Windows XP nachträglich auf Windows 7 PC installieren

Dieses Thema Windows XP nachträglich auf Windows 7 PC installieren im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von hkdd, 17. Feb. 2013.

Thema: Windows XP nachträglich auf Windows 7 PC installieren Zu diesem Thema habe ich bereits viele Hinweise gefunden, die mir im Moment nicht richtig weiterhelfen. Es handelt...

  1. Zu diesem Thema habe ich bereits viele Hinweise gefunden, die mir im Moment nicht richtig weiterhelfen.
    Es handelt sich um einen neuen PC mit vorinstalliertem Windows 7 Home Premium 64bit. Der alte WinXP-PC ist defekt. Die beiden Platten des XP-PC sind zusatzlich zu der vorhandenen Platte in den neuen Win7-PC eingebaut. Die erforderlichen Dateien wurden absortiert - alles OK.
    Leider gibt es ein paar Programme, die einfach nicht unter Win7 funktionieren, z.B. ein DVB-T USB-Stick von Hauppauge, ein anderer von MSI. Da gibt es keine Treiber mehr für Windows 7. Die Sticks wurden 2007 gekauft und funktionieren unter XP wie am ersten Tag.
    Ebenso ist es mit den Mails. Unter XP wurde Outlook Express verwendet, unter Win7 Outlook von Office 2003. Da gibt es leider keinen Import, weder für die Mails-Dateien, noch für das Adressbuch (WAB). Um noch offene alte Mails zu lesen und zu bearbeiten, braucht man also ein XP, wo das möglich ist.
    Da der neue PC ein vorinstalliertes Win7 hat, gibt es dazu keine Win7-Install-DVD. Die empfohlene Rep-Installation ist ohne diese DVD nicht machbar.
    Folgender Weg ist problemlos möglich.
    Im Bios sind die drei Platten einzeln abschaltbar und in der Reihenfolge veränderbar. Immer die jeweils ERSTE wird als Boot-Platte benutzt.
    Ich könnte zunächst die Win7-Platte und die Arbeitsplatte im Bios abschalten, so daß nur die freie Platte für das Bios vorhanden ist. Auf der wird ganz normal XP installiert. Diese Platte bootet (wenn sie im Bios die erste oder einzige ist) XP. Nach dem Install kann man im Bios die anderen Platten wieder zuschalten. Will man Win7 starten, muß im Bios die Win7-Platte die erste sein, bei XP die XP-Platte. Das geht - ist aber nicht besonders schön - aber völlig ungefährlich, weil man die Win7-Platte nicht bei der XP-Installation verändert (es ist ja auch noch Garantie auf dem PC).
    Wenn es nun einen völiig systemunabhängigen Bootmanager gäbe (den ich z.B. auf der dritten Arbeitsplatte installieren könnte und der dann als erster bootet), dann könnte man viel einfacher und eleganter das gewünschte System auswählen. Dieses Verfahren würde auch funktionieren, wenn man weitere Systeme wie Linux usw. einbezieht. Die Reihenfolge der Installationen wäre dann völlig egal.
    Gibt es so etwas ?
    Ich habe bereits probiert, die DVB-T-Software unter einem virtuellen XP (mit VMWARE) zu installieren. Das funktioniert im Prinzip, man kann die Sender empfangen. Es wird aber kein ruckelfreies Bild angezeigt, VMWARE bremst das virtuelle System zu sehr aus. Man braucht also ein richtiges XP, da wird alles ruckelfrei angezeigt.
     
  2. Ja, diesen und viele ähnliche Artikel habe ich schon gelesen. Da keine Win7-DVD vorhanden ist, kann die erforderliche reparatur nicht gemacht werden. Ich habe zwar eine ISO-Datei heruntergeladen, ... Ich meine nur, es müsste doch neben diesem Verfahren einen Systemunabhänigen Bootmanager geben.
     
  3. Einige der Programme sind wahrscheinlich für meinen Zweck geeignet, aber nicht gratis, wenn man mehrere Platten einbeziehen will.
    Zum Glück hat dieser Win7-PC noch ein herkömmliches BIOS (kein uEFI) und bietet u.a. die F8-Taste zur Boot-Geräte-Auswahl.
    Wenn ich also auf der einen Platte Win7 habe (als Default-System) und auf der anderen das separat installierte XP (die anderen Platten während des Install abschalten), dann kann jede der beide Platten als Boot-Platte benutzt werden.
    Standardmäßig bootet Windows 7 - das ist OK.
    Wenn man mal WinXp möchte, dann muss man neu starten und die F8-Taste drücken, die XP-Platte wählen und XP wird gestartet.
    Dazu braucht man keinen Bootmanager. Man muss auch nicht jedesmal im Bios etwas umstellen. Die Handhabung versteht jeder nach eine kurzen Unterweisung.
    Das F8-Bootmenü in vielen (nicht EFI-) Biosen ist schon eine feine Sache.
     
  4. Wie schön für Dich - und dann kannst Du wohl das Thema als erledigt markieren.....
     
Die Seite wird geladen...

Windows XP nachträglich auf Windows 7 PC installieren - Ähnliche Themen

Forum Datum
Windows Media Center nachträglich installieren möglich ? Windows 7 Forum 2. Aug. 2013
Partition auf Festplatten in Windows 7 nachträglich ändern Windows XP Forum 15. Juli 2013
Windows 7 nachträglich in Vista Bootloader eintragen Windows 7 Forum 3. Aug. 2009
Windows XP nachträglich die Seriennummer ändern Windows XP Forum 13. Dez. 2011
Produktkey Windows XP nachträglich ändern Windows XP Forum 21. Juli 2010