Windows XP reparieren, nach Linux-Test

Dieses Thema Windows XP reparieren, nach Linux-Test im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Mapao, 26. Mai 2005.

Thema: Windows XP reparieren, nach Linux-Test Hallo, ich wollte zum Test einmal Linux installieren, habe dazu Suse 9.2 genommen. Leider schlug die Verkleinerung...

  1. Hallo,
    ich wollte zum Test einmal Linux installieren, habe dazu Suse 9.2 genommen. Leider schlug die Verkleinerung der Partition von Windows XP fehl und ich habe die Installation abgebrochen.
    Danach musste ich aber feststellen, dass die XP-Partition trotzdem verkleinert wurde. In der Datenträgerverwaltung wird sie allerdings in der alten Grösse angezeigt - jedoch über Rechtsklick|Eigenschaften die reduzierte Grösse.
    Mittels fdisk konnte ich herausfinden, dass bei der versuchten Linux-Installation drei weitere Partitionen angelegt wurden - aber ich kann darauf nicht zugreifen, da sie nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt werden.
    Wie kann ich nun den alten Zustand wieder herstellen - PC nur noch unter Windows XP und Festplatte wieder in voller Grösse in einer Partition verfügbar?

    Viele Grüsse
    Mpya
     
  2. Hallo,
    über Partition Magick (Demo-Version) habe ich noch etwas herausgefunden: Es zeigt ebenfalls die Partition der Festplatte wie auch die Festplattenverwaltung in der vollen Grösse an - allerdings unterteilt in einen benutzten Bereich, und einen unbenutzten Bereich, nur wie kann ich diesen Bereich wieder nutzbar machen?
    Grüssle,
    Mapao
     
  3. Wahrscheinlich mit der Vollversion PartitionMagic.......
     
  4. Hallo,
    danke, dacht ich mir auch schon :) aber für eine einzige Anwendung des Programms ist mir der Preis zu teuer. Aber ich habe das inzwischen gelöst: Ich habe einfach das neueste Knoppix von CD aus gestartet und mit den dort vorhandenen Tools die Partitionstabelle wieder zurechtgebogen :)
    Ist das nicht beschämend für Microsoft, dass Windows XP mit Tools, die standardmässig in jeder Linux-Distribution vorhanden sind repariert werden muss, nur weil diese bei Windows nicht dabei sind?
    Mein alter Pentium II mit 450 MHZ ist unter Windows schier eingeschlafen - mit Linux konnte ich ihm neues Leben einhauchen, mit Blackbox läuft er schneller als jemals unter Windows, und mit dem neuesten KDE immerhin genauso schnell, wie das alte Windows NT. Meine Webserver laufen längst unter Linux, und es erhärtet sich immer mehr meine Einsicht, auch mit den Büro-PCs komplett umzusteigen.
    Grüssle,
    Mapao
     
  5. ........ja, so ist das mit Windows.......
    Für ganz viel Geld kaufst Du praktisch ein nacktes System mit wenig Software, die auch noch Sicherheitslücken aufweist, siehe IE oder OE.

    Wenn Du umsteigen kannst, solltest Du das schleunigst tun....
     
  6. Ok, so einen kann ich auch... Mit Linux (z.B. SuSe 9.3) ist man doch auch nicht besser dran. Es ist zwar viel Software auf der DVD, aber nutzen kann man längst nicht alles. Dort einen ATI Treiber einzubinden erfordert fast ein Studium und an meiner Cinergy 600 scheitere ich immer noch. Solange wie unter Windows (fast) alles ein Kinderspiel ist, wird sich Linux in breiter Front (leider?) nicht durchsetzten.
    Klar braucht Windows z.B. mehr Speicher, aber zumindest kann ich unter Windows meine vorhande Hardware ohne Abstriche nutzen ;)

    Sorry, ist ein bisschen OT, aber dieses Linux ist toll und Windows ist mies Gerede ist bei heise echt besser aufgehoben.


    ToM
     
  7. Hallo,
    die verwendeten Befehle waren fdisk und ntfsresize (von ntfsresize hatte ich erst durch das Sonderheft von PC-Praxis erfahren).
    OK, das Windows-Betriebssystem ist nicht schlecht, es fehlen nur einige Sachen und es ist nicht das System, sondern das Geschäftsgebahren des Herstellers, das mich stört - z. B. fehlende Übertragbarkeit des Systems auf einen neuen PC (Lizenzaufkleber kann nicht entfernt werden, Treiber fehlen), die Unverträglichkeit von IE und Netscape (Stellungnahme von Microsoft Entfernen Sie Netscape vollständig vom Rechner, dann läuft er wieder), die Erschwerung der Nutzung von Dualboot-Systemen, indem XP bei der Installation ohne Vorwarnung den mbr und damit etwaige Bootmanager überschreibt. Hätte man das Windows NT anständig weitergepflegt, währe das Windows XP praktisch überflüssig gewesen.
    OK, aber Du hast recht, wir wollen das hier nicht weiter ausbreiten, letztlich muss sich jeder selbst entscheiden, wollte hier nur meine Erfahrungen einbringen.
    Einen schönen Sonntag noch, den wir inzwischen schon haben.
    Grüsse Mapao :)
     
Die Seite wird geladen...

Windows XP reparieren, nach Linux-Test - Ähnliche Themen

Forum Datum
Master Boot Record reparieren nach Windows-Wiederherstellung Windows 7 Forum 24. Juli 2011
Dänisches Windows XP Home reparieren Windows XP Forum 8. Juni 2011
Windows 7 "kann diesen Computer nicht automatisch reparieren." Windows 7 Forum 20. Feb. 2010
Tipp: Windows Vista Wetter Gadget reparieren Windows XP Forum 29. März 2009
Windows XP Home reparieren? Windows XP Forum 11. Juli 2005