Windows User Verzeichnis und "Eigene Datein" sinnvoll verwalten - wie macht ihr

Dieses Thema Windows User Verzeichnis und "Eigene Datein" sinnvoll verwalten - wie macht ihr im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von MwPrev, 31. Juli 2010.

Thema: Windows User Verzeichnis und "Eigene Datein" sinnvoll verwalten - wie macht ihr Hallo! Unter Windows (bei mir 7) Hat ja jeder User so ein eigenes tolles Verzeichnis. Wo all sein Zeug drinnen sein...

  1. Hallo!

    Unter Windows (bei mir 7) Hat ja jeder User so ein eigenes tolles Verzeichnis.
    Wo all sein Zeug drinnen sein soll. Aber für mich ist das irgendwie zu überladen:
    .
    ..
    Application Data
    Contacts
    Desktop
    Documents
    Downloads
    Favorites
    fontconfig
    gdbtk.ini
    Library
    Links
    Music
    Pictures
    Saved Games
    Searches
    Sti_Trace.log
    TV-Browser
    Videos
    Virtual Machines
    Genau so in den Documments/Eigene Datein
    .
    ..
    Adobe
    Bluetooth-Exchange-Ordner
    DoubleCAD XT 2
    DoubleCAD XT Pro 2
    Foto-Mosaik-Edda

    Viele Ordner bei denen ich nicht weiß wozu die da sind.
    Oder auch manchmal nicht woher die kommen, oder warum ich die brauche.
    Und dann sind immer auch nur zwei drei Datein drinnen.
    Da mir das zu sehr Kudelmudel ist, hab ich schon seit geraumer Zeit meine Privaten Benutzerdaten
    auf einer eigenen Partition (D:\) da hab ich meine eigens erstellte Hierarchie die mir kein Programm durcheinander bringt.
    Jetzt Frag ich mich aber wozu dann diese Benutzer/EigenenDateien?

    Außerdem stört mich dass, wenn ich was abspeichern will,
    werden mir auch immer dieses Verzeichniss angeboten und nicht meines.
    Auch völlig unnötig diese Order wie Eigene Musik oder Eigene Videos
    Diese habe ich auch auf einer eigenen Partition, damit ich da ne Schöne Ordnung habe,
    und nicht mit meinen Programm Daten vermischt ist.

    Außerdem ist das ganze ziemlich blöd wenn man mal was von einem anderen Benutzer haben will.
    Man muss sich durch Elends lange Hierarchie durch klicken.

    Wie handhabt ihr das so ?
    Was macht ihr damit ihr kein Chaos habt und alle Daten bequem verwalten könnt ?

    Sinnvoll wäre vl so was wie bei Linux das Mounten.
    Wo ich alle Nutzerdaten auf eine Partition habe und die Benutzerordner dann Dort in C einklinke.
    Und beschränkte User kriegen dann auch keinen Zugriff auf die Partition,
    weil sie ihre Daten ja eh auf C:/Users finden

    allerdings würde das noch immer nicht das Problem mit den vielen unnötigen Ordnern beheben.

    MfG
     
  2. Ich habe es auch mit einer Partition D gelost, habe dort meine eigenen Ordner und dort Sortiere ich dann meine Dateien ein, und es hat noch den Vorteil wenn du mal dein Windows neu Installieren musst/willst und du Formatierst C dann hast du deine ganzen Daten auch D noch immer und dir gehen keine Dateien und Daten Verloren.

    Was ich noch Benutze ist dieses hier
    Total Commander
    http://wintotal.de/softwarearchiv/?id=644

    Gruß
    Christian
     
  3. Ja, wie gesagt ich hab diese Partition auch,
    nur ganz zufrieden bin ich damit nicht.
    Es werden ja immer die Ordner auf C vorgeschlagen ....

    Wenigstens sehe ich, das ich nicht der einzige mit diesem Problem bin.

    Aber wie mir der TotalComander hilft verstehe ich jetzt nicht ganz.
     
  4. Warum benutzt Du nicht die Bibliotheken von Win7. Wenn Du etwas speichern willst werden Dir dieses angeboten, und nicht die einzelnen Ordner. Einfach Deine Ordner entsprechend in die Bibliotheken einbinden und die nicht benötigten und Users entfernen. Viele haben auf den ersten Blick damit Probleme - ich war auch meine bisherige hierarchische Struktur mit meinen Ordnern gewöht. Aber das hat sich mitlerweile erledigt. Der Vorteil liegt nun einmal auf der Hand - ich kann einfach einen Ordner in eine Bibliothek einbinden, beispielsweise unter Musik - und muß den nicht unbedingt in meiner Ordnerstruktur verschieben. Kann jeder machen wie er will, aber für mich liegen die Vorteile ganz klar auf der Hand.

    Im Gegensatz zu früheren Versionen liegen unter Win 7 die Ordner für Musik / Videos / Dokumente / Downloads etc. nicht mehr gesammelt in den Eigenen Dateien, sonder direkt im Benutzerprofil. Das was Du als Eigene Musik etc siehst sind aber lediglich Hardlinks, die auf die echten Benutzerordner verweisen. Das ist einfach aus Gründen der Abwärtskompatibilität notwendig und weil die User das bisher so gewöhnt waren.

    Man sollte in der Exploreransicht im Gegensatz zu XP auch nicht mehr die Option Geschützte Systemdateien ausblenden deaktivieren. War das unter noch notwendig, um alle Dateien zu sehen, reicht unter Windows 7 die Aktivierung der Checkbox Ausgeblendet Ordner, Dateien und Laufwerke anzeigen aus. Deaktivierst Du noch die obige Option, bekommst Du die ganzen Hardlinks angezeigt, die Du eigentlich nicht benötigst.

    Du kannst unabhängig von den Bibliotheken auch den Speicherort Deiner Dateien im System verändern. Einfach einen Rechtsklick auf den jeweiligen Ordner im Profil (bsp. Eigene Bilder) - in den Eigenschaften dann auf Reiter Pfad und anpassen, fertig. Wie gesagt, ich pers.önlich ziehe mitlerweile die Bibliotheken vor - geht viel viel einfacher.

    Der Total Commander macht das ganze für mich, wenn ich nicht die Bibliotheken verwenden will, auch viel einfacher. Dort kann man nämlich direkt auf den Ordnerpfad zugreifen. Mal davon abgesehen sehe ich dort die ECHTEN Ordnernamen, der Explorer zeigt ja nur die eingedeutschte Version an. Einfach mal ausprobieren und einarbeiten.

    MfG

    Nick

    Nachtrag:

    Was Deinen installierte Software alles so für Einträge macht und wozu Du oder die Software die braucht kann ich Dir schleht beantworten, aber eine Menge Software speichert genau dort ab. Das musst dann in der Software entsprechend ändern, da Windows diese Speicherorte natürlich nicht direkt verwalten kann.
     
  5. Ja das stimmt irgendwie für Musik und Teil weiße im Endeffekt auch bei Bildern.
    Aber im Endeffekt ist es nur ebenso ein Link auf D:\Musik und D:\Bilder sonst sehe ich da aber keinen unterschied.
    Die Bibliotheken werden ja auch nicht bei allen Programmen angeboten,
    sondern oft die Eigenen Dateien also C:\Users\ACCOUNT_NAME.

    Und wie meisnt du das mit: und muß den nicht unbedingt in meiner Ordnerstruktur verschieben.
    WANN solltest du ihn den verschieben. Mach ich eigentlich ja auch nie außer von USB/ aus dem TMP-Download Ordner,
    weil da WILL ich nicht, dass der da liegen bleibt.


    Das Versteh ich jetzt nicht ganz?
    Meinst du jetzt die Übersetzungs-Namen?
    Oder was ist der Unterschied zwischen Benutzerprofil und Eigenen Dateien?
    für mich irgendwie das selbe?

    Naja aber das in jeder Software extra ein zu stellen,
    da wäre ja doch auch einfach toll wenn das anders geht,
    eben per Windows der Speicher Ort von C:\Users\ACCOUNT_NAME
    auf D:\ zeigt. Weil das auch bei weiteren später installierten Programmen sofort greift.
     
Die Seite wird geladen...

Windows User Verzeichnis und "Eigene Datein" sinnvoll verwalten - wie macht ihr - Ähnliche Themen

Forum Datum
Windows 10 Netzwerkerkennung: Außer dem PC wird kein Gerät angezeigt Netzwerk 18. Jan. 2016
Windows 7 Users/Benutzer-Ordner; keine Anmeldung mehr am PC möglich Windows 7 Forum 17. Mai 2015
Probleme bei Windows 8.1 NTUSER.Dat,Verknüpfungen Windows 8 Forum 27. Jan. 2015
Windows 8- user verschwunden Windows 8 Forum 15. Jan. 2015
Was ist ein fbwuser1798 im Windows Benutzer Jugendschutz? Windows 7 Forum 13. Juli 2014