WLAN-Datendurchsatz....

Dieses Thema WLAN-Datendurchsatz.... im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Joshua, 27. Nov. 2004.

Thema: WLAN-Datendurchsatz.... Moin Gemeinde ! Ich laboriere hier an einem eigenartigen Phänomen: - Laptop mit 802.11b WLAN-Karte (Intel); XP SP2...

  1. Moin Gemeinde !

    Ich laboriere hier an einem eigenartigen Phänomen:
    - Laptop mit 802.11b WLAN-Karte (Intel); XP SP2
    - AP 802.11b angeschlossen LanCom-Router
    - Desktop ebenfalls angeschlossen an LanCom-Router via CAT5-Kabel; XP SP2

    Laut PROSet-Utility ist die Verbindung zum AP ausgezeichnet, 128bit WEP-Verschlüsselung ist aktiviert, AP ist unsichtbar, aktuell kein MAC-Adressfilter gesetzt. FTP-Verbindung wird direkt via IP-Adresse aufgebaut, also keine Host-/DNS-Namen im Spiel. Weder der FTP-Server auf dem Notebook (TYP FTP) noch der FTP-Client auf dem Desktop (TotalCommander) haben eine Bandbreitenbeschränkung aktiviert.

    Desktop baut via FTP Verbindung zum Notebook auf zwecks Datenabgleich, insgesamt ca. 4GB in x Verzeichnissen und Dateien (Desktop lädt vom Notebook). Schon die Anfangsgeschwindigkeit von ~ 200kb/s. empfand ich nicht grad als berauschend -Netzwerkauslastung ~ 14/15%- aber mittlerweile nach ca. 1 Stunde Transfer ist der Datendurchsatz auf unter 100kb/s. zurückgegangen und fällt kontinuierlich weiter, obwohl weiters nichts in meinem LAN los ist, auch Angreifer von extern, die auf meinen AP zugreifen würden, kann ich ausschliessen.

    Nun stelle ich mir die Frage, wo ich suchen sollte ?!?
    Treiber für WLAN-Karte sind aktuell, die verwendeten Kabel in Ordnung, der AP ist firmware-technisch ebenfalls auf dem neuesten Stand. Notebook hängt am Stromnetz (hatte erst vermutet, WLAN taktet bei Akku-Betrieb runter).

    Während ich hier den Text tippe ist der Datendurchsatz auf ~ 50kb/s gefallen, bricht also fast zusammen, die Netzwerkauslastung pendelt zwischen 0% und 1%.....

    Ich tappe tatsächlicherweise völligst im Dunkeln - von euch wer ne Idee ?!?

    Cheers,
    Joshua
     
  2. Nach Neustart des FTP-Server und Neu-Aufbau der FTP-Verbindung ergibt sich ein ähnliches Bild: Aus anfänglich ~400kb/s. werden ganz schnell ~200kb/s., die dann kontinuierlich abfallen.....

    Cheers,
    Joshua
     
  3. Leider nein - thx anyway....
    Mein AP lässt leider keine Einstellung an den RTS/CTS-Werten zu - dafür war er dann doch zu günstig ,-)
    Und wenn ich hier mitsniffe fallen mir auch keine grösseren Fragmente auf, also eigentlich alles im grünen Bereich.....

    Cheers,
    Joshua
     
  4. So, Thema erledigt:
    Nachdem ein Reboot beider Rechner auch nicht zur Problemlösung beitrug war es dann der Router - nach dessen Neustart läuft das ganze jetzt, schon sehr merkwürdig.

    Aber wurscht, geht jetzt wieder, wie es soll und damit gut ,-)

    Cheers,
    Joshua
     
  5. Und was lernen wir daraus ?
    Never reboot a running System *g*
    oder auch
    Reboot tut gut (wie ich immer zu sagen pflege)