WIndows 8 - Dateien "stören" beim Partitionieren

Dieses Thema WIndows 8 - Dateien "stören" beim Partitionieren im Forum "Windows 8 Forum" wurde erstellt von Glausius42, 22. Okt. 2013.

Thema: WIndows 8 - Dateien "stören" beim Partitionieren Hallo, ich habe ein neues Notebook von Acer mit Windows 8 und einer 1 TByte Festplatte. Diese ist vom Hersteller...

  1. Hallo,

    ich habe ein neues Notebook von Acer mit Windows 8 und einer 1 TByte Festplatte. Diese ist vom Hersteller mit einiger Software (wie immer) bestückt.
    Nun wollte ich meine Platte in sinnvole Partitionen aufteilen, doch das geht leider nicht. Ca. 90 GByte sind vom Betriebssystem bzw. derr Software belegt und liegen am Anfang der Platte, ABER mitten auf der Platte haben sich einmal 3 und einmal 7 Blocks mit Daten aus der "System Information" eingenistet, die sich nicht verschieben lassen.
    Damit habe ich nur 400 GB freien SPeicherplatz für eine geänderte Partitionierung zur Verfügung.
    Gibt es eine Möglichkeit, die an der falschen Stelle liegenden "System Information"s-Dateien zu verschieben oder kann man diese sogar löschen? Es sind lauter Dateien mit den kryptischen Zahlen- und Buchstabenkombinationen.

    Hoffe, mit kann geholofen werden.

    Gruß
    Glausius
     
  2. Mache mal einen Printscreen von Deiner Datenträgerverwaltung.
     
  3. Hallo Renée,

    wenn es denn weiterhilft, habe ich folgende Scrennshots gemacht:
    1. von der Datenträgerverwaltung
    Datenträgerverwaltung.jpg

    2. von der Defragmentierung die Blockbelegung
    Blockbelegung.jpg

    3. den Inhalt der ersten belegten Blockgruppe mit dem Clusterinspektor den Inhalt angesehen
    Clusterinspektor.jpg

    Hoffentlich bring es etwas.

    Gruß
    Glausius
     
  4. Die ersten 2 Partitionen sind für das System und für UEFI Reserviert.

    Gemäss Deiner Datenträgerverwaltung hast Du nur 1 Partition zur Verfügung.
    Nämlich C:\ mit 930.70 GB

    Was willst Du nun damit.?

    Die gesperrten Blöcke sind Fehler auf Deiner Festplatte oder werden vom System benötigt.
    Was interessiert Dich denn schon die Defragmentierung?
    Lasse diese Defragmentierung ruhig von Windows selber machen, das ist das besten für das System seit Windows 7
     
  5. Hallo Renée,

    was mich stört? Ich will diese eine Partition in mehrere aufteilen - nach folgendem Muster:
    C: = 240 GB für System und Programminstallationen
    D: = 240 GB für Programmsammlung und Archivierung
    E: = 240 GB für persönliche Daten / Bilder / usw.
    F: = 140 GB für Spiele
    G: = 70 GB für Downloads aus dem Internet / bzw. über Skype
    Damit wird bei einem notwendigen Neuaufsetzen des Betriebssystems nur die Partition C: erneuert und alle anderen Daten bleiben unberührt. Das Gleiche gilt zur Partition G:, wo ich sämtliche Downloads virenseitig erst überwachen und prfüen kann, ehe sie ins System kommen - notfalls wird die Partition G: gelöscht und bereinigt.
    Und genau das kann ich nicht erreichen, weil eben mittendrin eine Blöcke belegt sind, die die jetzige Partition C: maximal auf 480 GB verkleinern lassen.
    Übrigens, die Defragmentierung (Demo von O&O) habe ich nur aufgerufen um den Inhalt der Blöcke ermitteln zu können.

    Gruß
    Glausius
     
  6. Hi Glausius42,

    Renee hat nicht ganz unrecht. Du hast eine HDD mit installierten Betriebssystem, welches Dir nur insgesamt vier Partitionen zulässt. Damit musst Du leben.

    dass mit dem "überwachen und prüfen" ist an sich sehr lobenswert, aber...... Du hast einen neuen und schnellen Rechner. Was meinst Du wie schnell der kleine Virus Dein gesamtes System "durchforstet" und lahmlegt?

    Ach so, alle von Dir genannten ge- und verplanten Laufwerke liegen doch auf einer HDD, richtig? Was machst Du im Falle eines technischen Problems mit den darauf befindlichen Daten?

    Ich mache das anders:

    Mein Betriebssystem liegt auf einer SSD (Festplatte). Auf einer zweiten und unabhängigen Festplatte liegen meine Daten (Bilder, Spiele etc.) aber nur als Zwischenlager. An der Fritzbox habe ich eine große Festplatte als Sicherung (ähnlich wie ein NAS-System oder Server, dieses einrichten ist mir mit meinen 72 Jährchen jedoch zu komplex). In der Nacht wenn alles schläft wird vom Zwischenlager zur Fritzbox synchronisiert, dass kann ich gerade noch so händeln, ich meine automatisch und so....! Diese Festplatte an der Fritzbox ist aber tagsüber nicht mechanisch verbunden, das USB 3.0 wird abends eingesteckt. Automatisch beginnt dann der Synch. Abschließend schaltet er sich selbst aus.

    Die SSD mit dem Betriebssystem richte ich mir selbst ein, natürlich "Clean", also ohne Sonderzutaten meines PC Herstellers. Dort ist explizit nur das Betriebssystem installiert, mit kleinen Progrämmchen. Alle anderen, insbesondere Spiele liegen separat und getrennt, dergestalt das ich sie auch von dort starten kann. Beispiel: MSTS oder SH 3 und SH 4, vor allem ein spezielles Mahjong.

    Last not least muss jeder selbst wissen was er macht und zu welchem er sich entscheidet.

    Es grüßt DieLoo
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Okt. 2013
  7. Hi DieLoo,

    vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar - ich wollte eben meinen Laptop genau so einrichten wie meinen Desktop-PC, weil damit die Datensynkronisierung recht einfach ist.
    Sicher hast Du mit dem technischen Defekt recht, aber ich habe die Daten nach der gleichen Struktur auf weiteren 2 externen Festplatten gesichert und beim Arbeiten bzw. Spielen hat man sich an bestimmte Abläufe und Routinen gewöhnt - denn was das Alter betrifft, können wir uns die Hände reichen.

    Na, ja, wenn es eben nicht gehen soll, dann geht es eben nicht. Erst der Stress mit dem Windows 8.0 - dauernde Nachfragen zu Kontenanmeldungen usw. - und nun noch verschiedene Sicherheitsstrukturen beherrschen bzw. behalten - hält den Geist frisch.

    Gruß
    Glausius
     
  8. Warum arbeitest Du nicht mit einem NAS

    @DiLoo

    Was ist daran falsch?

    ein NAS von Synology bietet eine gute NAS-Bedienungssoftware und Du hast sogar Deine eigene Cloud
    Ausserdem ist dieses NAS ganz einfach zu bedienen.

    siehe Synology Inc. Network Attached Storage - NEW NAS Experience
     
  9. Lieber Renèe,

    wenn ich Dich mal so anreden darf. A' bisserl jowial, gelle? Du wirst vermutlich noch nicht die Hälfte meiner/unserer Lebensjahre erreicht haben. Un das ist auch gut so. Werde mal ganz kurz versuchen, Dir dieses "altern" zu erklären.

    Also, um dem eine gewisse Positivität abzugewinnen, lebt man in der tagtäglichen Gewissheit, das alle notwendigen oder auch nicht notwendigen Korperteile Ihre Daseinsberechtigung fühlbar kundtun. Minimal differenziert verhält es sich mit dem Gehirnkasten. Man weiß dass der Inhalt vorhanden ist, einzig die Kooperation zwischen gelesenes und derselbigen Umsetzung fängt an Gewöhnungsbedürftig zu werden :cool:.

    So, nun zum Synology, ist wirklich gut und lieb von Dir gemeint. Aber...... genau hier wird es schwierig:

    Sei herzlich gegrüßt
    DieLoo
     
  10. Hallo Allerseits,

    ich habe das selbe Problem wie Glausius42 (siehe Screenshot).
    Screenshot.PNG
    Mein Laptop ist komplett neu (Win8) und ich möchte die HDD in zwei Partitionen teilen, leider ist die Mindestgröße auf ca. 250GB oder größer beschränkt, weil ja eben die Dateien dort sind, ich hätte die C: aber gerne kleiner!
    Kennt jemand eine Lösung`? Wie kann ich diese Dateien weiter nach vorne schieben?

    Grüße,

    icefox
     
Die Seite wird geladen...

WIndows 8 - Dateien "stören" beim Partitionieren - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win8 aufgefrischt, windows.old dateien übernehmen Windows 8 Forum 17. Juli 2016
Windows 8.1 zeigt bei von Word 2013 erstellten Dateien immer .xml als Endung an Windows 8 Forum 26. Juni 2014
Keine Darstellung von jpg-Dateien in Windows Live Mail 2012 Windows 7 Forum 21. Juni 2014
lpksetup...log Dateien im C:/Windows/Temp Windows 7 Forum 8. Sep. 2013
Windows Batchdateien funktionieren Nicht Windows XP Forum 22. Jan. 2012