Was ist ein Backup und wie funktioniert es?

Dieses Thema Was ist ein Backup und wie funktioniert es? im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von brookelynn, 14. Jan. 2006.

Thema: Was ist ein Backup und wie funktioniert es? Hallo, ich habe mal wieder formatieren müssen und hatte dabei Probleme. Jemand in einem Forum hat mich gefragt,...

  1. Hallo, ich habe mal wieder formatieren müssen und hatte dabei Probleme. Jemand in einem Forum hat mich gefragt, wieso ich denn nicht ein Backup machen würde.

    Nun habe ich ein paar Anfängerfragen:

    1. Was genau macht so ein Backup?

    2. Ich habe mittlerweile so viele Backup-Programme gefunden, aber mit welchem arbeitet ihr?

    3. Wie benutze ich das Backup, wenn es dann im Notfall erforderlich ist? Muss dafür Windows noch starten? Oder müssen die Backup-Files auf eine CD?

    Danke für eure Hilfe im voraus.

    LG Lynn

    [blue]verschoben von Windows XP[/blue]
     
  2. Acronis Trueimage
     
  3. Es sichert die gewünschten Festplatteninhalte und stellt diese im Notfall aus einem Backup-Ordner, -Archiv o.ä. wieder her.

    Das kommt auf die Backupstrategie an.

    a) Einzelne Dateien sichern

    Für die Sicherung einzelner, ausgewählter Dateien verwende ich PowerArchiver. Das ist ein Komprimierungsprogramm, aber mit Hilfe von Skripten kann man bestimmte Ordner und Dateien komprimieren und an einen vordefinierten Ort sichern lassen. Damit sichere ich regelmäßig Eigene Dateien auf eine externe Festplatte.

    b) Komplette Partitionen bzw. Festplatten sichern

    Dafür nutze ich Acronis TruImage in der Version 8. Damit kann ich ein exaktes Abbild meiner Systempartition auf DVD oder die externe Festplatte sichern. Dann habe ich eine Image-Datei, die mein Windows, meine Programme und alles drum herum enthält, eben so, wie es momentan auf C:\ aussieht. Habe ich ein Problem mit Windows oder den Programmen, kann ich das Image zurückspielen und alles ist wieder so, wie zum Zeitpunkt der Backuperstellung. Um das Image zurück zu spielen, bootet man von einem Notfallmedium, also bootbaren Disketten oder einer CD bzw. DVD. Auf diesen befindet sich dann ein Acronis TrueImage, das auch ohne Windows läuft und das dazu dient, die Backups zurück zu spielen.

    Die neuste Version von Acronis TrueImage unterstützt übrigens auch die Backupstrategie a)

    Fall a): die Backups liegen in ZIP-Dateien, die Du für gewöhnlich bei Bedarf unter Windows durchsuchst und zurücksicherst. Wo Du diese speicherst, kannst Du Dir aussuchen. ;)

    Fall b) Du kannst Backups auf CDs, DVDs, externe Festplatten oder eine andere Festplatte bzw. Partition speichern. Im Notfall (also wenn Windows z.B. nicht mehr startet) bootest Du von dem oben erwähnten Notfallmedium und Acronis TrueImage wird geladen. Dann kannst Du das gewünschte Backup zurückspielen und Windows wieder starten.

    Ich empfehle Dir c't 01/2006, dort gibt es einen Test von verschiedenen Backup-Programmen, in dem auch deren Funktionalität erklärt wird.
     
  4. Vielen Dank fürs Antworten.

    Ich hätte weniger private Dateien zu sichern, denn die sind auf anderen HDDs.
    Auf C: habe ich nur Windows und alle Programme installiert. Was mich am meisten nach so einer Neuinstallation von Windows etc. nervt, ist, dass ich alle Einstellungen aller Programme wieder neu machen muss. Ist das mit einem Backup nicht mehr nötig? Stellt das die Programme hinterher wieder so ein wie sie waren? Habe ich das richtig verstanden?

    Danke

    LG Lynn
     
  5. Ja, das hast Du richtig verstanden.

    Ich installiere Windows, danach die Programme, alles auf c:\. Dann richte ich alles wie gewünscht ein (Programmkonfigurationen, Hintergrundbilder etc.) und mache ein Image mit Acronis TrueImage. Dieses speichere ich auf die externe Festplatte. Funktioniert irgendwas nicht, spiele ich einfach das Image zurück und alles ist, wie gerade frisch installiert - eben wie zum Zeitpunkt der Imageerstellung.
     
  6. Nein. Mit einem Backup kannst Du nur wichtige Daten sichern, selten Programmeinstellungen.
    Programme schreiben Ihre Einstellungen leider meistens in die Registry und die ist bei einer Neuinstallation eben auch frisch aufgesetzt.
    Sofern Du dieselbe Hardware einsetzt und nur bei Systemabstürzen eine Wiederherstellung möchtest, solltest Du nach erfolgreicher Installation des Rechners diesen mit einem Imageprogramm (z.B. Acronis True Image) sichern.
    Backups sind nur für Daten sinnvoll.

    Eddie
     
  7. Hmmm, was denn nu? Mich intressieren nur Programmeinstellungen und Windows. Meine Dateien sind auf 6 Partitionen verteilt. Die brauche ich in der Form nicht sichern.

    Ist das Programm Acronis True Image Shareware? Oder nur für viel Euronen zu haben?

    LG Lynn
     
  8. @Eddie: Bitte verwirre die Diskussion hier nicht. Oben habe ich erklärt, dass Disk-Imaging und File-Backup beides Backup-Strategien sind.

    So tituliert das auch der Hersteller selbst:

    Quelle: acronis.de

    @Lynn: Acronis TrueImage ist das was Du benötigst. Es ist Shareware und kostet. Die für Dich relevante Backup-Strategie ist die oben von mir unter b) beschriebene.

    Mehr Informationen über Acronis und Preise findest Du unter Acronis.de
     
  9. Die Schlussfolgerung ist einfach falsch. Da kannst Du Acronis zitieren, wie Du lustig bist.
    Wenn ich Windows neu installiere, ist es sinnlos ein Image zurückzuspielen, da ich dann das frisch aufgesetzte Windows wieder lösche.
    Ein File Backup sichert aber keine Einstellungen mit, es sei denn, die liegen als Configfile vor, was selten der Fall ist.
    Ein Image bringt aber rein gar nichts, wenn das System auf einen neuen Rechner umziehen soll, da dort seltenst die exakt gleiche Hardware vorliegt.
    Ein Image bringt auch nichts, wenn das System bereits verhunzt ist, da Du dann den ganzen alten Müll wieder zurücksichern würdest.

    Sollte ich Dich jetzt wieder verwirrt haben, tut es mir leid. ;)


    Eddie
     
  10. Hi

    Die eigenen Daten sollte man auch sichern, eine Festplatte kann schnell kaputtgehen, dann ist das gejammere meistens groß.
    Man muss sich nur mal Vorstellen dass am nächsten Tag die Festplatte im Rechner kaputt ist, dann kommt man sehr schnell zu der Überzeugung dass man ein Backup seiner eigenen Daten braucht.

    Gruß, Michael
     
Die Seite wird geladen...

Was ist ein Backup und wie funktioniert es? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Windows 7 + Personal Backup Windows Suche funktioniert nicht mehr richtig Windows 7 Forum 13. Feb. 2014
Backup funktioniert nicht Windows 7 Forum 28. Juni 2011
Backup auf externe Festplatte funktioniert nicht Windows XP Forum 2. Jan. 2008
Backup auf Festplatte Windows 8 Forum Samstag um 18:07 Uhr
Backupsoftware gesucht. Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 7. Juli 2015