Was kann eine fehlerhafte Festplattenjumperung anrichten?

Dieses Thema Was kann eine fehlerhafte Festplattenjumperung anrichten? im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von jüki, 25. Sep. 2005.

Thema: Was kann eine fehlerhafte Festplattenjumperung anrichten? Folgender Zustand: Ein Bekannter lies sich eine recht gute Maschine vom Händler zusammenbauen - ganz einfach aus dem...

  1. Folgender Zustand:
    Ein Bekannter lies sich eine recht gute Maschine vom Händler zusammenbauen - ganz einfach aus dem Grund, das da auf den Gesamt- PC Gesamtgarantie ist. Das ist aber nicht das Problem.
    Ich installierte nun, problemlos und mit 2 Konten.
    Folgende Bootreihenfolge:
    First Bootbild Device = CDROM
    Secondary Boot Device = HDD0
    Third Boot Device = HDD1
    Auf der HDD1 Festplatte erzeugte ich mit PM8 eine kleine 5GB- Partition (primär) frei, um dort später ein zweites XP als Notstart- Partition zu installieren.
    Ich stellte die Bootreihenfolge um:
    First Boot Device = CDROM
    Secondary Boot Device = HDD1
    Third Boot Device = HDD0
    machte HDD0 stromlos und installierte das zweite OS ebenso problemlos.
    Nun kommt es:
    Ich wollte nun mit beiden eingeschalteten Platten von HDD1 booten - tja, und nun kam es: es erschien eine Anzeige Verifying DMI Pool Data und die blieb - kein Booten von HDD1!
    Nun - ich habe alles Mögliche versucht, bis ich auf die Idee kam, mir mal die Belegung der Jumperbild der Festplatten (ST3160023A (160 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/100)) genauer anzuschauen. Sah aus, wie normal - links Master, rechts daneben Slave.
    Gucke ins Internet:
    http://www.seagate.com/support/disc/iguides/ata/cuda7200ig.pdf
    und sehe: Ganz unüblich - bei der Slave- Festplatte darf überhaupt kein Jumper gesteckt sein!
    Es war also so, das HDD0 = Master und HDD1 = CS gejumpert war.
    Ich habe das geändert und nach längerer Google- Suche auch den MBR und die Bootpartition mit der Reparaturkonsole gefixt.
    Nun bootet es zwar auch mit HDD1 - allerdings wird zuvor 50 Sekunden lang das Verifying... angezeigt.
    Von HDD0 dagegen - problemlos.
    Meine Fragen nun:
    - Was kanmn eine solche Jumperung eigentlich beschädigen?
    - wie bekomme ich nun diese Anzeige weg?
    Bitteschön - Bemerkungen über den Händler usw. sind unnötig, ich bitte um fachliche Bemerkungen. Danke!
    Jürgen
     
  2. die Jumperung auf CS (CableSelect) hat ohne spezielles IDE-Kabel nichts weiter bewirkt.

    bzgl. starten von HDD1:
    ändere mal die boot ini auf:
    ------------------
    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=Microsoft Windows XP Professional /noexecute=optin /fastdetect
    -----------------

    geht es dann ?
     
  3. Danke, @Hägar - das habe ich natürlich schon gleich am Anfang gemacht. Ich habe ja schon einige PCs so, also mit 2 Betriebssystemen -jeweils eines auf einer Festplatte- installiert.
    Hätte ich mit sagen sollen im Eingangsposting!
    Jürgen

    Edit:
    in der Zeile default=multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS darf allerdings nicht disk(1) stehen - da bleibt er mit Es wurde ein Festplattenzugriffsfehler... stehen. Es muß dort disk(0) heißen.
     
  4. Ungeachtet des jetzigen Zustands hier mal ein Tip, wie man Multibootsysteme anlegt:
    http://www.wintotal.de/Artikel/multiboot/multiboot.php
    Ich praktiziere das schon seit Jahren ohne Probs, wobei ich aber Spielereien wie HDs abklemmen etc. noch nie gemacht habe, sondern dafür ist der Bootmanager zuständig, welcher auf einer der beiden HDs in den MBR geschrieben werden muss und diese HD ist dann auch per Bootdevice zu definieren.

    Zum Istzustand:
    Als was werden beide HDs im BIOS erkannt LBA o. 2. evt. CHS?
    Kürzeste und schmerzlose Methode LowLevelFormatierung der Prob-HD.
    CS steht für CableSelect = sind derartige IDE-Kabel im Einsatz, ist auch der Platz für HDs zwingend vordefiniert.

    @häger, dieser Eintrag würde für eine Dualbootumgebung gelten:
    http://www.chip-link.de.vu/SETUP.html rechts unten
     
  5. Danke, @octo124. Ja, an die LL- Formatierung dachte ich ebenfalls schon, es scheint wirklich die verbleibende Möglichkeit zu sein.
    Die von Dir oben verlinkte Installationsmöglichkeit für Multiboot kannte ich und sie ist durchaus eine saubere und solide Methode. Meine Methode funktioniert allerdings auch auf einer ganzen Reihe von mir installierter PCs. Und: Die funktioniert auch ohne das Abklemmen von HDD0 bei der Installation des zweiten Systems.
    Allerdings - wenn ich sie dabei aktiv lasse, ist mir manchmal diese Option verwehrt. (Wobei ich das nicht exakt begründen kann!)
    Will ich ohne Umstellung im BIOS die zu bootende Festplatte wählen, dann setze ich folgende boot.ini:

    Festplatte Master:
    [boot loader]
    timeout=10
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=Master /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=Slave /noexecute=optin /fastdetect

    Festplatte Slave:
    [boot loader]
    timeout=5
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS=Microsoft Windows XP Professional /noexecute=optin /fastdetect

    Ja, und seltsamerweise funktioniert das nur sicher, wenn ich während der Installation des Slave- Systems die erste Festplatte abgeklemmt habe.
    Wie Gesagt - ohne eine fachliche Begründung zu geben (dazu bin ich nicht in der Lage!) - sondern rein empirisch ermittelt.
    Aber sage bitte - was bedeutet eigentlich Verifying...? Was genau macht der PC (bzw. sein BIOS) in dieser Zeit?
    Ja - und diese LL- Formatierung. Ist es da zwingend erforderlich, das entsprechende Tool des Herstellers zu verwenden - oder funktioniert das gefahrlos auch mit dem anderer Hersteller? Ich habe WD und Samsung - von Seagate fand ich nichts.
    Jürgen
     
  6. Hallo,

    Ist jetzt HDD1 als Slave konfiguriert? Dann liegt es daran, dass das Mainboard auf den Master wartet (den du ja stromlos gemacht hast).
     
  7. @Athene -
    Ich war richtig froh, als ich die Zusammenfassung der Links für die LL- Format- Tools der einzelnen Hersteller fand. Allerdings dann auch wieder etwas enttäuscht - alles englisch. Beherrsche ich leider nicht. Und die Übersetzungen mit dem Personaltranslator verführen abwechselnd zu Wutausbrüchen oder Heiterkeitsausbrüchen...
    Hilfst Du mir bitte noch einmal? Wo kann ich diese LL-Format-Tools dort saugen?
    Jürgen
     
  8. Leider kann ich dir keine echten LL-Tools empfehlen.
    Die Hersteller der Platten bieten sowas auch kaum noch an - denn sie sind überflüssig bis zerstörerisch!
    Daher meine Links zu Wikipedia - da steht dfas doch eigentlich.........
    Nix für ungut :-*
     
Die Seite wird geladen...

Was kann eine fehlerhafte Festplattenjumperung anrichten? - Ähnliche Themen

Forum Datum
nach eine Komplette Hardware-Wechsel kann ich meine Win 10Pro Lizenz wider aktivieren? Windows 10 Forum 20. Okt. 2016
Wie kann ich mehrere Betriebssysteme auf eine HD bringen? Windows 10 Forum 21. Juni 2016
Bestimmter User kann seine Excel Dateien nicht mehr direkt öffnen Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 16. Apr. 2016
Ich kann unter Windows 10 keine Blurays mehr abspielen Windows 10 Forum 28. Feb. 2016
Kann keine Eckklammern mehr machen. Windows 10 Forum 21. Feb. 2016