Wassrekühlung und diverse Kühlmittel

Dieses Thema Wassrekühlung und diverse Kühlmittel im Forum "Hardware" wurde erstellt von Fire-Head, 31. Jan. 2005.

Thema: Wassrekühlung und diverse Kühlmittel Ich habe mir jetzt entlich eine Wasserkühlung gekauft und habe gelesen, das es Kühlmittel gibt, deren siedepunkt bei...

  1. Ich habe mir jetzt entlich eine Wasserkühlung gekauft und habe gelesen, das es Kühlmittel gibt, deren siedepunkt bei Null °C liegt!
    D.H. die CPU müsste eigentlich auf minustemperaturen laufen!
    Nur ist es auch sinnvoll? solche Kühlmittel in WaKü´s einzu setzen?
    Aber theoretischer weise müsste es doch effektiver sein eine kältere flüssigkeit als wasser einzu füllen!
    Frostschutzmittel und diverse andere Zusätze helfen leider nur gegen Algenbildung.

    Glycol, FC 75, FC 77 und andere mittel sind die deren Siedepunkt ca. um 0°C liegt soweit ich weis. Nur sind die Auch verwendbar???

    MfG

    Fire-Head
    PS: Danke für alle antworten!
     
  2. wenn der siedepunkt bei 0°C liegt ist das doch eher ungeeignet, denn die Flüssigkeit siedet ja dann, du hast ja keine möglichkeit die Flüssigkeit dauerhaft unter 0 zu halten in deine WaKü, oder versteh ich da was falsch...?

    Mit dem Essen ist es wie mit dem Spielen willst du es blutig brauchst du es english!! ;D ;D
     
  3. Wie gut eine Flüssigkeit zum Kühlen geeignet ist, hängt nicht vom Siedepunkt, sondern von der spezifischen Wärmekapazität (siehe Tafelwerk) der Flüssigkeit ab. Grob: Wieviel Wärme brauche ich, um die Temperatur der Flüssigkeit um 1°C anzuheben - und in dieser Eigenschaft ist Wasser mit ~4,2kJ/K ungeschlagen.

    Der Siedepunkt der Flüssigkeit ist zu beachten, wenn man außerhalb normaler Temperaturen kühlen will - also z.B. immer unter -20°C bleiben will - dann muss man ein Kühlmedium wählen, welches bei diesen Temperaturen noch flüssig ist.
     
  4. Da stellt sich aber noch die Frage wie schnell bekomme ich die Wärme wieder aus dem wasser herraus???
    Das ich viel energie brauche um wasser zu erwärmen ist klar aber die Flüssigkeit kalt zu behalten das ist doch die sache! Ich weis dafür ist der Radiator etc. verantwortlich, der ist auch groß genug bei mir dimensioniert!
    Aber gibt es eine Flüssigkeit, die konstant kalt bleibt? Z.B. Flüssiger stickstoff hat -100 und weniger grad! durch die Umgebung erwärmt er sich und verdampft. cool währe es doch nun wenn dieser immer flüssig bleiben würde!! das das nicht geht ist mir klar! aber wasser wird nie wärmer als 100°C sonst verdampf es! wenn nun eine Flüssigkeit X immer auf 0°C bleiben würde Ohne zu verdampfen ist das doch besser als Wasser oder???
    Also der Siedepunkt von Glycol oder Ammoniac liegt bei ca 0°C wenn man nun das Prinzip des Kühlschrankes auf die Wasserkühlung übertragen könnte wäre der Prozessor nie wärmer als 0°C wenn ich das nicht falsch verstanden habe.
    MfG
    Fire-Head
     
  5. Warum soll sich eine Flüssigkeit nicht über ihren Siedepunkt erhitzen lassen?

    Warum sollte eine Flüssigkeit nicht auch weit oberhalb ihres Siedepunktes flüssig sein?

    Es ist lediglich eine Frage des Drucks - die im Werte im Tafelwerk sind auch nur für einen ganz bestimmten Druck angegeben.

    Kalt wird es nur, wenn flüssiges Gas bei Normaltemperatur verdampfen kann, weil für den Übergang flüssig-gasförmig Energie benötigt wird.

    Wenn du eine Flüssigkeit als Kühlmedium verwendest, die zum einen nicht geeignet ist, entsprechende Wärmemengen aufzunehmen und zum anderen einen viel niedrigeren Siedepunkt hat, dann wird sich das auf den Druck in deinem Kühlkreislauf auswirken.
     
  6. warum nimmst du nicht einfach Wasser für deine WaKü???
    oder hast du so riesige pläne???
     
  7. lol

    1. Flüssiger Stickstoff ist nur flüssig weil er so tiefe temperaturen hat, oder unter so hohem druck ist. fällt der druck ab wird der umgebung Wärme entzogen. Es ist kalt ;) kannst ja wenn du lust hast so ein system bauen, das konstant Stickstoff so stark unter druck setzt bis es flüssig wird und dann wieder druckabbaut um zu kühlen. Pass dann nur auf das sich dein pc erkältet. hahahahahha

    2.Wasser kann auch in flüssiger Form über 100 Grad C erreichen nur nicht mit unserem Atmosphärendruck. Aber schon mal eine Dampfkochtopf benutzt und dich gefragt wiesos dort schneller geht.

    Fazit: Atomical hat in der Physik aufgepasst: Aggregatszustände sind neben Temperatur auch vom Druck abhängig



    Bitte verschiebt diesen Thread ins Fun-Forum. Hab mich schier todgelacht ;D
     
  8. Hi ich hab ja auch ne WaKü un en AMD 3200+ der wirklich gut gekühlt werden muss und bei mir reicht Destilliertes Wasser (kein normales das ist euch ja wohl klar) völlig aus.Wenn du eine Bessere Kühlleistung erreichen willst Kühle den Radiator Luft das bringt SEHR viel ansonsten Stickstoffe, alles Quatsch und nur im Labor durchführbar.

    Mfg

    B.B.Bino
     
  9. ...naja, man kanns auch kaufen und in ein standard gehäuse packen oder ein komplett set erwerben ;) .....z.B. hier:

    http://www.watercooling.de/catalog/default.php?cPath=92&osCsid=5e94c596a49a2479dddb8ff1b0041258
     
Die Seite wird geladen...

Wassrekühlung und diverse Kühlmittel - Ähnliche Themen

Forum Datum
Diverse Probleme mit Win 8.1 auf Surface Pro 3 Windows 8 Forum 18. Juni 2015
PC erkennt diverse externe Festplatten und USB-Sticks nicht Windows 7 Forum 11. Feb. 2015
Diverse Fehler u.a Bootmgr und IDE Channel verstellt Windows 7 Forum 10. März 2014
Anwendung friert ein und diverse andere werden "mitgerissen" Windows XP Forum 10. Nov. 2011
diverse Fragen zur Windows 7 Installation Windows XP Forum 1. März 2011