WinXP neu Installation (nicts vergessen, aber unnötiges weg)

Dieses Thema WinXP neu Installation (nicts vergessen, aber unnötiges weg) im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von MwPrev, 14. Apr. 2010.

Thema: WinXP neu Installation (nicts vergessen, aber unnötiges weg) Hallo, Ich soll bei einem Bekannten den PC neu Installieren. Er hat dazu eine neue WinXP Lizenz und die Treiber CD...

  1. Hallo,

    Ich soll bei einem Bekannten den PC neu Installieren.
    Er hat dazu eine neue WinXP Lizenz und die Treiber CD die beim PC dabei war.
    Jetzt wollte ich noch hier Nachfragen ob ich was vergessen habe:

    1) Back Up:
    Benutzerdate -> Also da einfach alles
    Passwörter: E-Mail, Firefox-gespeicherte, Inet(braucht ma ned weil Kabel-Internet), sonst noch was?
    Sonst irgendwelche Systemdaten/... ?

    2) Installation:
    - Patitionen + Formatieren
    - XP Installieren
    - SP3 installieren (offline)
    - Windows Update ausführen alles nachinstallieren (ggf davor einen Antivirus wenn man meinst das es nötig ist)
    - Gerätemanager -> Unbekannte Geräte Treibersuche
    - Office, FireFox, Java, Flash, AdoebReader Install + Update
    - Sonstige Programme installieren
    ggf hier ein Image ziehen
    - Benutzer Anlegen + Einrichten
    - Daten zurückspielen

    3) Auf was sollte man sonst noch so achten wenn man den PC nicht für sich sondern für wen anderen Installiert

    4) zu den Programmen.
    Im windows Programme hinzufügen/entfernen sind ja leider nicht alle Programme drinen,
    kann man da irgendwie an ne Vollständige Liste kommen,
    am besten mit Häufigkeit der Nutzung und der letzten Nutzung?
    Um so alle wichtigen Programme mit zu installieren,
    aber alte unnötige bzw nur zwangs installierte oder der gleichen nicht mitnehmen zu müssen
     
  2. Nach der Installation alle Windows und Office Update herunterladen und installieren, das wird dann eine Weile dauern da man diese der Reihe nach installieren muss, bei einem schnellen Internetanschluss braucht es aber schon 1-2 Std. mit der ganzen Installation.

    Walter

    ???
     
  3. Ja, dass steht aber eh schon in meiner Liste.
    Was nicht in meiner Liste steht würde mich mehr interessieren.
     
  4. Zum Thema E-Mail: hier nicht vergessen E-Mail Konten bzw. Kontoeinstellungen und die Mails selbst zu sichern.
     
  5. wenn ich editieren könnte würd ichs oben gleich zu Punkt 1 in meine BackUp Liste schreiben ....
    :)
     
  6. Was mich noch immer ein wenig hmmm irritiert.

    Wie finde ich heraus welche Programme der Anwender wirklich nutzt?
    Die in Windows XP integrierte anzeige wie oft ein Programm benutzt wird ist zwar nett,
    aber ist nicht sehr genau/fein/eindeutig. Außerdem deckt sie bei weitem nicht alle Programme ab,
    Manche scheinen sich da ja gerne (wie ich merke auch unter Windows7) vorbei zu schummeln ...

    Wollt ich auch nochmal Fragen.
    Welche Konfigurationen oder einstellungen oder sowas macht ihr bei anderen Leuten anders als bei euren eigenen PCs ?
     
  7. ::)
    1. den Anwender fragen was er braucht
    dann
    2. bei Freeware die neueste Version holen
    3. bei Shareware falls mit Lizenz gedeckt die neueste Version, ansonsten die letzte für welche eine Lizenz vorliegt
    4. die restliche Software installieren und live Update

    Generell: bevor gesurft wird Windows auf den neuesten Stand bringen, eine aktuelle Antivirensoftware installieren

    Keine Tuning Software installieren - oft der Anfang von vielen Problemen, für die man dich verantwortlich macht.
     
  8. Dies sollte vorab noch mit dem alten XP erledigt werden, vorausgesetzt, dieses ist sicher genug (d.h. Firewall, Virenscanner und ggf. Spybot S&D aktiv). Mit der nackten neu aufgespielten Version wäre es bodenloser Leichtsinn, ja glatter Selbstmord, derlei neu aus dem Internet herunterzuladen.

    Ich persönlich empfehle außerdem, die vom Anwender gewünsche Freeware daraufhin zu überprüfen, ob sie auch portabel verfügbar ist, und statt der installationspflichtigen die portablen Versionen zu installieren. Das hat den Vorteil, dass der User einfach nur den Anwendungsordner löschen muss, wenn er die Software einmal nicht mehr nutzen möchte. Das Software-Applet aus der Systemsteuerung braucht somit nicht bemüht zu werden, was das Risiko verwaister Registry-Einträge deutlich reduziert. Sicherlich müssen bei Verwendung bestimmter portabler Software (wie z.B. OpenOffice portable) Dateiverknüpfungen von Hand angelegt werden, damit die zugehörigen Dateien per Doppelklick via Explorer vom richtigen Programm geöffnet werden, aber diese Zusatzarbeit zahlt sich wirklich aus. Zum Einen bleibt die Liste der installierten Programme übersichtlich, zum anderen setzt auch die Registry nicht übermäßig Fett an - XP bleibt hierdurch sportlich, was Dein User Dir eines Tages danken wird.
     
  9. Nach dem sich XP das erst Mal meldet, muß der Chipsatztreiber rauf. Ist auf der CD vom Board. Das Beste ist, vorher nachzusehen, ob es Neue gibt. Dann diese vorher laden.
     
  10. @KFSoftware,
    bei einem XP SP3 reicht die Firewall aus um Windows auf den neuesten Stand zu bringen.
    Surfen/Mailabholen darf man nicht mit der Window Updatefunktion vergleichen.
     
Die Seite wird geladen...

WinXP neu Installation (nicts vergessen, aber unnötiges weg) - Ähnliche Themen

Forum Datum
Kein WIN 8 64-bit Upgrade/Installation möglich mit WINXP 32-bit? Windows 8 Forum 9. Jan. 2013
WinXP-SP3 Reparaturinstallation - Sytemlaufwerksbuchstabe stimmt nicht Windows XP Forum 26. Sep. 2010
WinXP Bootbrobleme nach Installation von openSuSE 11.1 Windows XP Forum 13. Mai 2009
HP Pavilion dv8000 - WinXP Installation nicht möglich?!? - HDD nicht gefunden? Windows XP Forum 27. Apr. 2009
raid0 lässt sich bein winxp installation nicht einbinden Windows XP Forum 15. Sep. 2008