Win XP Professional versus Win 2000 Professional

Dieses Thema Win XP Professional versus Win 2000 Professional im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von VolkerJ, 17. Nov. 2003.

Thema: Win XP Professional versus Win 2000 Professional Kann mir einer mit wenigen und verständlichen Worten erklären, worin der gravierende Unterschied zwischen diesen...

  1. Kann mir einer mit wenigen und verständlichen Worten erklären, worin der gravierende Unterschied zwischen diesen beiden BS besteht?

    Falls diese Frage schon mal gestellt und beantwortet sein sollte: Sorry, ich habe zwar gesucht, aber nichts gefunden.

    Danke im voraus von Volker.
     
  2. --> Windows XP Prof: mehr Medienausrichtung und mehr Vergnügen
    --> Win2k Prof: Stark im Netzwerk (ich weiss, ist WXPPro auch), aber darauf ausgerichtet, richtet sich eher an weniger Medien- als z.B. Performance-Anwendungen, sprich Dateiverw. etc

    Aber: Seitdem es WXPPro gibt, ist w2k auch auf dem absteigenden Ast, weil eben WXPPro eigentlich fast alles bietet, was auch w2k hat.

    Wichtig: Spiele sind unter WXPPro VIEL schneller als unter W2k
     
  3. Danke, das ging ja vielleicht schnell.

    Heißt das, dass Win2000 für Unternehmen das professionellere System ist, soweit es um Datenverwaltung im Netzwerkbereich geht?

    Ich stelle diese Frage deshalb: Bis vor etwa einem halben Jahr wurde in der Anwaltskanzlei meines Schwiegersohnes Win XP Prof. eingesetzt.

    Mittlerweile wird dort Win 2000 Prof. eingesetzt.

    Keiner kann mir dafür eine vernünftige Erklärung geben. Das sei wohl eine Entscheidung des System-Administrators gewesen (der mittlerweile nicht mehr da ist).

    Ich verstehe das insofern nicht, als ja für jeden Rechner eine Lizenz zu erwerben ist, was bei vielen Mitarbeitern ja ordentlich ins Geld geht.

    Da ich mich momentan bemühe, hier ein wenig Übersicht zu gewinnen, bin ich halt stutzig geworden. Sieht fast so aus, als wäre hier sinnlos Geld zum Fenster rausgeworfen worden.


    Heute hörte ich, dass Win 2000 microsoft-intern als NT 5.0 bezeichnet wird, während Win XP microsoft-intern als NT5.1 bezeichnet würde. Ist da was dran, und wenn ja, was?

    Die Fragen eines Laien, ich weiß. Aber wenn ich nicht frage, weiß ich es nie.
     
  4. In einem Wort: Richtig.


    Hier waren wohl die persönlichen Vorlieben des Admins größer als der Blick in die Kasse.
     
  5. hp
    hp
    also das muß ein depp als admin gewesen sein, xp prof gegen w2k prof zu tauschen, xp prof ist das modernere os von beiden, w2k wird in den nächsten 2 jahren auslaufen, ähnlich wie nt4, xp wird sicherlich länger supportet und gewartet werden, xp bekommt auch einen direkten nachfolger, longhorn genannt. die interne ms reihenfolge ist nt4, nt5 (w2k), nt5.1 (xp), alle drei basieren auf dem kernel von nt4 deswegen auch der hinweis beim booten. und xp gibts in der 64bit variante, w2k wird wohl immer ein 32bit os bleiben.

    greetz

    hugo
     
  6. Ich bin noch Schüler, Oberstufe 13. Jahrgang, und ich kann nur sagen, das in dem Info LK wir auch ein Downgrade von WXPPro auf W2KPro gemacht haben.......Gründe gab es nicht genügend; war halt einfach so. Ich werde trotzdem den Admin heute noch einmal fragen, wieso sie das gemacht haben ^^
     
  7. Vielen Dank für die unterschiedlichen Meinungen. Meine Vermutung scheint sich zu bestätigen. Was mir in diesem Fall eigentlich gar nicht recht ist.

    Bei dieser Gelegenheit: Gestern stellte ich fest, dass in diesem Frühjahr von Office 97 auf Office 2000 umgestellt wurde. Auch das etwas, was mir ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet, weil es ja mittlerweile Office 2003 gibt. Ich denke, dass die Neue Office-Version im März 2003 ja wohl schon zu erwarten war. Wobei icn zudem meine, dass die üblichen Sekretariatsarbeiten (rund 90 % Textverarbeitung, Rest Excel usw.) problemlos auch weiterhin mit Office 97 hätten gemacht werden können. Zumal die gesamte Kanzleikorrespondenz ohnehin mit dem in RA-Micro eingebetteten WinWord2000 geschrieben wird. Wenn ich es genau nehme, dann ist die gesamte Office-Software eigentlich etwas übersetzt.

    Bei 10 Lizenzen summiert sich das zu stattlichen Beträgen.

    Allerdings war der Vertrag mit dem externen Admin eine absolute Lachnummer: Er bekam für alle von ihm anzuschaffende Hard- und Software 10 % Provision auf die ohnehin viel zu hoch angesetzten Bruttobeträge. Also bestand von seiner Seite aus nicht das geringste Interesse an günstigeren Preisen und wirtschaftlicher Denkweise, da ja seine Provision dadurch reduziert worden wäre.

    Problem war (und ist) wohl, dass die Juristen alle mit ganz anderen Probs befasst sind und für so was weder Zeit noch Kenntnis hatten/haben. Die Büroleiterin selbst fist technisch/softwaremäßig völllig ahnungslos und dazu total desinteressiert (imittlerweile trennen wir uns zum 31. 1. 04 von ihr - die Nachfolgerin wurde bereits eingestellt).

    Ein einziges Drama!

    Ich stelle - mal wieder - fest, wie fragwürdig die Studienausbildungen für Juristen (und Mediziner) sind: Obwohl sich ein Großteil von ihnen hinterher irgendwann selbständig macht, wird ihnen während des Studiums absolut nichts von dem vermittelt, was sie später so dringend für den freien Wettbewerb benötigten. Auch das eigentlich ein Trauerspiel für das Land der Dichter und Denker.

    Ich bin wirklich froh, dass ich mich mit meinen Fragen an WT wenden kann.

    Volker
     
  8. hp
    hp
  9. Danke für diesen Hinweis.
     
Die Seite wird geladen...

Win XP Professional versus Win 2000 Professional - Ähnliche Themen

Forum Datum
Office Professional versus Office Premium Microsoft Office Suite 10. Aug. 2004
Windows XP Professional 32 Bit auf 64 Bit PC Windows 7 Forum 7. Aug. 2014
Windows 7 Professional - plötzlich alle Benutzerkonten deaktiviert Windows 7 Forum 24. Jan. 2012
Windows XP Professional auf 64 Bit System Windows XP Forum 1. Nov. 2011
Windows 7 Professional als Refurbished Version Windows 7 Forum 12. Sep. 2011