Wie WinXP sicher SICHERN und WIEDERHERSTELLEN

Dieses Thema Wie WinXP sicher SICHERN und WIEDERHERSTELLEN im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von hkdd, 2. Mai 2011.

Thema: Wie WinXP sicher SICHERN und WIEDERHERSTELLEN Am 1. Mai konnte ich keines meiner drei WinXP-Home-SP3 starten, die zusammen auf meinem PC installiert sind (Lw. E:...

  1. Am 1. Mai konnte ich keines meiner drei WinXP-Home-SP3 starten, die zusammen auf meinem PC installiert sind (Lw. E: I: J:). am Tag zuvor hatte ich bei allen drei XPs Win-Update und Virenscanner-Update hineingefahren, die jeweiligen Partitionen (dateiweise) gesichert und bereinigt und defragmentiert. Dazu musste ich immer die einzelnen XPs wechseln, weil Sichern, Defrag usw. immer nur mit inaktiven XPs gemacht wird. Am 1. Mai nach dem Einschalten konnte keines der Windows gestartet werden. BIOS ok, Bootmanager OK, beim Start des jeweiligen XPs ein schwarzer Text-Bildschirm mit einem blinkenden Strichcursor in der linken oberen Ecke. Ich habe danach in einer freien Partition ein viertes XP installiert, dieses lies sich über den Bootmanager problemlos starten. Die anderen drei weiterhin nicht. Reparatur-Modus schlug in gleicher Weise fehl, die Dateien wurden kopiert und wenn die XP-CD in den Win-Modus wechseln will mit Neustart kommt nur der schwarze Schirm mit dem blinkenden Cursor.
    Fazit: ich muss alles neu installieren. Das dauert Tage...

    Für die Zukunft würde ich gern wissen, wie man ein Windows-Lw korrekt sichert, und es bei Bedarf bei einem nicht startenden PC aus dieser Sicherung heraus korrekt wiederherstellt, ggf. auf einer neuen Festplatte, wenn die alte defekt ist.
    Bei Win7 scheiint das zu gehen. Da sichere ich mit Win7-Bordmitteln auf eine externe Festplatte und lasse mir eine Wiederherstellungs-CD erstellen, von der ich bei Bedarf booten kan und die Sicherung auf die Festplatte zurückspielen kann. Diesen Rückwärtsgang habe ich allerdings noch nicht probiert.
    Wie mache ich das unter XP ? Die Wiederherstellungskonsole ist dafür offenbar völlig ungeeignet.
    Ggf. muss ich ein externes Toll benutzen. Mit meinem Paragon PM 10 ist mir das noch nicht gelungen.

    [br][blue]*PCDFlocke: Verschoben aus "Windows XP"*[/blue]
     
  2. hp
    hp
    die wiederherstellungskonsole ist ja auch kein backupsystem, genausowenig wie die wiederherstellungspunkte. am besten eignet sich dazu ein imageprogramm wie acronis. ich setzte das zb. bei meinen kisten ein (3x xp). zusätzlich kopiere ich die wichtigen privaten daten mit robocopy auf externe festplatten, das mache ich täglich, so dass ich bei einem zurücksetzten nit acronis die privaten daten die sich seit dem backup geändert haben wieder zurückspielen kann. es gibt aber auch noch eine vielzahl anderer backup möglichkeiten, kommt darauf an was du für software einsetzen willst. nero oder ashampoo burning studio zb. können auch images erzeugen ...

    greetz

    hugo
     
  3. Im privaten Bereich habe ich die besten Erfahrungen mit Norton Ghost gemacht.

    Version 15 müsste aktuell sein. Version 12 ist die letzte, mit der ich gearbeitet habe. Soweit ich mich erinnere, hatte NG zur der Zeit schon identische Merkmale wie die Windows 7 Sicherung. Einfach zu bedienen, zuverlässig, flott und mit knapp 20 € als Download-Version auch noch günstig. Mit Verpackung und Datenträger 50 €. Meiner Meinung nach ideal zur regelmäßigen Sicherung eines Windows XP-Rechners.

    EDIT: Für's Protokoll :) Windows XP Professional (nicht die Home Edition) bringt von Haus aus auch ein Tool zur Wiederherstellung nach tödlichen Plattenfehlern mit: die automatische Systemwiederherstellung oder auch ASR genannt. Die kostet nichts. Und ist meiner ungeschützten Meinung nach auch genau das wert :)
     
  4. @hkdd,
    wenn Paragon PM gleichzusetzen ist mit Partition Manager wäre es ein Wunder wenn man damit ein System sichern könnte.
    Für eine Systemsicherung mit Paragonprodukten wäre hier zu schauen
    http://www.paragon-software.com/de/products/home/

    Ansonsten siehe Beitrag hp. (bin mir allerdings nicht sicher ob Nero bzw. Ashampoo wirklich BS imagen)
     
  5. Ich habe inzwischen ein Programm gefunden, mit dem ich meine Festplatten mittels Backup sichern kann und wo das Recovery auf eine fabrikneue Festplatte auch funktioniert (habe ich ausprobiert) - es ist Acronis True Image Home 2011. Ich verwende für das BACKUP die Linux-CD, die man erstellen kann. Da sichert man alles bei absolut inaktiven Windows-Systemen, egal ob XP oder Windows 7, egal, ob NTFS oder FAT32.
    Die Sicherung erzeugt eine einzige große Datei (bei mir auf einer externen Festplatte). Mit der bootfähigen Linux-CD kann man auch die Recovery-Funktion ausführen. Später (unter Windows) kann ich mit einem Tool (Image mounten), was dazugehört, die gesicherten logischen Laufwerke von dieser Image-Datei als virtuelle Laufwerke öffnen (nur Lesezugriff) und bei Bedarf die eine oder andere Datei von dort holen. Das ist dann schön, wenn man z.B. eine Datei gelöscht hat, die beim letzten Sicherungslauf noch vorhanden war. Man braucht dann kein RECOVERY des kompletten Lw zu machen, sondern kann sich einzelne Dateien herauspicken.
     
  6. Prima, und danke fürs Feedback :1

    Programm wurde dir bereits in Antwort 1 empfohlen und wird von vielen Usern seit Jahren verwendet.
    Tipp meinerseits: die Prüfung der Imagedatei (Verifizierung) nach Abschluß nicht vergessen.
     
  7. Wenn man das TrueImage registriert/Konto eröffnet
    http://www.acronis.de/support/updates/index.html
    rechts oben - und sich einloggt, kann man auch die neuesten Versionen herunterladen - dazu auch eine bootbare NotfallCD-ISO!
    Übrigens: es soll ganz bald eine neue Version 2012 herauskommen! In diesem Monat noch.
    Wem die V 2011 reicht - jetzt zuschlagen - gerade Sonderangebote
    http://www.edv-buchversand.de/acronis/?sid=620322d4ca34f2e1e35b8180f8de7ce7
    ( ordentlicher Shop mit gutem Service - und billiger als bei Acronis selbst)
    http://www.acronis.de/homecomputing/
     
  8. Bei mir, und auch bei vielen Anderen verursacht(e) Acronis oftmals Probleme.
    So lassen sich öfters mal Images nicht zurückspielen. Ich z.B. konnte TI nicht deinstallieren. Erst nach Anwendung des Acronis-eigenen Cleaning tools, hab ich das Programm von meiner Festplatte verbannen können.
    Anschließend funktionierte jedoch die Win7-eigene Systemsicherung nicht mehr und ich hab noch keinen Weg gefunden, das zu fixen.

    Hinzu kommt, dass Acronis fett und aufgebläht ist, und sich massiv in den tiefen des Betriebssystem verankert. Außerdem werden Sicherungen sehr langsam erstellt.

    Inzwischen bin ich mit Drive SnapShot (link s.o.) sehr zufrieden. Das Prgramm sichert sehr schnell, ist sehr klein und auch als Portable-Version nutzbar. Lässt sich auch prima in ein Win PE einbinden.

     
  9. Meine Festplatte mit insgesamt 5 Partitionen (100,100,100,200,1500 GB), darunter 2xXP und 1xWin7, wird im Linux-Modus in etwa 90 Minuten gesichert. Ich finde, das ist akzeptabel. Ich wähle eine etwas höhere Komprimierung (weil schnelle CPU 6x3,3) und es handelt sich uim eine SATA3-Platte, die Sicherungsplatte ist SATA2 an USB2. Das Win7-Backup (Datenträger, d.h. komplettes Lw) funktioniert bei mir nicht, weil auf dieser Platte FAT32 und NTFS im Mix vorhanden sind. Das unterstützt Win7-Backup offenbar nicht. Auf meinem Laptop mit nur einer Platte, nur einem Windows und alles im NTFS-Format klappt das natürlich (Trivial-Funktion). Auch Nero 10, das ein Programm Back It Up enhält, klappt es nicht. Da werden die Platten mit Fat32 und NTFS Mix und WinXP + Win7 - Mix (u.a. Boot) gar nicht zur Lw-Sicherung angeboten.
    Wenn es hier so viele Acronis-User gibt, dann kann ich ja mal folgendes fragen:
    Bei einigen meiner NTFS-Partitionen wird von Acronis angezeigt:
    DS: NTFS Partiton: 0x6 (FAT16)

    [​IMG]

    Hier das Bild in echter Größe

    Diese werden von Acronis korrekt verarbeitet, trotzdem ist die Anzeige merkwürdig.
    Die DT-Verwaltung von Win7 und WinXP zeigt nur NTFS an.
    Die betreffenden Partitionen habe ich mit der DT-Verwaltung von Win7u64 angelegt und formatiert.
     
Die Seite wird geladen...

Wie WinXP sicher SICHERN und WIEDERHERSTELLEN - Ähnliche Themen

Forum Datum
WinXP-Drag&Drop von Fileserver. "Sicherheitseinst. lassen diese Aktion nicht zu" Web-Browser 14. Aug. 2008
Sicherheitscenter bei WinXP Windows XP Forum 7. Apr. 2008
WinXP mit PW sichern Windows XP Forum 9. Feb. 2007
KB917021 Sicherheitsupdate WinXP für WLAN Windows-Updates 15. Dez. 2006
WinXP und Dos, Bootsector sichern Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 3. Juli 2005