Wieso legte XP die Boot-Dateien nicht selbst an?

Dieses Thema Wieso legte XP die Boot-Dateien nicht selbst an? im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Unwissender_X, 5. März 2008.

Thema: Wieso legte XP die Boot-Dateien nicht selbst an? Hallo zusammen, ich bin bei der Installation eines zweiten Windows XPs auf ein komisches Phänomen gestoßen und...

  1. Hallo zusammen,

    ich bin bei der Installation eines zweiten Windows XPs auf ein komisches Phänomen gestoßen und frage deshalb hier nach, ob es vielleicht jemand kennt oder gar eine Erklärung dafür hat.
    Ich hatte bisher auf einer IDE-Festplatte eine Windows XP PE und mir kürzlich eine neue SATA-HDD zugelegt (500 GB). Nach dem Einbau installierte ich dieselbe Windows Version auf diese was auch problemlos ging. Das seltsame war nur dass die Boot-Dateien boot.ini, bootfont.bin, ntdetect.com und ntldr auf dieser Partition nicht angelegt wurden. Deshalb war ich gezwungen immer von der alten Festplatte zu booten und über den Bootloader dann das neuinstallierte XP auszuwählen. Wollte ich direkt von der neuen Platte booten kam aufgrund der fehlenden Dateien der Fehler ntldr fehlt.
    Ich habe die oben genannten Dateien nun einfach von Hand aus dem alten XP in die Partition des neuen kopiert und es scheint auch keine Probleme zu geben - ich kann nun von beiden Platten booten. Davor habe ich jedoch schon ohne Erfolg eine Weile mit der Reparaturkonsole rumgespielt ohne einen Erfolg erzielt zu haben.
    Nun ja, ich hoffe diese Vorgehensweise war so ok?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Unwissender_X
     
  2. hp
    hp
    frage: hast du bei der installation die ide-platte aus dem system genommen, oder nur die s-ata platte ins system zusätzlich eingebaut? wenn du die ide-platte drinne gelassen hast, ist dieser installationsvorgang normal. es wird nur das betriebssystem auf die neue platte installiert, die boot-dateien bleiben auf der ide-platte, es wird nur in der boot.ini der pfad zum neuen betriebssystem eingetragen. denn, zitat:

    Der Bootloader schreibt sich auf die erste (sichtbare) primäre Partition des Systems

    hier http://www.wintotal.de/Artikel/bootloader/bootloader.php nachzulesen. das ist bei deinem system nachwievor die ide platte gewesen. dort wird dann bei einer zusätzlichen installation das neue os in die boot.ini mit eingetragen, so daß du dann zwischen den installationen wählen kannst. das ist ja auch sinn eines bootmanagers. er ist nur einmal vorhanden und bietet mehrere installierte betrienssyteme an. durch das rüberkopieren der boot-dateien hast du nun auch die sata-platte bootfähig gemacht ...

    greetz

    hugo
     
  3. Ergänzung,

    wenn man ein zweites Betriebssystem installiert, gibt es zwei Wege, das auf beide Festplatte den Bootloader hat.

    1. Im Bios die IDE Festplatte deaktivieren, dann die 2.Installation auf der SATA machen,
    oder
    2. IDE Festplatte abklemmen. danach die Installation auf die SATA-HD vollziehen
     
  4. Ahhso ist das :) Ich hatte die IDE-HDD weiter im System gelassen, ja. In Zukunft werde ich die Platte bei einer Zweitinstallation mit Bootloader vorher deaktivieren. Dankeschön :)
     
Die Seite wird geladen...

Wieso legte XP die Boot-Dateien nicht selbst an? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wieso wird es nicht als Link angezeigt? Windows XP Forum 28. Apr. 2013
Wieso muss der Firefox bei manchen installation geschlossen werden ? Windows 7 Forum 19. Juni 2010
Desktopodner von allen HDD sind schreibgeschützt, und gehen nicht zu formatieren... wieso das? Hardware 18. März 2010
Wieso wird es nicht als Link angezeigt? Windows XP Forum 30. Apr. 2013
TROJANER oder wieso spinnt mein pc ??? Viren, Trojaner, Spyware etc. 7. Okt. 2010