Unerklärliche Abstürze

Dieses Thema Unerklärliche Abstürze im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Luigi_Tirol, 13. Sep. 2006.

Thema: Unerklärliche Abstürze hallo leute, ich hab hier einen windows 2000 pc, der mir alle paar tage abschmiert. jetzt wollte ich mal diese...

  1. hallo leute,

    ich hab hier einen windows 2000 pc, der mir alle paar tage abschmiert.

    jetzt wollte ich mal diese save dump datei auslesen.
    Doch wie und womit mach ich das??
    Oder kann einer von Euch die mal analysieren?

    hab sie mal hier hinterlegt:
    www.hotelreitlwirt.at/forum/Mini091206-01.dmp
     
  2. hp
    hp
    einen dump richtig auslesen kann eigentlich nur ms selber, uns fehlen ja die quellcodes damit wir feststellen können wo und an welcher stelle die software krankt. du kannst aber statt einem dump vielleicht einen blue screen oder sonstwelche fehler mal posten, vielleicht kommen wir dann so dem fehler auf die spur ...

    greetz

    hugo
     
  3. Der erste Eintrag nach dem Absturz ist dieser:

    Leider kommt kein Bluescreen...  :'(

    fünf Tage vorher:

    27.8.06:


    Datum der letzten Abstürze: 12.9., 29.8., 27.8., 21.8., 19.8.
     
  4. Hi,

    das ist soooooooo nicht ganz richtig.

    Du benötigst den Memory-Dump, pstat.exe und dumpchk.exe. Der Einfachheit halber habe ich besagte Tools auf meinem Server abgelegt. Die drei Dateien (ist noch eine DLL mit bei...) ins System32 Verzeichnis kopieren. Danach wechselst Du ins Minidump Verzeichnis (auf der Konsole) und führst dumpchk <name.dmp> aus.

    Du solltest diese Ausgabe erhalten:

    Nun kannst Du mittels pstat.exe > logfile.txt die Adresse des Übeltäters herausfinden.
    In obigen Beispiel lautet diese 0x80467df7

    HTH

    Gruß
    Sven

    P.S.: Aus den Support-Tools bzw. dem Resourcekit: http://download.ravens-lan.de/support.rar
     
  5. vielen dank für die dateien.

    und was fang ich mit dieser adresse an?
     
  6. Hi,

    Nun... mittels dumpchk findest Du die Speicheradresse des Übeltäters heraus. Mit pstat kannst Du nun nachschauen, welches Programm oder welcher Treiber sich an besagter Speicheradresse befindet.

    Danach kannst Du das Programm / den Treiber deinstallieren bzw. updaten.

    Gruß
    Sven
     
  7. vielen  Dank erstmal für deine hilfe. :1
    werd ich morgen gleich ausprobieren und dann meld ich mich wieder...
     
  8. Hallo,

    theoretisch sollte die Speicheradresse immer dieselbe sein (zumindest wenn es sich um einen Treiber handelt). Daher liegt die Vermutung nahe, das es sich um ein Programm handelt, welches nicht ständig geöffnet ist.

    Da hilft leider nur probieren... Sollte das aber auch keinen Erfolg bringen, kannst Du die Online Analyse von Microsoft verwenden: http://oca.microsoft.com (Passport Account wird benötigt)

    Gruß
    Sven
     
  9. dann werd ich mal warten bis er sich das nächste mal aufhängt... aber dann! :knuppel2:
     
Die Seite wird geladen...

Unerklärliche Abstürze - Ähnliche Themen

Forum Datum
Unerklärliche Programmabstürze als Domänenbenutzer Windows XP Forum 21. März 2007
unerklärliche Abstürze Hardware 30. Mai 2004
Unerklärliche abstürzte Windows 7 Forum 7. Juni 2011
Re: Unerklärliche Vorgänge nach Grafikkartenwechsel Windows XP Forum 6. Juli 2010
Unerklärliche Vorgänge nach Grafikkartenwechsel Windows XP Forum 4. Juli 2010