WinXP + Partition Magic = Autsch

Dieses Thema WinXP + Partition Magic = Autsch im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von Narok, 9. Okt. 2005.

Thema: WinXP + Partition Magic = Autsch Aaalso ... man beachte bitte die Uhrzeit wo ich diesen Thread hier erstelle ... Halb 6 Uhr Morgens! Das einzige...

  1. Aaalso ... man beachte bitte die Uhrzeit wo ich diesen Thread hier erstelle ...

    Halb 6 Uhr Morgens! Das einzige was ich jetzt um die Uhrzeit machen sollte ist den Schlaf der Gerechten ausüben - aber nein ... irgendwas musste ja dazwischen kommen.

    Zunächst - ich denke ich bin ein Mensch mit guten Computerkentnissen ( Gehobene Mittelklasse ) und kann Probleme mit dem PC recht gut lösen ...
    (Immerhin hab ich meinen schon wieder zum Laufen bringen können ) aber dennoch schleichen sich ab und zu dinge ein, die ich Sprichwörtlich zum Kotzen finde.

    Naja, genug Gemeckert hier kommt das Problem:

    meine 120GB Festplatte ( Echte GB um die 112 ) war vor dem großen Crash um 3 Uhr Morgens recht rappelvoll. Es waren ( man beachte die Zeitform -.- ) sehr wichtige Dateien drauf, Hobbyvideos, Programmierfortschritte, Sammelsorium diverser Funvideos, Spiele die man nirgendswo mehr bekommt und vieles vieles andere. Insgesamt um die 60 GB reines Sammelsorium!

    60 GB Sammelsorium
    + Windows
    + Programme Ordner
    + Office + andere Microsoft Produkte
    ----------------------------------------------
    ca. 95 GB

    Nun hab ich mir gedacht, da ich ja so schlau bin und über keinen DVD Brenner verfüge, hol ich mir schnell mal Partition Magic 8 und verkleinere meine eigentliche C Festplatte (NFTS) auf die eben nur benötigten 95 GB plusminus ein wenig platz für Temp und Auslagerungsdatei.

    Von dem Rest wollte ich mir eine extra Backup Platte machen, worauf ich dann mein Sammelsorium überspiele. Sobald diese Dateien verschoben waren, wollte ich die C: Festplatte ( die ja dann wieder etwas leerer war ) wieder verkleinern und die andere Festplatte ( Nun D:, ebenfalls NFTS ) vergrößern. Wieder dateien verschieben, C: Festplatte kleiner machen, D: größer...

    Und immer so weiter. Bis mein Sammelsorium gesichert war und meine C Festplatte auf das nötigste Geschrumpft, damit ich sie nach 3 Jahren Dauerbetrieb endlich Gefahrlos Formatieren konnte.

    Pustekuchen!

    Ich kann mich noch an die genauen Arbeitschritte erinnern!

    1) Partition Magic 8 an
    1a C: Festplatte Auswählen
    1b Größe Ändern ( genauen Englischer Ausdruck entfallen )
    1c Festplatte auf ca 95 GB Schrumpfen

    2) Neue Partition erstellen
    2a Größe Auswählen ( den gesamten Rest der nun Verfügbar war )
    2b Auf Apply drücken
    2c Änderungen bestätigen
    2d Rechner neu Starten

    3) Rechner neu gestartet
    3a Partition Magic 8 beginnt zu Arbeiten
    3b Partition Magic 8 entdeckt Fehler, programm wird beendet. Windows wird wie gewohnt gestartet.

    (Bis hierhin war ja noch alles im Regelmässigen Toleranzbereich ... )

    4) Chkdsk Aktivieren
    4a Rechner neu Starten
    4b Chkdsk Durchlaufen lassen

    Nun wiederholen wir schritte 1 bis 3a

    3b Partition Magic 8 Arbeitet
    3c PM8 ist mit Schritt 1 von 3 fertig (Schrumpfen, Zwischenschritt, Neue Partition erstellen )

    Nun wird alles etwas ungenau. Da es ja schon recht spät (früh?) war, schaltete ich den Monitor zwecks extremer Lichtquellenvernichtung aus, damit ich wenigstens schonmal anfangen konnte zu Dösen.

    Er war bei Schritt 1 auf 93% als ich den Monitor ausschaltete ( Er schien gerade nochmal die Verzeichnissstruktur abzugrasen ) und startete dann neu.

    Danach fing der Horror an.

    Er startet neu, ich freu mich!
    Hey, Puntk 1 von 3 beendet, langsam wirds was!
    Blubb, etwas Blaues Leuchtet kurz auf, danach Reboot
    ein unruhiges Gefühl entsteht in meiner Magengegend ...
    Hey, das war doch jetzt hoffentlich kein Blue ... ?
    In diesem moment passiert das Selbe.

    Nach dem 4ten Bluescreen war es totenstill in meiner Wohnung
    (Nagut, 4 Uhr Morgens in einer Singlewohnung isses eh nicht gerade sehr laut ... aber der gesamteindruck zählte ;) )

    So ... nun war ich Stocksauer!

    Ich legte die WinXP CD ein und sah mal nach was sich tun lässt.
    C: Festplatte ist nicht Formatiert, Fehlerhaft oder Beschädigt
    D: ( Neue Partition ) ist nicht Formatiert.

    Da folgerichtig auf der neuen Partition nichts sein konnte, Formatierte ich sie Schnell NFTS und Installierte dort WinXP Prof.

    Von dieser ca 18 GB Großen Partition spreche ich nun zu euch!

    Meine Fragen folgerichtig:
    1. WTFGIH ( What the Fuc*ing God in hell ) ist da passiert?
    2. Wie kann ich soetwas das nächste mal verhindern?
    3. Wenn ich die C Festplatte wieder mit NFTS Schnell Formatiere, sollte ich doch einen sehr großen Teil meiner Daten wiederherstellen können oder?

    ...

    Wie ich gerade sehe ist die C Partition auch gleich mit Formatiert worden ...

    Also Formuliere ich Frage 3 anders:

    Welches Datenwiederherstellungsprogramm könnt ihr mir empfehlen?
     
  2. Grüß Gott,

    na ja, hier liegt ja fast alles im Argen .. ;)

    Als Gast erspare ich mir zu sagen,
    - daß man vor solchen Aktionen mit PM immer ein Backup, besser noch ein Image, ziehen sollte
    - daß alle Programme, auch PM, nicht fehlerfrei sind.

    Vielleicht hings damit zusammen, daß Du den Platz für deine C-Partition wohl zu knapp bemessen hast.

    Soviel zu deinen Fragen 1/2.

    zu Frage 3:
    Ist das eine humorvolle Frage - so ist sie gelungen. ;)

    Im SoftwareArchiv ist sehr viel zu diesem Problem Wiederherstellung zu finden. Testdisk gehört bestimmt zu den Programmen, die, wenn es noch irgendwas zu retten gibt, gut sind.

    Salve und ....
     
  3. :)
    Nur für die Zukunft - eine recht rappelvolle Festplatte ist denkbar schlecht geeignet zum Partionieren. Alles was Müll ist muss zuerst weg. Oh ja, es gibt Müll, Temp-Files, etc etc. Danach muss !!! unter Windows ein Chkdsk durchlaufen, danach muss defragmentiert werden und erst wenn diese Vorarbeiten fehlerfrei ablaufen ist an ein Partionieren zu denken. Im übrigen sollte 1/3 freier Platz sein fürs Partionieren.
    Aber eins ist sicher - alles was nicht mindestens doppelt extern gesichert ist, kann unmöglich wichtig sein. Warum? Jedes Speichermedium kann zu einem beliebigen Zeitpunkt versagen. Das nennt man Murphy's law auch bekannt als sod's law und nur aus solchen bitteren Erfahrungen wird man klug. Den einen trifft es in den ersten paar Monaten des Computerlebens, den anderen halt Jahre später.
    Wenn Du die Daten wirklich noch holen musst, wäre ein Datenrettungslabor u.U. die beste Adresse.
     
  4. Der Überschrift WinXP + Partition Magic = Autsch kann ich nur zustimmen. Schön das man hinterher immer schlauer ist .....
    Aber: Was nimmt der gefrustete PC-User um den Problem der Festplattenpartitionierung Herr zu werden? Von 40 sind 4 GB benutzt. Das sollte doch irgendwomit klappen ... Hat jemand bessere Erfahrungen gemacht ? ???
     
  5. Grüß Gott,
    Bevor man das erste Byte auf eine frische Festplatte schreibt, sollte man sich halt eine ordentliche Struktur überlegen -> dann braucht man kein PM ;) ;)
     
  6. Mit dem kleinen Unterscheid das das erste Byte schon vorinstalliert war. Wohl dem, der mitdenkt ! ;)
     
  7. Das war eine ernst gemeinte Frage! Es waren wirklich SEHR viele Wichtige Daten auf meiner Festplatte! Und ich würde mir in den Arsc* Beissen wenn sie verloren wären
    ( wäre ja schon zufrieden wenn meine Selbstgeschriebenen Programme noch da wären ... )

    Naja ... ich such gerade nach der Probeversion von O&O Unrease - soll ziemlich gut sein. Zumindest hab ich nur Gute erfahrungnen mit O&O Produkten ...


    Und ja meine Festplatte war Defragmentiert, Chkdsk ist drüber gelaufen ( stand ja oben ) und recht sauber Dank AntiVir!

    Arg ... meine Schöne Sammlung im Jenseits ... es wird Monate wenn nicht Jahre dauern ehe ich wieder alles habe. Von den Spielen ganz zu schweigen ( die ich mir jetzt nochmal Kaufen darf -.- Herrgott - für ein Spiel wie Freespace nochmal Geld ausgeben ... ei ei ei ... )

    Naja, wäre froh wenn hier und da noch ein Paar Tipps kommen täten.
     
  8. Grüß Gott,
    Wohl dem der etwas Phantasie hat.
    Wenn ich mir einen Rechner mit bereits (meistens schlecht) partitionierter Festplatte
    kaufe richte ich mir diese Platte als erstes vernünftig her.

    @Narok
    Na, Du wirst doch wohl nicht formatiert haben - obwohl dann natürlich immer noch die Chance auf eine Restaurierung besteht.
    Neben Testdisk haben auch die TuneUp Utilities 2006 eine Funktion mit der man gelöschte Daten wieder herstellen kann.
     
Die Seite wird geladen...

WinXP + Partition Magic = Autsch - Ähnliche Themen

Forum Datum
WinXP in andere Partition verschieben: Vorbereitungen? Windows XP Forum 10. Okt. 2010
Platte perfekt partitionieren für WinXP + Linux + Daten (mit Bootloader GRUB) Windows XP Forum 20. Juli 2007
Neue Partition nicht möglich (WinXP) Windows XP Forum 16. Sep. 2006
Partition wird nicht mehr erkannt ('WinXP inkompatibel') Windows XP Forum 20. Aug. 2006
Primäre Partition unter WinXP verkleinern Windows XP Forum 27. Apr. 2005