Wieviel Coolpaste?

Dieses Thema Wieviel Coolpaste? im Forum "Hardware" wurde erstellt von moosbroetchen, 1. Okt. 2004.

Thema: Wieviel Coolpaste? Habe mir heute neuen CPU-Kühler und extra Gehäuselüfter gekauft. (Modell reiche ich nach, liegt noch im Auto) Gibt...

  1. Habe mir heute neuen CPU-Kühler und extra Gehäuselüfter gekauft. (Modell reiche ich nach, liegt noch im Auto)

    Gibt es Besonderes zu beachten, wenn ich den alten CPU-Kühler entferne und den Neuen anbringe? Coolpaste liegt bei, man hat mir gesagt, eine halbe Reiskorngröße genügt.

    Muss die alte Coolpaste entfernt werden, wenn ja, womit am besten? Ich hätte Spüli, Aceton, 20%igen Ammoniak, Spiritus, 10%ige Salzsäure, 98%ige Schwefelsäure, einen guten Schnaps und jede Menge Spucke. ;D

    Da ich ein bekennender DAU bin, muss ich gleich noch fragen: wo kommt das kleine Steckerlein von dem Gehäuselüfter hin, damit das Teil Strom kriegt? :-[

    Außer neue Festplatte oder DVD-Brenner oder Graka oder RAM einbauen habe ich Hardware-mäßig keine Ahnung :p
     
  2. hi

    beim entfernen des kühlers natürlich erstmal entriegeln (klammern oder die 4schraubdingens)
    die alte paste sollte auf jeden fall runter, die scharfen mittel lass lieber im schrank ;)
    ich selbst nehme zuerst nur ein trockenes tuch fürs grobe, tränke dann ein sauberes ende leicht mit spiritus und wische damit nochmal leicht drüber.

    halbes reiskorn wärmeleitpaste das passt recht gut, diese dünn auftragen (chip oder visitenkarte o.ä.)

    das kleine steckerlein sollte am mainboard für FAN-out rein (Fan-case oder so) falls davon noch einer frei ist.
    wenn nicht: dafür gibts adapter um die an einen kabel vom netzteil anzuschliessen, leider entfällt dann die drehzahlüberwachung die das mainboard meist bietet.
    alternativ gibts noch die möglichkeit einene lüftersteuerung zuzulegen.
     
  3. Danke :D

    Das neue Teil sitzt. Musste erst mal kucken, wie die Riegel entriegeln und die neuen verriegeln , aber es passt. Immer nach der Devise: nie mit Gewalt ;) . Läuft. Habe dann doch so ungefähr eine ganze Reiskorngröße genommen und auf der CPU mit dem Finger vorsichtig dünn verteilt. Den Rest abgewischt, damit nichts ausgequetscht wird.

    Hoffe, das ist o.k., denn ich habe das vor Deinem Posting gemacht, weil ich so ein ungeduldiger Geselle bin :-[

    Geputzt habe ich an der CPU nix, weil die war so schön sauber, man konnte noch alles lesen. Nur die alte Kühlung hat einen dünnen, grauen Belag.

    Jetzt habe ich noch Bedenken: den Gehäuselüfter habe ich innen angebracht, er bläst jetzt rein. Habe es mit Zigarette gecheckt. Sollte aber wohl anders herum sein, gelle?
    Oder ist das relativ egal. Ich meine, zwecks Staub einblasen etc., da wäre es doch besser, er saugt, oder? :-\ Dann säße der Lüfter außen, er hat ja auch so einen schönen goldenen Hineingreifschutz ::)
     
  4. Jetzt isse eh drauf, also hat es sich ja erledigt............ :p
     
  5. Vordere Gehäuselüfter sollen hineinblasen - hintere raus......
    Und Reste entfernt man zB risikolos mit Feuerzeugbenzin - das greift auch Plastik nicht an - Finger weg von Aceton und anderen Lösungsmitteln ( Aceton ist auch in dem beliebten Nagellackentferner!).
     
  6. Stümmt - stecknadelkopf passt schon eher
     
Die Seite wird geladen...

Wieviel Coolpaste? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wieviel Seiten druckt ein Laserdrucker mit einer Tonerkartusche Windows XP Forum 26. Sep. 2010
Wieviele Prozessoren hat meine CPU Hardware 4. Aug. 2010
Wieviel RAM bei W7 64Bit? Windows 7 Forum 29. Juli 2010
Wieviel Platz braucht W7, Installationsfragen Windows XP Forum 6. Feb. 2010
wieviel ladestrom Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 20. Dez. 2009