WIN XP auf neue (alte) 98er-HD clonen

Dieses Thema WIN XP auf neue (alte) 98er-HD clonen im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von Jackie85, 7. Mai 2005.

Thema: WIN XP auf neue (alte) 98er-HD clonen Hallo! Ich habe folgendes Problem und wollte mal fragen, ob ihr mir weiterhelfen könnt: Platte C: (FAT32) WIN 98...

  1. Hallo!

    Ich habe folgendes Problem und wollte mal fragen, ob ihr mir weiterhelfen könnt:

    Platte C: (FAT32) WIN 98 SE   / 120 GB / neue Platte
    Platte D: (NTFS)   WIN XP Pro /   16 GB / alte Platte

    Bei Systeme laufen in meinem Rechner mit Bootmanager normal und ohne Probleme. Ich will mich jetzt aber gerne von WIN 98 verabschieden, was auch damit zusammenhängt, dass das das 98er auf meiner neueren, schnelleren und größeren HD liegt.

    Nun möchte ich eigentlich gerne mit WIN XP komplett auf meine neue Platte (c:) umziehen und habe in Erfahrung gebracht, dass wohl Norton Ghost dieses sehr gut erledigen kann.
    Gibt es beim clonen von D: auf C: irgendetwas zu beachten, geht das überhaupt problemlos oder ist davon abzuraten?
    Was ist mit den Laufwerksbuchstaben und spielt dann der Bootmanager überhaupt noch mit, wenn ich zweimal dasselbe XP auf dem System habe?
    Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen - vielen Dank im Voraus dafür!

    Gruß von Jackie  :-* (Newbie)
     
  2. Hi

    Zuerst einmal, ich verwende auch Ghost und bin voll zufrieden.
    Klar musst du beim Clonen etwas beachten.
    Deine 2 Festplatten weisen unterschiedliche Fate auf.Einmal NTFS und Fat32.
    Du willst wie ich dich verstanden habe das XP(D: Festplatte NTFS)auf c: Clonen!!!

    1. Vorgehensweise

    Zuerst machste von d: eine Sicherung...ist dir ja bestimmt nix neues.Danach nimmst die Winxp CD und Startest das Setup und tust so als möchtest du XP installieren.Kommst du zu den Punkt wo gefragt wird XP in NTFS oder in Fat32 Formatieren wählst du NTFS.Ist alles Formatiert brichst du die Install ab.
    Es ist wichtig das der c:\ bereich genau den Format(sprich Fat32 oder NTFS entspricht)
    Danach dürftest du keine weiteren Probleme haben.Einfach Clonen.

    2. Vorgehensweise wahrscheinlich die bessere Art

    Du hast ein Bootmanager?Darin kenn ich mich nicht aus.Hat der auch ein Formatprogramm???Versuch es darüber die C:.\ als NTFS umzuwandeln.

    Oder geh in den laufenden Betrieb von XP.
    gehe da auf Arbeitsplatz Laufwerk c:\ rechte maustaste......Formatieren.....unter Dateisystem findest du in was umgewandelt werden soll...sprich du klickst da auf NTFS.
    Bedenke das du nur von Fat32 in NTFS umwandeln kannst nie umgekehrt.

    mfg Kn1 Extreme :)
     
  3. Hallo Kn1!

    Erstmal vielen Dank für Deine schnelle Hilfe!

    Hört sich ja doch nicht ganz so kompliziert an ... mit den Laufwerksbuchstaben bekomme ich dann nach dem Clonen aber keine Probleme oder?

    Ich meine, kann es möglich sein, dass Programme nach dem Clonen nicht mehr richtig starten, weil sie und ihre Verknüpfungen ja vorher auf D: lagen und sich jetzt auf C: befinden oder bringt das keine Probleme?

    Nochmals Danke!

    Jackie85
     
  4. Tach och  ???

    Davon musst du ausgehen das viele Verknüpfungen nicht mehr stimmen.Unter umständen sucht sich aber XP selber seine Verknüpfungen
    Haste viel Arbeit vor dir :-\ was??
    Bedenke immer ob der Zeitaufwand im zuge einer Neuinstallation gerechtfertigt ist.
    Wer möchte schon 1 Woche Verknüpfungen bearbeiten...
    Aber wiederum ist es eine gute Alternative gerade wenn man wichtige Unterlagen ect. auf den Compi hat.Ständiges Brennen verursacht Sonnenbrannd ;D

    Aber um Laufweksbuchstaben anschliesend zu vergeben....damit Cd-Laufwerke stimmen kannst du unter Systemsteuerung......Verwaltung....Computerverwaltung....Datenträgerverwaltung......rechts die abgebildeten Festplatten(Partitionen)mit der rechten maustaste klicken und spalte ....Laufwerkbuchstabe-Pfad....alles ändern.Somit sind erstmal viele Spiele  gerettet.....die brauen ja ne CD....
    Am besten du schreibst dir vorher die Laufwerkszuordnung auf.....sprich wo war Offic usw.erleichtert dir die arbeit...

    mfg KN! Extreme :)
     
  5. Halllooo,

    ich glaube das das alles sehr sehr übertrieben ist.

    1. Wird die Festplatte für denm BAckup selber gelöscht. und dan erst aufgespielt.
    2. seit wann kommen Fehler bei der Verknüpfungen auf, wenn es um eine 1:1 Kopie handelt.
    3. Werden die Laufwerk Buchstaben auf die passende Laufwerken angepaßt.
    4. Zwei Windows XP Betriebsystem geht nicht, wo man es vor hat. Eher wenn man das 2. Windows XP nachträglich installiert und keine Backups verwenden.

    Ich habe Norton Ghost selber mal verwendet,. aber Powerquest Drive Image 5 oder 2000 ist mit eins das beste. man braucht nur die die zwei Disketten dazu.
     
  6. Tach.... :D


    1.es handelt sich um eine Kopie von laufwerk d: die zu c: geklont wird....sprich XP war vorher auf d: in Betrieb und wurde durch ein Bootmanager gesteuert.Dabei handelt es sich um unterschiedliche Fate.Du Kopierst nur dateien...nicht den Fat mit.....zumindest ist mir das neu.
    Ich kann doch auch nicht eine normales IDE Sicherung auf ne Sata bringen selbst wenn der Fat stimmt...zumindest hab ich es vergangene woche probiert....

    2.Disketten?????was issn das???Boot-CD is doch viel besser...oder ;)
     
  7. Auch Tach,

    natürlich geht das , was du zu Punkt 1 geschrieben hast.
    Selbst IDE Sicherung, ist SATA so gesehn.
    Deshalb heißen die Programm auch Clone Programme.

    Du kannst eine FAT16 Platte haben , wo Windows 3.1 ist. Mit jeden Clone Programm, (sofern das von z.B. Windows XP besteht) Kannste auf die selbe Festplatte bringen.

    Es wird die Sektoren der Festplatte gelöscht so das die Festplatte in eine unzulässigen Dateisystem verfällt, und sich auf das Backup anpasst.

    Deshalb passt sich das Backup, auch wenn das das Frühe auf Laufwerk Z: war. und man spielt es auf Festplatte C auf. das passt sich an.

    Was mit den Disketten angeht. Disketten sind zwar out, aber ich persönlich finde die besser als CD.
    Nämlich, bevor ich die CD suche, habe ich schon lange das Programm mit DriveImage 2000 gestartet.

    Was du von dir gibst, Sorry, ist totaler Müll. Jeder der sich mit Clone Programme auskennt, weiß das, das alles automatisch übernommen wird.

    Guten Abend noch
     
  8. Ach eines noch vergessen.
    Der Bootmanager liegt auf Festplatte C, der mit Windows XP(D) gekoppelt ist. Nicht umgekehrt.

    Aber davon abgesehn, im Bereich MSCONFIG kann man den Bootmanager so verändern, daß die Angaben von C nicht mehr geben.

    Andere Worte, sollte auch für PC Anfänger kein Problem da stellen.
     
  9. Moinsen.... :)


    Ich bin sowieso der Meinung das sobald eine neue Platte  bzw.Board ausgetauscht wird eine Neuinstallation immer besser ist.Ist zwar nicht das schnellste aber dafür haste danach ein schnelles und Fehlerfreies System.Ich hab XP-Prof in 40 min drauf gehabt und 1,5h noch wegen den Treibern un Software. ;) Und wenn man sich nicht so auskennt ist eine Neuinstall sowieso schneller als über probleme dieser Art nachzudenken.
    Erst wenn man fertig ist ,ist ein Clonen der c:\ am besten.Sollte da mal was mit dein System schief laufen kannste es in null komma nix wieder herstellen.Was eigentlich auch der Sinn von diesen Programmen ist.Naja ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten,WAS KEIN TOTALER MÜLL IST  das ich immer irgendwelche problemchen hatte XP(geclont) auf eine andere Fabrikneue Festplatte zu bringen.

    Desweiteren nimmst du DriveImage 2000 was ich nicht habe und somit auch nicht weiß was das Programm kann.Habe Ghost.Etwas älter zwar aber dafür kostenlos.
    Also warum gibst du nix sinnvolles zu den Beitrag damit sein Problem gelöst werden kann???
    zbs es für ihn verständlich zu erklären??Wie er vorgehen soll.Welches Progamm nach deiner Ansicht am besten ist.
    Ich habe nur aus meinen Erfahrungen berichtet.Wie es mir gegangen als ich mit Ghost von IDE alles auf die SATA geclont hab. Und die Fehler die mir unterlaufen sind wegen UNWISSENHEIT wie auch immer.

    Tschö
     
  10. mit Fate war wohl das DATEISYSTEM gemeint?????????

    Übrigens: das Clonen von XP aus der D-Partition allein wird Ärger bringen - denn nach den gemachten Angaben dürften die Startdateien von XP auf C liegen - ohne die und ohne ggf eine Anpassung der Boot.ini wird XP nachher nicht mehr starten.........
    Als Anfänger würde ich mir das von einem Fachmann! machen und gleichzeitig erklären lassen - vor Ort.
     
Die Seite wird geladen...

WIN XP auf neue (alte) 98er-HD clonen - Ähnliche Themen

Forum Datum
trotz komplett neuem setup wird pc immer langsamer Windows 10 Forum Montag um 12:22 Uhr
Windows 8.1 Neuinstallation auf neuer Festplatte nicht möglich. Hilfe! Windows 8 Forum 11. Okt. 2016
Win7-64, Neue CPU eingebaut und kaum eine Steigerung...? Windows 7 Forum 22. Sep. 2016
Neuer PC und schlechtes Internet. Windows 10 Forum 21. Juli 2016
Neue Firmwareversion 21.300. 05.00.55 Windows 7 Forum 15. Juni 2016