung etc überspringen, nächsten Teil markieren was zu behalten ist und wieder rendern, bis zum Ende. Dann die erhaltenen 4 oder 5 Teile wieder in den Bearbeitungsbereich und dann als Gesamtdatei exportieren (rendern) . Damit wird soweit ich weis eigentlich auch nur an den Schnittstellen echt neu kodiert, auf jeden Fall merkt man es praktisch nicht beim Betrachten.
    Für die Puristen ist das natürlich der reinste Graus, da müsste man demuxxen und muxxen aber ....Time is Money oder wenigstens die Nerven geschont.

    Dragi, wenn sonst sich niemand mehr meldet, dann schickt Du mir einfach ein paar Screenies per Mail.
     
  7. Oh herje Longney .... am Besten ich lasse diesen Thread löschen *g*.
    Man, wie kann man nur so blöd sein? Warum einfach; wenn es auch kompliziert geht ;D ;)!

    Meine bessere Hälfte hat sich Ulead gerade auch mal draufgepackt. Er fragte mich, wo mein Prob wäre ... reicht das schon als Antwort?

    Ich habe einfach zu kompliziert gedacht. Das ist ein Kinderspiel.

    Trotzdem vielen lieben Dank für Deine Bemühungen!


    Versinke nun wieder in den Erdboden .... oh man, die bei Ulead lachen sich bestimmt vom Stuhl .... :-[ :eek:.
     
  8. hallo
    versuche es hiermit VirtualDub-1.6.1
    freeware ganz einfach und gut
    viel glück
     
  9. :mad:
    @ balsam60,
    nichts gegen Deine Hilfen, aber wie wäre es wenn Du Dich auf aktuelle Threads beschränken würdest ? Nach 10 Monaten und nachdem die Frage schon längst erledigt ist (siehe Text) braucht man einen Thread nicht mehr herausgraben.
     
  10. sieht doch nicht gerade freundlich aus ,oder?
     
Die Seite wird geladen...

Ulead Filmbrennerei - Ähnliche Themen

Forum Datum
[Tipp] Ulead FilmBrennerei Deluxe Windows XP Forum 6. Jan. 2006
Ulead PhotoImpact 12 - Drag and Drop unter Win8 funktioniert nicht Windows 8 Forum 27. Jan. 2013
Vista und Ulead Programm Photoimpact 11 und Photo Explorer 8.6 Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 18. Aug. 2009
Ulead PhotoImpact 11 Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 24. Okt. 2008
Corel/Ulead Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 5. Mai 2008