Wie Sicher ist Man in Online Banking ?

Dieses Thema Wie Sicher ist Man in Online Banking ? im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von nader, 29. Nov. 2005.

Thema: Wie Sicher ist Man in Online Banking ? hi was braucht man dafür ?? MfG

  1. hi

    was braucht man dafür ??

    MfG
     
  2. Könntest du evtl. deine Frage etwas genauer stellen ;)
     
  3. ich wollte wissen ???

    MfG
     
  4. Bu brauchst einen PC und eine Bank, die online Banking anbietet.

    Je nach Verfahren zur Sicherheit beim Onlinebanking bekommst du entsprechende Pin's und TAN's (beides Codes) zum Zugang und Überweisung. Evtl. auch ein extra Gerät und Karte beim HBCI-Verfahren.

    Am besten du wendest dich direkt an deine Bank und fragst, welches Verfahren diese anbietet.
     
  5. 8) Es gibt keinen sichern schutz im Online Banking.. wer das gegenteil sagt weiss nicht wo von er redet... gehe lieber gemütlich zu deiner bank und kläre alles vor ort.. und frische luft wirkt wunder.. ja ich weiss es geht darum was man braucht da für..

    gruß OD
     
  6. Genau, nichts ist sicher, nichtmal der weg zur Bank. Da muss man ja die Straße überqueren.

     
  7. Also ich weiß ja nicht, der Weg zur Bank ist in etwa genauso sicher/unsicher wie HBCI mit einem vernünftigen Chipkartenleser.

    Wenn du einen Chipkartenleser der Sicherheitklasse 2 oder 3 hast (3 ist die höchste) hast du genau die selbe Sicherheit wie wenn du am Bankautomaten bist.

    Denn diese Chipkartenleser haben alle ein eigenes Pinpad. Die Daten die vom Lesegerät kommen, werden verschlüsselt über das Bankingprogramm zur Bank gesendet.

    Keylogger, die Tastatureingaben mitschreiben sind genauso nutzlos wie Trojaner. Denn die Pin Eingabe wird IM GERÄT, also außerhalb des PC's vorgenommen.

    Wenn es jemand schafft dieses Verfahren unbemerkt zu manipulieren, schafft er das auch unbemerkt bei einem Bankautomaten.

    Außerdem kannst du bei den meisten Banken auch noch Sperren einrichten. Ich z.B. kann nicht mehr als 200? pro Tag und/oder Überweisung tätigen.

    D.h. entweder zig kleine Überweisungen bis 200? oder eine große Überweisung mit 200? pro Tag.

    Für größere Summen gehe ich direkt zur Bank.

    Mit diesem Verfahren (am besten wenn man auch noch ein sicheres Betriebssystem nutzt) ist man nicht mehr gefährdet als auf dem Fußweg zur Bank.

    Natürlich sollte man sich nicht auf so einen Quatsch wie PIN/TAN oder HBCI+ (was nichts anderes als ein etwas anderes PIN/TAN Verfahren ist) oder HBCI mit Diskette einlassen. Sowas ist Quatsch hoch drei.

    Allerdings muss man für das reguläre HBCI ein wenig Einrichtungszeit einplanen und sich ordentliche Hardware beschaffen. Denn die Kartenleser die die Banken anbieten (zu 90% Kartenleser der Sicherheisklasse 1) kann man eigentlich alle in die Tonne kicken.

    P.S. Auch bei PIN/TAN Banking, sollte man die Verbindung zur Bank über Bankingsoftware herstellen. So kann man zumindest nicht auf die Tricks von Phishern reinfallen.
     
  8. ich danke Ihnen viel mals

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

Wie Sicher ist Man in Online Banking ? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win7 Pro OEM 64 bit 'sicher' machen für online banking Laptop - worauf achten? Windows 7 Forum 12. März 2013
Daten online sichern und durchsuchen Windows XP Forum 17. Apr. 2007
T-Online SicherheitsPaket Sonstiges rund ums Internet 11. Mai 2006
"Regeln für sicheres Online-Banking" Windows XP Forum 30. Juli 2004
windows für kinder sicher machen ? Windows 10 Forum 11. Nov. 2016