W2K - Überwachungsservice ??

Dieses Thema W2K - Überwachungsservice ?? im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von heideblitz, 17. Nov. 2002.

Thema: W2K - Überwachungsservice ?? Hi, welcher Service überwacht bei W2K eigentlich, dass Verzeichnisse wie Frontpage, Netmeeting oder darin enthaltene...

  1. Hi,
    welcher Service überwacht bei W2K eigentlich, dass Verzeichnisse wie Frontpage, Netmeeting oder darin enthaltene Dateien nicht gelöscht werden können.
    Diese Verzeichnisse kann ich nicht löschen, benenne ich darin enthaltene Dateien um, werden die automatische mit altem Namen erneuert.
    Gruesse,
    Heideblitz
     
  2. Danke für den Hinweis, Habe ich verstanden.
    SFC.dll gegen die alte tauschen, Eintrag in der reg ändern
    von Wert von 0 auf FFFFFF9D,wie hier beschrieben:
    http://www.winfaq.de/faq_html/tip0504.htm

    Aber mal ´ne Frage: Wenn ich nun die SFC.dll aus dem SP 2 gegen die alte von der CD tausche, welche Nachteile kann das haben ? Man sagt doch immer , never change a running system, denn eigentlich läuft bei mir seit SP2 alles glatt.
     
  3. <Wenn die alte DLL Datei so gut wäre, dann wäre sie <sicherlich nicht ausgetauscht.

    <Ob du es machst oder nicht?
    <Das musst du schon selber entscheiden.
    <Diese Entscheidung kann dir keiner abnahmen

    Ich denke , da machst Du es Dir zu einfach. Es gibt sicherlich andere Gründe, warum MS Dateien austauscht oder verändert. Im Prinzip ist es ja sinnvoll, dass es diesen Überwachungsservice gibt. MS nutzt teile des BS wie jeder weiss mittlerweile doch auch dazu den User zu überwachen und auf diese Big Brother ist Watching You Mentalität stehe ich überhaupt nicht. Ich gehöre zu den Usern, die selbst darüber entscheiden möchten, was auf Ihrem PC installiert ist (nämlich nur das was wirklich Sinn macht) und was wann was machen soll. Und ein z.B. Frontpage Directory macht für mich nur dann Sinn, wenn ich auch Frontpage nutze. Sonst gilt nur: alles raus, was keine Miete zahlt oder sonst wie gebraucht wird.
     
  4. Wer kann mir helfen?

    Ich habe mir im Sept. einen neuen Dell-Computer gekauft mit Betriebssystem Vista und Upgrade auf W7.

    Nachdem es mit der Einspielung über Upgrade nicht geklappt hat, wurde mir empfohlen die "Benutzerdefinierte Version" einzu-

    spielen, wobei ja alle vorhandenen Daten gelöscht werden.

    Hat auch ohne Prod.Key geklappt, doch bald habe ich gemerkt, dass nur eine Testversion geladen wurde. Nun verlangt der

    PC dauernd diesen Key, der aber bei dem Upgrade nicht vorhanden war.

    Bei der Einspielung über Vista und Upgrade wird er angeblich nicht gebraucht.

    Nach stundenlangem Telefonieren und endlosem Hängen in der Warteschleife soll ein neues Upgrade (kommt auf Kanada)

    geschickt werden, Termin 23.12.2009 Mein Programm läuft am 25.12. aus! Ich sitze wie auf Kohlen.

    Nun habe ich gehört, dass man diese Testversion verlängern können sollte. Stimmt das - und wie funktioniert das?

    Für Antworten - auch verständlich für Rentner - wäre ich seehr dankbar.

    Renate
     
  5. Hallo und Herzlich Willkommen im Windows-Seven-Forum!
    Um die Testzeit zu verlängern, möchte ich auf diesen Beitrag verweisen.
     
  6. Hallo extrehm, danke für die schnelle Antwort. Möglichkeit 1

    Leider klappt es bei mir nicht. Ich habe mich als Administrator angemeldet. Bei der Eingabeaufforderung erscheint C:\User\Renate>

    und wenn ich dann einen der Begriffe eingebe und neu starte tut sich gar nichts.

    Für Möglichkeit 2 bin ich zu dumm, habe leider von der Technik keine Ahnung- kann nur Tasten drücken.

    Heute habe ich von Dell gemailt bekommen, dass das neue Upgrade unterwegs ist. Hoffentlich ist dann auch der Prod.Key dabei.

    Wie ist das denn, genügt die Eingabe dieses Schlüssels, oder muss die neue Scheibe auch eingespielt werden. Heisst:

    Funktioniert jeder Key nur mit einer bestimmten DVD?? Und falls es unbedingt sein muss, kann ich die Einspielung einfach

    über das bestehende System legen? Ich habe mich schon wahnsinnig über mich geärgert, dass ich den Computer bei Dell direkt und nicht einfach bei einem kleinen Händler gekauft habe. Braucht man Hilfe bei der Software wird man an einen externen Kundendienst verwiesen -Kostenpunkt Mindesbetrag 59€ - geht bis 129€ Ich finde, das ist einfach eine Unverschämtheit.

    So hoffe ich halt nochmals auf Eure Hilfe.

    Renate
     
  7. die Verlängerung sollte mit diesem Hinweis funktionieren


    Start - Alle Programme - Zubehör und dort Rechtsklick auf Eingabeaufforderung
    Mit dem Rechtsklick auf Eingabeaufforderung glaube ich kommt auch noch die Möglichkeit als Administrator ... (ist aber nur Erinnerung bei mir)
    Dieser Weg hat bei mir funktioniert !
    slmgr -rearm eingeben
    Neustarten

    Ich glaube im TUT ist irrtümlich /rearm

    Bitte Info ob es geht, damit wir ggf. das TUT korrigieren.

    mit slmgr -dli kann man die Laufzeit überprüfen (dauert ein wenig, bis ein Fenster aufklappt)

    Solltes du einen gültigen Key bekommen, kannst du den ohne Neuinstallation auch verwenden, wenn der Key für die gleiche oder eine höherwertige Version ist.

    Den Befehl nicht mehrfach eingeben - es sei denn du hast ein Backup zum wieder einspielen-. Das ganze funktioniert nicht "ewiglich"
     
  8. Hurra es hat geklappt
    30 Tage hat er verlängert, der Apparat
    heute früh waren es nur noch 9 Tage
    bin glücklich und froh, dass es so nette Leute wie Euch gibt

    T a u s e n d m a l d a n k e
    und frohe Weihnachten
    Renate
     
  9. Habe leider das "gelöst" nicht gefunden
    entschuldigung
     
  10. Hi Renate,

    freue mich mit dir, das es geklappt hat.
    Hoffe dann noch, das du einen gültigen Key bekommst.
    Solltest du dann wieder Hilfe benötigen: -> du weißt ja wo die Hilfe bekommst.

    Auch dir frohe Weihnachten und weiterhin viel Spaß mit Win7

    PS: lag es an dem / ?
    dann müßte ich das TUT noch korrigieren