wieviel mhz verträgt agp und pci????????

Dieses Thema wieviel mhz verträgt agp und pci???????? im Forum "Hardware" wurde erstellt von festisen, 24. Jan. 2004.

Thema: wieviel mhz verträgt agp und pci???????? hallo, da mein barton gelockt ist, habe ich versucht ihn über fsb zu übertakten. hat auch erstmal bis 180 fsb...

  1. hallo,

    da mein barton gelockt ist, habe ich versucht ihn über fsb zu übertakten. hat auch erstmal bis 180 fsb funktioniert. aquamark, 3d2001 und 3d2003 ließ ich durchlaufen, allerdings brach 3d2003 bei/vor dem 2. cpu-test ab. aber cpu temperatur war nich höher als vorher.

    nun frage ich mich, da mein board nur eigentlich bis fsb166 geht, aber höher taktbar ist, ob es schädlich für die pci- und agp-hardware, wenn diese dann höher getaktet laufen müssen. mein mb taktet nur bis zum regulären fsb von 166 die anderen hardwarekompnenten auf 33/66 mhz.

    mfg
     
  2. Das hängt ganz von den benutzten AGB- und PCI-Karten ab, einige können da mehr, andere weniger ab.
    Mein zweiter Computer startet z.B. gar nicht erst, wenn ich den FSB um mehr als 2-3 Mhz anhebe...
     
  3. Darum hab ich bei beiden PC'S nen AGP/PCIFix drin, find ich ne recht nette Funktion :D :)
     
  4. Und auch dran denken, dass die Festplatten ebenfalls mitübertaktet werden.
     
  5. dann laß ich es mal sein. hat ja auch so fürs ersten ausreichend power.

    und wo ich grad lese, das festplatten mitübertaktet werden, meine platte wo das sytem drauf is, is mir abgeschmiert, allerdings als alles wieder runtergetaktet war...
     
  6. Hi

    Es ist ein irrtum, das AGP, PCI etc (Festplatten mit übertaktet werden!!!!!)
    Wenn du den FSB hoch drehst, stell dem teiler höher ein! bei 166MHz brauchst du den 5:3:1 bei 200MHz den 6:3:1 Teiler, damit bleibt dein AGP bei 66MHz dein PCI auf 33MHz und deine Festplatten bleiben auch bei dem Standart takt, den ich gerade nicht im Kopf habe!!! bei 233MHz brauchst du dann den 7:3:1 Teiler etc.

    Fire-Head
     
  7. Habe ich zb. an meinem board nicht.
    Gibt es das nicht nur beim pentium ???
    Bin mir nicht sicher.
     
  8. Das mit dem Teiler ist je nach Hersteller und Chipsatz anders, einige haben ihn und andere nicht.
    Das macht ja gerade die Übertaktbarkeit einiger Boards aus, die Einstellmöglichkeiten.
    Das einzige was wohl alle Boards gemeinsam haben ist dass bei den vorgegebenen FSB's (66, 100, 133, etc...) die AGP- und PCI-Steckplätze ihren soll-Takt (66/33 Mhz) haben.
     
  9. Genau so ist es, sobald Du von den Standard-FSB (66,100,133, etc.) abweichst übertaktest Du automatisch, ausser das Baord hat einen AGP/PCI-Fix.
    Oder schon mal nen Teiler für FSB177 gesehn der Dir den AGP auf 66 und PCI auf 33 stellt?
     
  10. Klar 2,6818 : 1 Welches Board hat den Teiler nicht? ;) ;) ;) ;) ;D

    BTT:
    Am besten sind die Board, die einen AGP-/PCI-Fix haben wenn das nicht der Fall sein sollte würde ich von übertakten abraten, gerade Grafik- und Soundkarten sind sehr empfindlich was ein Betreiben ausserhalb der Bus-Spezifikaition angeht!

    Abaddon
     
Die Seite wird geladen...

wieviel mhz verträgt agp und pci???????? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wieviel Seiten druckt ein Laserdrucker mit einer Tonerkartusche Windows XP Forum 26. Sep. 2010
Wieviele Prozessoren hat meine CPU Hardware 4. Aug. 2010
Wieviel RAM bei W7 64Bit? Windows 7 Forum 29. Juli 2010
Wieviel Platz braucht W7, Installationsfragen Windows XP Forum 6. Feb. 2010
wieviel ladestrom Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 20. Dez. 2009