Vista Setup erkennt Festplatten nicht!?

Dieses Thema Vista Setup erkennt Festplatten nicht!? im Forum "Windows Vista Forum" wurde erstellt von 12die4, 15. Okt. 2008.

Thema: Vista Setup erkennt Festplatten nicht!? Hallo, ich besitze einen etwas älteren PC, auf den ich jetzt Vista 64bit installieren wollte. Ist nen DFI LanParty...

  1. Hallo,

    ich besitze einen etwas älteren PC, auf den ich jetzt Vista 64bit installieren wollte. Ist nen DFI LanParty NF4 SLI-DR. Darauf ein Athlon64 3200+ und 1GB RAM. Leider funktioniert das nicht richtig.

    Ich starte ganz normal den Setup von DVD, gebe den CD-Key ein und dann fragt er mich, auf welcher Festplatte Vista installiert werden soll. Zur Auswahl gibt es:

    - Nicht zugewiesener Speicherplatz auf Datenträger 2
    - Nicht zugewiesener Speicherplatz auf Datenträger 3
    - Datenträger 4 Partition 1 MyBook

    Letzteres ist meine externe HD und macht natürlich keinen Sinn, geht sowieso nicht darauf zu installieren.
    Aber die anderen beiden Festplatten sind beides RAID Arrays, die unter WindowsXP einwandfrei laufen. Das eine ist ein RAID0 an einem Sil3114, das andere ein RAID0+1 am nForce4. Beide sind NTFS formatiert.

    Also habe ich mir gedacht, da wird Vista Setup, genauso wie XP seinerzeit die Treiber von den Controllern nicht kennen und daher nicht richtig darauf zugreifen können. Also habe ich extra die aktuellen nForce Treiber (Version 15.23 für Vista64) auf der offiziellen NVIDIA Homepage heruntergeladen, extrahiert und versucht, sie über das MyBook zu implementieren. Er erkennt auch den Treiber korrekt, fügt ihn hinzu, aber es ändert sich an der Ansicht nichts. Auch wenn ich alle anderen Treiber im NVIDIA-Paket integriere, passiert nichts.

    Bei den beiden nicht korrekt erkannten Laufwerken (eigentlich müssten es drei sein, weil das RAID0+1 zwei Partitionen hat), wird unten mit einem Warnsymbol darauf hingeweisen, dass Die Hardware des Computers möglicherweise das Starten mit diesem Datenträger nicht unterstützt. Stellen Sie sicher, das (mit einem s) der Controller des Datenträgers im BIOS-Menü des Computers aktiviert ist.
    Aktivieren kann man da aber nichts. Hab schon extra nachgeguckt. Außerdem startet XP über die Laufwerke ja vollkommen anstandslos.
    Geht man trotzdem einfach auf Weiter, sagt der Setup: Es wurde kein Systemvolume gefunden, dass den Installationskriterien entspricht.

    Einzige Option, die ich habe: Über erweitere Laufwerksoptionen eine neue Partition zu erstellen. Da ich dann aber die Daten verlieren würde, die ich auf der zweiten Partition des einen Arrays habe, kommt das nicht in Frage.

    Wie bekomme ich also jetzt Vista installiert? Danke für eure Hilfe!
     
  2. Alle nachfolgenden Postings gelöscht.
     
  3. Löschen gut, aber trotzdem macht er aus seinem Murmeltier keinen Löwen.

    Ist so.

    Gruß
     
  4. Das würde ich begrüßen. Wird sonst echt unübersichtlich.

    Ich will mal kurz ein aktuelles Update bringen:

    - Habe neben den nForce Treibern der Version 15.23 auch die alten 15.01er ausprobiert. Klappt leider auch nicht.
    - Nach einer neueren BIOS Version habe ich auch schon gesucht. Leider hat DFI seit Mitte 2006 nichts neues mehr gebracht und ich hab schon die neuste.
    - Eine Überlegung war noch, ob Vista (NTFS5) evtl nicht auf XP Partitionen zugreifen kann (NTFS3.1). Allerdings wird das laut Wikipedia ausgeschlossen.
    - Ich habe trotzdem nochmal alle Daten auf den Platten auf der externen HD gesichert und dann alle Partitionen auf allen (insgesamt sechs) Festplatten gelöscht um sie anschließend im Vista Setup neu zu erstellen. Trotzdem komme ich aber nicht an dieser Stelle weiter. Es kommt wieder die Meldung Es wurde kein Systemvolume gefunden, dass den Installationskriterien entspricht
    - Interessanterweise erkennt das Setup nur zwei Einzelplatten (mit je 160GB) und nicht die zwei Arrays (mit je 320GB). Ich nehme an, die beiden Platten sind die, die am Sil3114 hängen. Demnach erkennt der Setup also die am nF4 gar nicht.
    - Ich habe in der Folge mal bei beiden Platten am Sil3114 ein low-level format durchgeführt und danach den Array neu erstellt. Auch ohne Erfolg.

    Ich tendiere langsam dahin, dass das Vista Image, was ich mir über MSDNAA heruntergeladen habe, irgendwo nen Fehler hat. Ich lad deshalb gerade nochmal eine Version mit integriertem SP1 herunter. Hoffentlich klappt es mit der...
     
  5. ZITAT NFORCERSHQ:

    It is obviously not possible to get Vista x86/x64 installed onto an nForce4 PataRaid array by booting off Vista DVD. Nevertheless it is possible to run Vista x86 and (not sure) Vista x64 with such LEGACY mode RAID system.

    Recommended method:
    If you want to install Vista x86 or Vista x64 onto your nForce4 PataRaid array, you should just follow the guide for users with an nForce3 SataRaid system and take the same LEGACY mode nForce IDE drivers v.6.99 (see Annex I). The specially customised LEGACY drivers are fully supporting nForce4 PataRaid systems too.

    Other option::
    nForcersHQ member Exosad found a method how to get Vista x86 working with nForce PataRaid partitions and datas. Precondition is an additional existing nForce SataRaid array.
    Here is his guide (certified by nForcersHQ member Lucifer):
    1. Download and extract the nForce chipset driver package v.6.86 for Windows XP (32bit), copy the files NVRAID.CAT and NVRAID.INF from the SATARAID into the LEGACY folder and then copy the content of the freshly prepared LEGACY folder onto an empty floppy drive or USB stick. Additionally you may download and store the modded Vista x86 RTM nForce SataRaid drivers from here.
    2. Set the nForce SataRaid array as first bootable HARD DISK DEVICE within BIOS.

    3. Boot off Vista DVD. If Vista Setup does not recognise the nForce SataRaid array and partitions, load the modded Vista RTM nForce SataRaid drivers.
    4. After the successful Vista installation run Vista and update PATA Controller with your prepared 6.86 package LEGACY drivers. Restart.
    5. CDROM/DVD-drives are installed automatically. PATA-HDDs are recognized and a driver is needed. DO NOT INSTALL IT! Instead reboot again. Notice, that the system hangs. Press reset.
    6. Manually update PATA-HDDs, Raid Class Controller and SATA Controller with the legacy drivers (nvraid.inf). In my case, all NVIDIA drivers now have English names and are dated 24.04.2006. After you updated all(!!) drivers reboot. In my case, there was a bluescreen, so reset.
    7. Windows should start (man, was I surprised!!) and recognizes the SATA-HDDs. Drivers are installed automatically. Then reboot. Notice, that the system doesn't hang anymore!
    8. Enjoy your Windows Vista with PATA-Raid!

    (Quelle: http://www.nforcershq.com/forum/1-vt66299.html?start=0 (ANNEX II) )
     
  6. Wie ist diese Vista Image zu verstehen und warum verwendest Du keine Original Vista CD/DVD ?

    Walter

    :(
     
  7. Hi,

    danke für die vielen Beiträge. Aber heute bin ich selbst auf die Lösung gekommen, die ziemlich in die Richtung von Scipione's Beitrag geht. DFI hat den RAID Controller des nForce 4 als Legacy ausgeführt, um einen Mixed-RAID aus PATA und SATA Festplatten zu ermöglichen. Den Treibersupport dafür hat NVIDIA aber vor einiger Zeit einfach so, ohne Ankündigung und ohne Erkennungsroutine in den neuen Treibern, eingestellt. Sodass man damit jetzt mehr oder weniger auf dem Trockenen sitzt.

    Ich habe aber in einem Forum (siehe hier) einen Guide gefunden, mit dem es schlussendlich funktioniert hat. Ich musste sogar (was angeblich sehr selten ist) diese Spezial Boot-CD verwenden. Jetzt läuft Vista Business x64 auf meiner angestaubten Kiste. Ist sogar schneller als zu befürchten war, auch wenn mein PC nur einen Performance-Index von 3,9 hat. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht die Treiber aktualisiere, weil die dann höchstwahrscheinlich wieder keinen Legacy-Support hätten und dadurch Vista killen würden.


    @Walter: Bei MSDNAA werden dir als Student zum Ingenieur oder Informatiker Microsoft Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt. Da es dafür aber kein Ladengeschäft gibt, bekommt man auch keine original CD/DVD und ebenso wenig eine Hülle oder Handbuch. Man kann dafür über ein Internetportal die Software in Form eines Images beziehen und muss es selbst brennen. Dazu gibt es eine passende Lizenz mit Produkt-Key und man bekommt auch Produktunterstützung, falls notwendig.

    @Microchip: Ich habe auch schon gehört, dass man für Vista mindestens 2GB und für x64 sogar lieber 3GB RAM haben sollte. Nun, ich kann bislang nur sagen, dass es ziemlich gut läuft. Minimal träger als XP x86, aber ausgelastet wirkt der PC nicht. Und 1GB sind ja auch die offizielle Mindestanforderung.
     
  8. @12die4
    hast du auch schon Anwendersoftware draufgepackt oder läuft jetzt nur Vista ?
    Was ich nicht wirklich verstehen kann warum musste es die 64Bit Version sein . Gab's dafür einen zwingenden Grund?
    Ich habe nur XP aber selbst da sind 2 GB RAM bei vielen Anwendungen kein Nachteil.
     
  9. Mittlerweile hab ich auch schon die meiste Anwendersoftware installiert. Läuft immer noch recht gut. Für meinen Geschmack dauert das Herunterfahren etwas lang und wie gesagt, es ist alles etwas träge. Aber ansonsten kann ich mich nicht beschweren.

    Warum denn keine x64 Version? Wenn schon neu, dann wenigstens richtig. Der Athlon64 unterstützt es und wenn ich aufrüste, der neue logischerweise auch. Also wäre es doch blöd, nur auf x86 zu setzen. Zumindest theoretisch ist x64 leistungsstärker. Und die Treiberunterstützung ist mittlerweile auch hervorragend.
     
Die Seite wird geladen...

Vista Setup erkennt Festplatten nicht!? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win7 hat Vista Bootscreen wegen Setup vom Stick, änderbar? Windows 7 Forum 2. Sep. 2009
Software mit Setup Datei Entfernen/Reparieren klappt nicht auf allen Vistas Windows Vista Forum 11. Aug. 2010
XP-setup erkennt nach Vistainstallation keine festplatte mehr Hardware 3. Juli 2008
Von Vista auf Windows 10 wechseln. Windows 10 Forum 28. Feb. 2016
Vista Upgrade Windows Vista Forum 20. Feb. 2016