Win 98 und Drucken im Netzwerk?

Dieses Thema Win 98 und Drucken im Netzwerk? im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Gregi, 20. Aug. 2004.

Thema: Win 98 und Drucken im Netzwerk? Hallo, (hoffe es gehört hier hin ansonsten bitte verschieben...) ich habe ein kleines Netzwerk mit 4 PC, wobei...

  1. Hallo,

    (hoffe es gehört hier hin ansonsten bitte verschieben...)

    ich habe ein kleines Netzwerk mit 4 PC, wobei zwei noch mit Windows 98SE laufen. Nun habe ich in das Netzwerk eine HP LaserJet 4 Plus mit entsprechender Netzkarte eingebunden. (Hängt nicht an einen Print-Server.) Der Drucker besitzt eine IP unter der er auch ohne Probleme angesprochen werden kann.
    Unter XP und 2000 ist das Einrichten kein Problem. Man richtet ihn mit Hilfe des Drucker-Installations-Assístenten als Lokalen Drucker mit IP-Adresse ein. Diese Funktion bzw. Möglichkeit gibt es dort.
    Unter Win98 allerdings kann man dieses nicht wählen, sondern er muss offensichtlich schon direkt angeschlossen sein, und als Netzwerkdrucker wird er verständlicherweise nicht erkannt.
    Hat jemand trotzdem eine Idee wie ich diesen Drucker unter 98 ansprechen kann? Gibt es hier vielleicht eine Trick oder ein kleines Hilfsprogramm?
    Danke bereits im voraus.

    Der Gregi
     
  2. hp
    hp
    sollte aber gehn, vielleicht fehlt dem w98 der passende treiber. installier den drucker erstmal an lpt1 dann wird der treiber installiert, dann versuch mal den drücker über den druckassistenten als freigegebenen drucker zu installieren, als name nimmst du dann die ip-adresse des druckers. voraussetzung ist, daß die 98se rechner den drucker pingen können. client für windowsnetzwerke und die drucker und dateifreigabe sollte auch installiert sein. den drucker kannst du im druckerassistenten als netzwerkdrucker so erreichen \\192.168.x.x wobei das sie ip-adresse des druckers ist.

    greetz

    hugo
     
  3. Danke für die Antwort. Habe es probiert, aber funktioniert nicht.

    Ich denke aber auch, der Freigabename hat auch nichts mit der Anschlusskonfiguration zu tun. Es würde nur funktionieren den Drucker auf den XP oder WIN 2000 - Systemen freizugeben und dann in 98 den Drucker zu suchen und als Netzwerkdrucker über diese Systeme anzusprechen. Das ist aber ja nicht mein Ziel.

    Wie bereits beschrieben, gibt es in XP und 2000 die Möglichkeit eine Drucker der direkt im Netzwerk hängt als Lokalen Drucker mit Hilfe des Druckerinstallationsassistenten einzurichten und dort über den Standart-TCP/IP-Portmonitor zu konfigurieren. Ich kann dort also als Anschluss eine IP-Adresse eingeben. Diese Möglichkeit habe ich bei WIN98 nicht gefunden.

    Auch die Eingabe eines Pfads in der Form z.B. \\192.168.x.x oder 192.168.x.x oder http://192.168.x.x wird leider nicht angenommen.

    Hilfe, habe keine Ahnung mehr was ich machen kann...

    Gibt es vielleicht die Möglichkeit eine Installation über die Eingabeaufforderung mit gleichzeitiger entsprechender Angabe der Port bzw. IP-Adresse vorzunehmen?

    Treiber, alles ist vorhanden... Es geht hier nur darum, wie man einen direkt im Netzwerk hängenden Drucker unter Win98SE ansprechen kann. Irgendwie gibt es vielleicht die Möglichkeit die entsprechende IP-Adresse des Druckers einzugeben und den Anschluss richtig zu konfigurieren.
    Über die Eingabeauffroderung kann ich schließlich auch den Drucker anpingen. Datei- und Druckfreigabe, der Client für Microsoft-Netzwerke und TCP/IP-Internetprotokoll sind im übrigen korrekt installiert.

    Gruß,
    Gregi
     
  4. rwi
    rwi
    Ich habe leider die Adresse nicht mehr parat, aber irgendwo in den Tiefen des public-FTP-Servers von HP gibt es ein kleines, unscheinbares Progrämmchen, was Win98/98SE Rechnern genau dies ermöglicht, Drucker über TCP/IP einzubinden und anzusprechen (wie bei 2000/XP). -- Ich habe damals HP angerufen, die Jungs und Mädels waren nett. Und das Programm hat seinen Dienst getan.
    - robert -
     
  5. Sofern ein Rechner immer an ist, kann dieser den Drucker für diesen Win98 Rechner freigeben.
    Ne Krücke, die aber funktioniert.

    Eddie
     
  6. Hab ganau das gleiche Problem, allerdings hab ich noch einen Printserver von D-Link an dem Drucker laufen.
    In XP über die IP-Zuweisung gar kein Problem, aber in 98 hab ich bis jetzt noch keine Lösung gefunden.

    Kann den drucker halt nur über den anderen Rechner als Netzwerkdrucker erreichen.

    Es muß doch irgendeine Lösung bei 98 geben, bitte helft mir.

    MfG

    Jeffy
     
  7. Zur Lösung des Problems braucht man (nur) für Windows 98 oder ME (im Gegensatz zu XP, Win NT oder 2000) ein kleiones Hilfsprogramm, das genau das tut, was in den obigen Artikeln beschrieben ist, nämlich eine neue Schnittstelle einzurichten, die an einen IP Port gebunden ist.

    Das Programm heisst HP Install Network Printer Wizard, hat den Dateinamen: hpjsi_ge.exe (für deutsch)
    und ist herunterladbar auf folgender Seite: (diesen Link, der über mehrere Zeilen geht als EINE Zeile in deinen Browser kopieren)

    http://h20000.www2.hp.com/bizsuppor...peId=18972&pnameOID=19656&lang=German

    Alternativ auch von hier aus (da ist noch ne Erklärung zu sehen):
    http://h10010.www1.hp.com/wwpc-JAVA/offweb/vac/us/en/en/network_software/install_overview.html
    auf den Download Link klicken (dann die Sprache und zum Downlaod dann auf das gewünschte Betr.system klicken)
     
  8. Hallo,

    falls jemand auf der Suche nach einer geeigneten Ulitity für LEXMARK-Drucker im TCP/ IP- Modus ist, schaut hier nach:
    http://www.lexmark.de/domino/html/emea/drivem.nsf/(MarkvisDetached)/07D04C14E8668F51C1256D4B0066A129?openDocument&CTR=DE&LNG=de_DE

    Nach der Installation (keine Einträge im StartMenu) kann man dem Druckertreiber mit der Option Anschluss hinzufügen --> andere --> Lexmark Network Printer Monitor Einen logischen Anschluss zuweisen, der dann den Drucker-Printserver anspricht. Funktioniert sehr gut mit Lexmark-Druckern, da durch Nutzung der BiDi-Kommunikation alle Features des Lexmark-Treiber genutzt werden können!

    Falls sich die Adresse mal ändern sollte: Man kann die Installation auch von www.lexmark.de über die Runrik Downloads/ Treiber und dann Netzwerk Dienstprogramme --> Network Support Components -->Lexmark_Network_DE (Version 9.39) beziehen. Vielleicht auch für andere Drucker besser als HPJetAdmin?

    Gruß,
    Emanuel
     
Die Seite wird geladen...

Win 98 und Drucken im Netzwerk? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Drucken auf Netzwerkdrucker nicht mehr möglich nach Wechsel von NIS zu F-Secure Windows 95-2000 7. Okt. 2007
Nur Nutzer mit Adminrechten kann auf Netzwerkdrucker drucken, normaler Domainnut Windows XP Forum 25. Juni 2007
Drucken im Netzwerk Netzwerk 18. Jan. 2006
drucken auf meinem netzwerkdrucker nur mit adminrechten, warum? Windows XP Forum 4. Jan. 2006
Drucken im Netzwerk mit eingeschränktem Konto Windows XP Forum 2. Nov. 2005