Unnötige Registry-Einträge - was darf gelöscht werden?

Dieses Thema Unnötige Registry-Einträge - was darf gelöscht werden? im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von wowische, 8. Dez. 2009.

Thema: Unnötige Registry-Einträge - was darf gelöscht werden? Hallo, liebe WinTotal-Gemeinde! Gleich vorneweg: Es ist eine Zumutung, dieses Geschreibsel zu lesen – aber...

  1. Hallo, liebe WinTotal-Gemeinde!

    Gleich vorneweg: Es ist eine Zumutung, dieses Geschreibsel zu lesen – aber interessant wären vor allem die Antworten!

    Anlässlich der Software-Vorstellung von Acronis True Image Home 2010 wurde ja in dem Thema [Vorstellung] - Acronis True Image Home 2010“ diskutiert, wo ich auch mein Problem mit True Image beschrieb und schließlich selbst die Lösung fand. (siehe dort).

    Mein Fehler war bisher wohl immer derselbe: Löschen bis zum Abwinken. Vor allem mit einer Systembereinigungs-Software, in meinem Fall TuneUp Utilities 2010.
    Ich war immer der Meinung: Was das Tool zum Löschen vorschlägt (beispielsweise überflüssige, ins Leere zeigende Registry-Einträge; Verknüpfungen, deren Ziel nicht mehr existiert), hat schon seine Richtigkeit und kann gefahrlos gelöscht werden.
    Allerdings prüfte ich niemals nach, was denn da alles gelöscht wurde, da mir die vielen Einträge auf den ersten Blick überhaupt nichts sagten.

    Nun meine Frage:

    Was darf man denn eigentlich gefahrlos löschen unter Windows 7, Vista oder XP?


    Verknüpfungen

    Ich gehe davon aus, dass Verknüpfungen, die ins Leere zeigen, deren Ziel also nicht mehr existiert, da es gelöscht (deinstalliert) worden ist, können gefahrlos gelöscht werden.
    Beispiel:
    Wenn ich eine Datei test.docx angelegt habe und dazu eine Verknüpfung in einem anderen Ordner (oder auf dem Desktop), kann ich doch die Verknüpfung löschen, wenn ich zuvor auch die Datei gelöscht habe.
    Schließlich könnte ich die Verknüpfung ja auch löschen, obwohl die Datei noch existiert.
    Und wenn die Datei gelöscht worden ist, kann ich doch auch die auf sie verweisenden Einträge in der Registry löschen lassen. Oder?


    Temporärer Ordner; temporäre Dateien

    Und verhält es sich nicht auch genau so, wenn ein Registry-Eintrag auf eine gelöschte Datei/einen gelöschten Ordner in einem temporären Ordner verweist?
    Beispiel (ein von TuneUp Utilities gefundener unnötiger Registry-Eintrag):
    Acronis True Image Home:
    Der Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\{123ABC} verweist unter InstallSource auf die ungültige Befehlszeile C:\Users\Wolfgang\AppData\Local\Temp\irgendwas und kann daher gelöscht werden.

    In diesem HKLM-Schlüssel steht im rechten Fenster unter Name InstallSource und unter Daten C:\Users\Wolfgang\AppData\Local\Temp\ irgendwas . Es gibt in diesem Schlüssel allerdings noch eine Menge weiterer Einträge!
    Kann ich daraus dieses InstallSource mit dem Verweis auf den nicht mehr existierenden Ordner C:\Users\Wolfgang\AppData\Local\Temp\ irgendwas nun löschen, obwohl es noch weitere Einträge gibt?

    Solche unnötigen Registry-Einträge findet TuneUp Utilities haufenweise und schlägt vor, sie zu löschen. Manchmal fehlt das Ziel, manchmal ist dem Namen kein Eintrag zugeordnet.


    Hier noch einige weitere Beispiele für solche Registry-Einträge:


    Adobe Acrobat Forms-Dokument (*.xfdf)
    Der Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\AcroExch.XFDFDoc\DefaultIcon verweist auf das fehlende Symbol C:\Windows\Installer\{123ABC}\XFDFFile_8.ico,0. Der Verweis sollte gelöscht werden, damit Windows nicht vergeblich nach dem Symbol suchen muss.


    AdvControllerPropPage Class
    Der Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{irgendwas}\TypeLib dieses Objekts verweist auf die fehlende Typbibliothek HKEY_CLASSES_ROOT\TypeLib\{wasanderes}. Dieser Unterschlüssel des Objekts kann daher gelöscht werden.


    AVIFile
    Der Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\AVIFile\ShellEx\ContextMenuHandlers\NvPlayOnMyTV ist unvollständig und enthält keine von Windows benötigten Werte. Er kann daher gelöscht werden.


    Defekte Hilfedatei dao360.chm
    Die Registrierung verweist im Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\HTML Help auf die 0 Byte große Hilfedatei C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\OFFICE12\1031\dao360.chm. Der Eintrag kann entfernt werden.


    Explorer-Verlaufsliste: Überflüssiger Eintrag des Dateityps .-Datei (*.)
    Die Windows-Funktion Öffnen mit hat den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\. angelegt, als Sie eine Datei mit der Endung . öffnen wollten. Da keinerlei Informationen im Schlüssel hinterlegt wurden, kann dieser gelöscht werden.


    Fehlende gemeinsam genutzte Datei diasymreader.dll
    Die Registrierung verweist unter HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SharedDLLs auf die fehlende gemeinsam genutzte Datei C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v1.0.3705\diasymreader.dll.


    Fehlende gemeinsam genutzte Datei vsavb7rt.dll
    Die Registrierung verweist unter HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SharedDLLs auf die fehlende gemeinsam genutzte Datei C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v1.0.3705\vsavb7rt.dll.


    Microsoft Office Excel-Diagramm
    Der Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\Excel.Chart.8\shell\Print ist unvollständig, da der Unterschlüssel command fehlt. Die Aktion Drucken des Dateityps funktioniert daher nicht.


    MSXML 4.0 SP2 (KB954430)
    Der Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\{123ABC} verweist unter InstallSource auf die ungültige Befehlszeile d:\585ce7e3414b2bed1a und kann daher gelöscht werden.


    OISbmpfile
    Der Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\OISbmpfile enthält keine Daten. Der betroffene Dateityp ist damit nutzlos und kann gelöscht werden.


    Und viele weitere Einträge mit teils solchen Überschriften…:

    Fehlende gemeinsam genutzte Datei irgend.was
    Ungültiger Verweis auf eine Datei oder einen Ordner
    Unvollständiger Eintrag soundso
    Windows-Verlaufsliste: Ungültiger Eintrag diesunddas


    …und anderen Überschriften.



    Kann man solche Registry-Schlüssel beziehungsweise Registry-Einträge gefahrlos löschen? Oder kommt es dabei immer auf den Einzelfall an?
    Wie erkenne ich, was gelöscht werden kann?

    Bei meinem letzten TuneUp-Scan direkt nach der Neuinstallation von TuneUp (die sogenannte 1-Klick-Wartung) gab es 129 solcher Einträge. Ich hatte zuerst 28 davon löschen lassen, dies dann aber wieder rückgängig gemacht.

    Die aufgeführten Schlüssel sind zumeist Unterschlüssel, wobei es noch andere Unterschlüssel gibt, in denen auch Daten stehen. Alle diese Unterschlüssel haben oftmals einen gemeinsamen Schlüssel, oder aber in dem von TuneUp zum Löschen vorgeschlagenen Eintrag eines Schlüssels stehen noch weitere Einträge, die natürlich nicht gelöscht werden.


    Was also darf gelöscht werden und welche Löschung könnte das System durcheinander bringen oder eine Software in ihrer Funktion einschränken?

    Wie anfangs schon erwähnt - es ist eine Zumutung, dieses Geschreibsel auch nur zu lesen. Aber da steht es jetzt nun einmal… ::)

    Gruß
    Wolfgang
     
  2. gute Einsicht :1

    genau - also lass es, die Einträge stören nicht wirklich ... oder? ???

    pan_fee
     
  3. Hat es denn bisher etwas Wesentlich verbessert? Scheint mir eher, als hätte es wiederholt Probleme eingebracht.......
     
  4. hallo wowische,
    der CCleaner von Piriform (kostenlos) hat eine Reinigungsfunktion (=Cleaner), die TempMüll und dgl. löscht, und wenn man sich auf diesen Bereich von CCleaner beschränkt und die Registry-Säuberungsfunktion nicht durchführen lässt, kann man wirklich nichts falsch machen.
    Vielleicht hat TuneUp sogar eine ähnlich ungefährlich Reinigungsfunktion, aber wenn du dir solche Threads für die Zukunft ersparen willst, dann laß die Finger von 1Klick Tools.
    Gelesen habe ich deine diversen Fragen und Feststellungen nicht, weil die sich im Grunde genommen bei allen TuneUp 1Klick Usern ähneln. Bei dem einen geht das nicht und beim anderen eben was anderes.
    Aber egal was vorsichtigere Helfer schreiben, das wird eigentlich immer ignoriert.
    Läuft irgendwie immer nach dem gleichen Schema ab. :)
     
  5. Spybot konnte früher ( wie es jetzt ist, weiss ich nicht) auch sehr gut die Registry zerlegen - hab ich nur einmal gemacht - vor Jahren.
    Bezahlen würde ich für so ein Tool sowieso nicht.
     
  6. Bin ich der einzige der es nicht verstehen will ? :|

    Diese Software hat bereits mehr negative Schlagzeilen als bekannte Viren in den verschiedensten Foren.

    Wer TuneUp Utilities tatsächlich benutzt, dem kann nur noch zu einem geraten werden : Neuinstallation des OS!

    Gruß
    Tom
     
  7. Das Löschen hatte bisher nie etwas gebracht, kieler - mir ging es dabei immer nur um ein aufgeräumtes System.
    Nun ja, aufgeräumt habe ich ja dabei... ::)

    Nein, die Einträge stören nicht wirklich, PCDpan_fee. Sie stören absolut überhaupt nicht, zumal ich von ihnen ohne den TuneUp-Scan gar nichts wüsste.

    Vielen Dank für eure Meinungen - beantworten sie doch tatsächlich alle meine hier gestellten Fragen auf einmal.
    Die vertrackte Löscherei hat bei mir jedenfalls endlich ein Ende!
     
  8. Nun, Tom111, TuneUp Utilities 2010 hat auch viele positive Schlagzeilen. Ich kaufte mir das Tool vor allem deshalb, weil ich die Vorgängerversion hatte und fieberhaft die neue Version erwartete.

    Aber vielen Dank für deinen Hinweis, Tom111 - eine Quasi-Neuinstallation habe ich ja hinter mir. Ich hatte letztens ein Image wieder hergestellt, das kurz nach der Neuinstallation von Windows 7 erstellt worden war.

    Ich werde also TuneUp nicht mehr nutzen um zu löschen. Das heißt, die 1-Klick-Wartung wird auch nicht wieder gestartet. Aber da ich es nun habe, kann ich damit wenigstens die Icon-Abstände auf dem Desktop ändern (mit dem TuneUp WinStyler). Oder kennt jemand ein braves Tool, womit man solches und ähnliches bewerkstelligen kann? (Möglichst in Deutsch.)
     
  9. Also, ich nutze schon seit Jahren die Registryreinigung (nur) von Regseeker. Habe immer alles was er gefunden hat gelöscht. Habe noch kein einziges Problem gehabt.
    Man kann dort auch Ausnahmen eintragen, die jeweils nicht gelöscht werden.
    gruss clasaf
     
Die Seite wird geladen...

Unnötige Registry-Einträge - was darf gelöscht werden? - Ähnliche Themen

Forum Datum
WinXP neu Installation (nicts vergessen, aber unnötiges weg) Windows XP Forum 14. Apr. 2010
Windows installiert unnötigen IDE-Controller-Treiber & hängt sich beim Boot auf Treiber & BIOS / UEFI 19. Juli 2009
Zu viele unnötige Kontexmenüeinträge - Kontexmenüeinträge entfernen Windows XP Forum 22. Mai 2007
DLL - unnötige *.dll auffinden + entfernen Windows XP Forum 4. Juni 2004
Registry-Einträge protokollieren Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 12. Mai 2012