Was ist eigentlich eine OS-Backup CD-ROM?

Dieses Thema Was ist eigentlich eine OS-Backup CD-ROM? im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Gast der Andere, 17. Sep. 2003.

Thema: Was ist eigentlich eine OS-Backup CD-ROM? Hallo, ich habe mir bei ebay zwei Windows-2000-OEM-Lizenzen ersteigert. Auf der einen Betriebssystem-Backup CD-ROM...

  1. Hallo,

    ich habe mir bei ebay zwei Windows-2000-OEM-Lizenzen ersteigert. Auf der einen Betriebssystem-Backup CD-ROM steht W2K - DT und Windows XP Pro - Deutsch und auf der anderen steht nur Windows XP Pro - Deutsch (beide anscheinend orignal von hp). Zudem habe ich noch zwei selbstgebrannte 2000er-CDROMs - jeweils mit aufgeklebtem Win2k-Key - erhalten.

    Ich kenne mich in diesen Sachen leider nicht so aus. Kann ich auch (oder bei der einen CD sogar nur) Windows XP benutzen?

    Für eine etwas ausführlichere Erläuterung, die über ein ja oder nein hinausgeht, wäre ich euch dankbar.
     
  2. Hört sich für mich nicht gerade nach legalen Sachen an........... ::)
     
  3. Moin,

    das seh ich auch so.
    Mal davon abgesehen, dass du alles benutzen kannst, würde ich die Finger davon lassen.
    Wenn es sich um Original-CD's handelt und du einen entsprechenden Key hast, dann ist es legal wenn du sie benutzt. Aber bei den selbstgebrannten wäre ich vorsichtig.
    Ob es sich bei den XP-Lizenzen um echte handelt, kannst du ja über die MS-Hotline prüfen lassen. Oder aber du gehst das Risiko ein, installierst XP und versuchst eine Aktivierung, mit deinen Lizenzen. Wenn es nicht geht, hat man die geleimt und du hast ein Problem.

    Sorry, aber mehr kann man aus der Entfernung nicht dazu sagen.
    Wenn dir die Ausführung nicht reicht, dann setze dich bitte mit MIcrosoft in Verbindung. Da wird dir dann auch gesagt, was bei einem Schwindel zu tun ist.
     
  4. Hallo,

    also ich hab´ mich jetzt auch noch mal mit einem Bekannten unterhalten. Der weis zwar auch nichts genaues, meint aber dass es allein auf den Produktkey-Aufkleber ankommen würde (der scheint mir schon original zu sein). Den Key brauche ich auch bei der Win2k-Installation von den selbstgebrannten CDs (einen Win2k-PC habe ich schon aufgesetzt). Übrigens habe ich auch jeweils ein Win2k-Schnelleinstiegsheft dazu bekommen. Auf denen befindet sich allerdings kein Produktkey wie ich es noch von Win98 kenne, sondern irgend eine andere kürzere Nr.

    Bei Microsoft möchte ich nicht so gerne anrufen, weil die ja ohnehin der Ansicht sind, dass man OEM-Lizenzen nicht weiterverkaufen darf. Die werden mir also so wie so sagen, dass das nicht geht. Ich gehe mal davon aus, dass das gegenteilige BGH-Urteil hier bekannt ist.

    Wenn es aber nur auf den Produktkey ankommt, weiß ich jetzt gar nicht was ich mit den beiden Betriebssystem-Backup CD-ROM, bzw. Wierherstellungs-CDs anfangen soll, bzw. wozu die gut sind. Ich habe bislang gar nicht ausprobiert, ob man von denen überhaupt installieren kann. Da heißt es z.Bsp.: Zum Starten der Wiederherstellung von dieser CD-ROM booten. oder Abbildungs- und Wiederherstellungs-CD-ROM oder Die Systemwiederherstellungs-Software auf dieser CD-ROM dient nur Backup-Zwecken. Also kann man davon jetzt installieren oder nicht (es wird bei mir noch ein bischen dauern, bis ich den nächsten PC aufsetzen kann).

    Vielleicht meldet sich noch jemand anderes der sich mit so was auskennt.

    MfG
     
  5. Die Backup-CDs stammen wohl eindeutig von HP-Komplettrechnern und ermöglichen normalerweise KEINE Installation auf einem anderen denn dem Rechner, mit dem sie ausgeliefert wurden => wertlos.

    Selbstgebrannte CDs mit nem Lizenzkey zu verschicken, halte ich für nicht ganz sauber, aber immernoch legal, sofern der Versender keine Version einsetzt, die diesen Key benutzt. Evtl. ist ja tatsächlich nur seine Original-CD in den Mixer gekommen....

    Angesichts der Tatsache, das du zwei völlig wertlose CDs von HP geschickt bekommen hast, gehe ich aber mal davon aus, das der Versender sehr wohl die Original-CD hat, sich den Key irgendwo notiert hat und nun mit illegalen Kopien Geld verdient. Ich an deiner Stelle würde mir mein Geld zurückholen, den Kram zum Anwalt schleppen und Anzeige erstatten. IMHO ist das eindeutig Betrug !!

    Cheers,
    Joshua
     
  6. Hallo Joshua,

    ich frage mich nur ob es überhaupt eine Original-CD gibt. Wenn ich mich z.Bsp. an meinen alten Win98-Rechner erinnere war da auch nur so ´ne komische blaue CD dabei, mit der man gar nichts anfangen konnte.

    Weiterhin bin ich davon ausgegangen, dass der Verkäufer halt weiss wie man aus dem Code der sog. Wiederherstellungs-CDs eine funktionsfähige Installations-CD zaubern kann. Nur wundert mich jezt, dass da plötzlich von WinXP die Rede ist. Übrigens steht auf dem Key nur etwas von Win2k.

    Worauf kommt es den an, wenn man eine OEM-Lizens übertragen will. Denn irgendwie muss es ja gehen.

    MfG
     
  7. OEM-Lizenzen übertragen ist prinzipiell einfach:
    Hast du die Orginial-CD samt Original-Key bist du auf der sicheren Seite, in allen anderen Fällen eben nicht.

    Cheers,
    Joshua
     
  8. Wie eben schon geschrieben frage ich mich ob es überhaupt eine Original-CD gibt oder meinest Du damit die Wiederherstellungs-CD?

    Und wenn Du die Widerherstellungs-CD meinst, reicht dann irgendeine aus oder muss die irgendwas mit dem Produkt-Key zu tun haben?

    Wenn ich nicht die richtige Original-CD haben sollte, wem gehört dann die Lizenz? Ich meine entweder ist sie bei mir oder beim Verkäufer (vorausgesetzt natürliche, dass der die einmal erworben hat) und der hat ja keinen Produkt-Key mehr.

    MfG
     
  9. Wiederherstellungs-CDs dürfen nicht weitergegeben werden - sie sind nur für den Einsatz mit dem Rechner bestimmt, mit dem sie ausgeliefert werden.

    Cheers,
    Joshua
     
  10. Hallo Joshua,

    also dann muss ich doch mal auf das oben von mir angesprochene BGH-Urteil eingehen. Es ist so, dass Microsoft es gerne hätte, wenn man die OEM-Lizenzen nicht weiterverkaufen dürfte und das deswegen auch überall draufschreibt. Diese Einschränkung ist allerdings nicht mit deutschem Recht vereinbar und nichtig. Das hat der BGH (höchste Instanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit) vor wenigen Jahren festgestellt.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

Was ist eigentlich eine OS-Backup CD-ROM? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Was ist eigentlich eine Domäne ??? Windows Server-Systeme 31. Juli 2003
Eigentlich mehr Telefonie Windows XP Forum 10. Mai 2009
Gibt's eigentlich noch Proleme mit der SP3-Installation ? Windows XP Forum 19. Feb. 2009
Eigentlich ein altes Thema...Mauszeiger friert ein Windows XP Forum 8. Mai 2007
Eigentlich simpel, aber nicht zu finden --> 12v DC Fan CPU Kühler Hardware 18. Feb. 2007