Umstieg vom 56k-Modem auf ADSL

Dieses Thema Umstieg vom 56k-Modem auf ADSL im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Rudolf, 4. Aug. 2006.

Thema: Umstieg vom 56k-Modem auf ADSL Hallo, WT-Freunde ! Heute sagt mir meine Schwester, dass sie nun von einem Steinzeit-56er Modem auf einen...

  1. Hallo, WT-Freunde !

    Heute sagt mir meine Schwester, dass sie nun von einem Steinzeit-56er Modem auf einen ADSL-Anschluss von AON ( österr.Telekom ) umsteigt.

    Da ihr etwas betagter Rechner mit Win98 BS, 128 MB-RAM noch keine Ethernetkarte eingebaut hat, soll ich ihr nächste Woche bei einem Händler vor Ort eine Netzwerkkarte einbauen lassen.

    Meine Fragen an euch sind:

    Gibt es mit Win98 BS bei dieser Art von IT-Verbindung etwas zu beachten ?

    Ist die Händlerinfo mit ca. 34 ? für Karte und Einbau ein reeller Preis ?

    Meine Schwester sträubt sich betr. Umstieg auf XP. Gibt es noch Win98er-BS-Updates?

    Betr. Sicherheit hat sie meines Wissens NAV drauf und das vermutlich nicht aktuell.
    Bei einem Breitbandanschluss steigt doch die Gefahr einer Infektion, auch bei Win98 ?
    Was soll sie unbedingt dazunehmen ? (Spyybot, AdAware, CCCleaner kann ich ihr installieren )

    Besten Dank für Informationen.

    Gruß vom Rudolf
     
  2. 1, eigentlich nicht wirklich, wenn du dich bißchen mit WIN 98 auskennst, dann sollte es ohne weiteres gehen, allesdingst sollte der Rechner nicht zu langsam sein, weil DSL hat auch gewisse voraussetzungen. Kommt halt auf den Rechner an

    2. mit einbau der NIC ist das OK (selbermachen ist fast kein Problem, wenn man das installieren von hardware kann)

    3. WIN 98 wird nicht mehr von Microsoft unterstüzt, obwohl es noch oft vertreten ist, evtl sich das Plus Pack holen.
    Mit der Sicherheit kommt es auch drauf an, Anti Viren Software ist mit sicherheit nie verkehrt!!! Spybot auch nicht, hauptsache sie sind immer auf dem neuesten stand.

    der ccleaner ist nur für die HDD zuständig, nicht für die sicherheit.


    grüße
     
  3. Hallo Rudolf,

    bin vor 3 Jahren ebenfalls vom Modem auf DSL umgestiegen.

    Die Ethernet-Karte hat so um die 10? gekostet, eingebaut habe ich sie selbst. Treiber-Diskette lag bei, der Einbau war kein Problem.

    Mein BS ist WinME, Win98 ist vergleichbar, das dürfte keine Probleme geben.

    Updates gibt es meines Wissens seit Juli 06 für 98 und ME nicht mehr, das letzte Update machte ich irgendwann im Juni.

    128 MB RAM ist kritisch, wenn deine Schwester viel mit Videos machen möchte, für's normale Surfen ist das OK.

    Ich benutze als Sicherheits-Software nur Freeware-Tools:

    Sygate Firewall, hab keinen Router, nur ein Teledat-Modem, deshalb ne Software-Firewall
    Avast-Virenscanner
    Spybot, Ad-Aware SE und Hijackthis ist schon fast Standard
    Ausserdem habe ich als zusätzlichen Scanner A², gute Dienste leistet zumindest mir der Spyware-Blaster und CoolWeb-Shredder

    online ohne irgendwelche Software, nur manuelle DFDÜ-Verbindung, Standard-Browser Mozilla-Firefox und ein wenig Köpfchen, dann klappt's schon.

    Hoffe, das hilft euch weiter.

    Gruss
    Dakota
     
  4. @BoMmL und Dakota: Danke für die Infos. Den Einbau will sie machen lassen-ist mir auch recht-muss es ja nicht zahlen. Mal sehen, was mir noch bekannt vorkommt aus eigenen Win98-Zeiten ( 1990-91 ). Wenn die Kiste wirklich zu langsam ist, muss sie sich doch eine Neuanschaffung überlegen. Dass MS erst heuer den Support eingestellt hat, habe ich nicht gewusst. Danke für eure Tipps bzgl. Sicherheit. Dass CCleaner nur für die HDD-Sauberhaltung da ist, weiß ich, habe es aber nicht getrennt erwähnt.

    Werde nächste Woche noch kurz Bericht erstatten, wie alles gelaufen ist.

    Tschüss, bis dann - Rudolf
     
  5. Läuft sogar mit nem P1, 32 MB RAM und ner 4 MB-GraKa.


    Zwar ist der Seitenaufbau etwas langsam, aber es läuft.

    Ne, sie wird geringer (Dialer).
    Der Rest sollte sich durch den Einsatz von Verstand und unterstützender Software regeln lassen.
    Virenscanner, ev. Software-FW (muss man aber konfigurieren können), Einsatz alternativer Browser ( oder min. Abschalten von ActiveX im IE bzw. Benutzung des Zonenmodells.)

    Preise für Material und Einbau sind OK.
     
  6. klar läuft es mit einen P1 auch, das bestreitet ja keiner, aber die wartezeiten sind halt so ne sache.

    deswegen meinte ich das.


    grüße
     
  7. Die hättest Du aber mit einem 56k-Modem oder einem ISDN-Modem auch ;)
    Es ist nur eine Verschiebung des Flaschenhalses.
    IMHO ist die Darstellung der Inhalte durch Umstieg auf DSL eine Verbesserung.
     
  8. Hallo WT-Freunde !

    Möchte abschließend die Erfolgsmeldung dieser Geschichte bringen:

    > Die Netzwerkkarte hat ein befreundeter PC-Händler um 20 ? eingebaut.
    > Die Installation des ADSL + Einrichtung der E-Mailkonten habe ich hinbekommen.
    > Es gab tatsächlich noch eine Menge Updates für Win98 zum Downloaden.
    > Neue Versionen von AdAware, Spybot, CCleaner, AntiVir installiert u. prüfen lassen
    > Alte Programme deinstalliert.
    > Eine Warnmeldung ( Abfrage Netzkennwort ) mit Hilde dieses Forums eliminiert.

    Die Kiste läuft nun sauber und meine Schwester hat Freude mit dem schnellen ADSL.

    Schöne Grüße vom - Rudolf 
     
Die Seite wird geladen...

Umstieg vom 56k-Modem auf ADSL - Ähnliche Themen

Forum Datum
Umstieg von 32 Bit auf 64 Bit möglich? Windows 10 Forum 1. Okt. 2015
Umstieg von Win XP auf ?? Windows XP Forum 25. Sep. 2015
Umstieg von XP auf windows 7. Muss man alles händisch installieren? Windows 7 Forum 12. Sep. 2010
Nach Umstieg auf WIN 8 Pro keine LAN- Verbindung mehr Windows 8 Forum 18. Jan. 2013
XDEV3 - Spitzen-Tool für Ein- und Umstieg auf Java Windows XP Forum 1. Dez. 2012