Users/MeinName

Dieses Thema Users/MeinName im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von BigWoelfi, 3. Feb. 2011.

Thema: Users/MeinName Hallo, habe noch ein anderes Problem, das mich einfach nur nervt. Als ich im letzten Jahr mit einem neuen Notebook...

  1. Hallo,

    habe noch ein anderes Problem, das mich einfach nur nervt. Als ich im letzten Jahr mit einem neuen Notebook (Win7 vorinstalliert), auf Win7 umgestiegen bin, hatte ich meine alte, nicht mehr bootfähige HDD aus dem WinXP-Notebook über USB am neuen Gerät angehängt und viele Ordner aus Eigene Daten nach C:\Users\MeinName kopiert, um sie weiter benutzen zu können.

    Jeztt habe ich natürlich da viele Ordner, die dort überhaupt nicht mehr hingehören, denke ich. Ich hatte da so eine Aufstellung hier im Board gefunden, wonach es eigentlich 11 Ordner sein sollten, in denen die Daten organisiert werden.

    Ich habe zusätzlich jetzt die Ordner

    Anwendungsdaten
    ApplicationData
    Cookies
    Druckumgebung
    Lokale Einstellungen
    Netzwerkumgebung
    Recent
    SentTo
    Tracing (von Windows Live Messenger)

    Die Ordner enhalten fast allesamt alte und neue, ganz aktuelle Dateien, teilweise von heute und gestern, was ja bedeutet, dass Windows, bzw. die installierten Programme, die ich unter Win7 natürlich allesamt neu installiert habe, noch immer darauf zugreifen.

    In den Ordnern untrhalbvon AppData sind diese Daten jedoch auch alle enthalten.

    Wer spiegelt da jetzt aus welchem Grund für wen und welche Ordner davon kann man ersatzlos und ohne Bedenken eigentlich löschen.
    Will heißen, was benötigt Win7 davon eigentlich wirlich? ???
     
  2. Hallo,

    habe jetzt mal geprüft, was eigentlich in den Ansichtseinstellungen für Ordner eingestellt war und habe festgestellt, dass die geschützten Systemdateien nicht ausgeblendet waren. Hab ich jetzt gemacht und schon waren einige Ordner aus der Anzeige weg.

    Übrig blieben:

    Anwendungsdaten
    Cookies
    AplicationData
    Tracing

    Ich habe ein zusätzliches Konto eingerichtet, in dem zumindest auch die Ordner Anwendungsdaten und Cookies sowie andere, nur angezeigt werden, wenn man die Systemdateien nicht ausblendet.

    Da ich früher mal, weil ich meinte, sehen zu müssen, welche Daten in Anwendungsdateien und Cookies liegen, den Besitz an den Ordnern übernommen hatte, wollte ich das jetzt rückgängig machen. Dabei passiert folgendes:

    Ordner Cookies:
    Rechtsklick auf Ordner, Eigenschaften, Sicherheit - nur ich stehe drin.
    Auf erweitert klicken, dort und dann auf Berechtigungen ändern.
    Das Feld aktivieren, für vererbbare Berechtigungen des übergeordneten Ordners übernehmen.
    Zusätzlich den Nutzer Jeder hinzufügen und ihm Ordner auflisten/Daten lesen für diesen Ordner verweigern.
    Alles mit OK bestätigen und alles verlassen.
    Bei Klick auf Cookies kommt ordnungsgemäß die Meldung Auf C:\Users\[meinName]\Cookies kann nicht zugregriffen werden. Zugriff veweigert
    Beim Ausblenden der Systemdateien wird der Ordner ausgeblendet.

    Mache ich das Gleiche mit Anwendungsdaten, kommt anschließend dort die Meldung: Sie verfügen momentan nicht über die Berechtigung des Zugriffs auf diesen ordner. Nach Klick auf OK erscheint nächste Meldung mit Möglichkeit, auf Sicherheit zuzugreifen.

    Beim Ausblenden der Systemdateien wird der Ordner nicht ausgeblendet.

    Woran kann das mit den unterschiedlichen Meldungen liegen, obwohl für beide Ordner gleiche Einstellungen zu den Berechtigungen vorgenommen werden?

    Was passiert eigentlich, wenn man den Ordner Anwendungsdaten einfach mal im abgesicherten Modus verschiebt? Wird der automatisch neu angelegt? Wie gesagt, die ganzen Daten sieht man ja auch in AppData-Roaming und Local.

    Kann nicht mal jemand schauen, ob er mir helfen kann? ???
     
  3. eos
    eos
    http://www.wintotal.de/softwarearchiv/?id=3766
    Das wäre das Mittel gewesen.......ob man das noch nachträglich anwenden kann, weiss ich nicht.
    Auch nicht, wie man aus dem schon angerichteten Kuddelmuddel wieder herauskommt.
    Ich würde W7 neu installieren nach Versuch, das Transfer-Tool anzuwenden.
     
  4. Warum muß es immer umständlich sein?

    Lege dir auf einer weiteren Partition ein Verzeichnis an und kopiere dort die benötigten Dateien der XP-HDD rein. Fertig.
     
  5. Na ja, ich arbeite mit Windows 7 jetzt ja etwa ein halbes Jahr und da sind ja in den betroffenen Ordnern viele aktuelle Daten drin.
    Die Frage ist ja eigentlich, warum diese unterchiedlichen Meldungen kommen, wenn man die Berechtigungen so ändert, dass Jeder keinen Ornderzugriff auf Anwendungsdaten hat und warum letztlich danach der Ordner nicht mit ausgeblendet wird?

    Im Übrigen möchte ich die Daten ja auslagern auf eine andere Partition, jedoch mit der zugehörigen Funktion der Pfadangabe.

    Wie müsste ich das jetzt genau anwenden?
    Einfach den Ordner Anwendungsdaten einpflegen lassen, obwohl er ja eigentlich schon von Windows 7 genutzt wird? ???
     
  6. eos
    eos
     
  7. Hallo,

    das Problem lag bei mir ja grundsätzlich erst mal so, dass mein altes Notebook einen Controller-Schaden hatte und ich Windows nicht mehr starten konnte. Da das Book schun von 2002 war, habe ich es bisher nicht instand gesetzt und will auch eigentlich kein Geld mehr investieren für das Teil.

    Also habe ich die HDD ausgebaut und über USB an das neue Notebook gehängt, um die Dateien zu kopieren.

    Selbst, wenn ich damals Easy-Transfer gehabt bzw. von seiner Existenz gewusst hätte, wäre das Tool gescheitert, wegen dem fehlenden, aktiven Windows XP, denke ich.

    Weiß noch jemand eine Möglichkeit, das zu reparieren, ohne Windows 7 neu aufsetzen zu müssen?

    Wenn ich neu aufsetzen muss, bräuchte ich jetzt zunächst eigentlich nur zu sichern, was sich in den 11 genannten Ordnern befindet, die unter User angezeigt werden sollten?
    Alles, was darüber hinaus geht, würde ja irgendwie dazu führen, dass ich das gleiche Durcheinander wieder neu produziere, oder?
    Dass ich mit TI ein Image von C: mache, versteht sich von selbst.

    - Also theoretisch die 11 Usr-Ordner vorher auf eine andere Partition verschieben lassen von Windows 7
    - dann mit Recover System zurücksetzen auf Auslieferzustand,
    - anschließend alle Pfade für die 11 Ordner auf die neue Partition aktualisieren
    - alle Programme neu installieren.
    - Pfadverknüpfungen der Programme auf jetzt aktuelle Ablageordner einstellen.

    Dann sollte Windows 7 doch von sich aus diese Ordner, die zusätzlich notwendig sind, selbst anlegen bzw. die Installationsroutinen der Programme tun es, oder?

    Eine Menge Arbeit steht mir bevor, glaube ich. :|

    Oder lasse ich die Ordner, die nicht zu sehen sein dürften, einfach so stehen? Ich meine, das System funktioniert ja so weit. Zumindest kann ich keine Ungereimtheiten feststellen, in der Form, dass Programme nicht funktionieren, wie sie sollten.