WLAN-Router-/PCMCIA-Bundle

Dieses Thema WLAN-Router-/PCMCIA-Bundle im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von looser72, 17. März 2005.

Thema: WLAN-Router-/PCMCIA-Bundle Hallo zusammen ! Ich möchte mir zu Hause ein kleines Netzwerk aufbauen (1 PC, 1 Notebook) und das - wegen der...

  1. Hallo zusammen !

    Ich möchte mir zu Hause ein kleines Netzwerk aufbauen (1 PC, 1 Notebook) und das - wegen der Bequemlichkeit mit dem Notebook - als WLAN.

    Habe jetzt zwei aktuell angebotene Bundles ins Auge gefasst:

    http://www.netgear.de/Produkte/Wireless/Bundles/WGTB511T/index.html

    und

    http://www.dlink.de/?go=jN7uAYLx/oI.../j6ltbNlwaaRp7DUsAmu5j3cf/YEOAc7k3KHkJk0WuOzd

    Was meint ihr ? Oder gibt´s (bessere) Alternativen ? Die Bundles sind halt preislich interessant, da die jeweiligen Einzelteile zusammen teuerer wären...

    Ich weiß, daß man mit 108 Mbit nicht schneller surft, sondern nur die Daten im Netzwerk schneller übertragen werden. Aber warum soll ich bei (fast) gleichem Preis ein Set mit 54 Mbit nehmen ?

    Beide Sets funken ja mit 2.4 GHz. Ist das okay oder sollte man lieber zu Geräten greifen, die z.B. mit 5 GHz laufen ?

    Danke vorab für Eure Erfahrungen und Meinungen.
     
  2. ich persönlich würde zum netgear greifen, da ich des öfteren schon probleme mit dlink hatte speziell mit der kompatibilität zu anderen Herstellern.
    Allerdings ein vorweg: Bei vielen funktioniert der 108MBit/s Transfer nicht korrekt oder nur unzureichend so dass viele sowieso dier Geräte manuell auf 54MBit/s stellen.
    Bis jetzt ist der g-Standart einfach ausgereifter und zuverlässiger, ein Grund warum bei mir bis jetzt auch nur solche Geräte ins Haus kommen 8)

    chris
     
  3. Hallo Chris !

    Danke erstmal für Deine Erfahrung.

    Ist denn bei Netgear der WLAN-Empfang allgemein gut (bzw. besser als bei D-Link) ? Mir ist natürlich klar, daß das immer von örtlichen Gegebenheiten abhängt. Ich möchte es bei uns in der Wohnung und auf`m Balkon nutzen (max. Entfernung Sender - PCMCIA-Karte 20 m). Allerdings ist unsere Wohnung etwas verschachtelt, so daß im Zweifel mehrere Wände zu durchdringen sind. Ist aber kein Stahlbeton, sondern nach´m Krieg Stein auf Stein wieder aufgebaut worden....

    Interessanterweise gibt D-Link in der Produktbeschreibung (max.) Reichweiten an, Netgear nicht. Aber da diese ja wohl nur unter Optimalbedingungen zustande kommen, verkneift sich´s Netgear wahrscheinlich gleich (Motto: womit ich nicht werbe, darauf kann ich auch nicht festgenagelt werden...) !?

    Ob ich die von Dir angesprochene Kompatibilität zu anderen Anbietern brauche, weiß ich nicht. Habe halt nur die zwei Rechner (PC und Laptop) und mehr ist nicht abzusehen. Den PC will ich sowieso per Kabel mit dem Router verbinden, da er sich ja nicht bewegt....

    Habe schon in diversen Foren im Internet über Probleme mit D-Link gelesen, aber auch mit Netgear. Ist also wahrscheinlich auch zu einem guten Teil Glückssache bzw. hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab.
     
  4. Ich hab beide Geräte und bin sehr zurfrieden damit!

    Hoppla, die von Netgear sollte ich vielleicht dazuschreiben ;)
     
  5. ich hab insgesamt zwei router + vier adapter von D-Link und dre router + 7 adapter von netgear.
    Reichweitenmäßig konnte ich keinerlei unterschied feststellen bis eben auf die Tatsache, dass das Netz bei dem einen Router mit 108MBit/s nur dann wirklich gut funktioniert wenn man es manuell drosselt.
    Ob es in deiner verschatelten Wohnung klappt kann ich natülrich nich sagen aber schonmal kein Stahlbeton ist positiv. Allerdings senden z.B. DECT-Telefone auf derselben Frequenz wie WLAN Geräte so, dass auch dass schon zu Störungen führen kann.
    Evtl. beim Routerkauf auf eine abschraubbare Antenne achten, dann kann man im Nachhinein noch eine stärkere easy draufschrauben.

    Wie gesagt ich persönlich bin eher ein Fan der Netgears (auch wegen der meiner Meinung nach besseren Übersichtlichkeit der Menüs, was gerade für einen Einsteiger wichtig ist), wobei ehrlich gesagt D-Link absolut selben Niveau spielt 8)

    hehe, nun hast du die Qual der Wahl :D
    noch ein schönes sonniges WE

    Chris
     
  6. Wie gemein.... :'(

    Und mit dem sonnigen WE wird´s wohl hier in der Hauptstadt auch nix.... :(
     
  7. Dazu muß ich mal eine - wahrscheinlich völlig doofe - Frage stellen: hängt die Übertragungsstärke an der Antenne ? Daß WLAN überwiegend auf derselben Frequenz funkt wie andere Geräte (z.B. schnurlose Telefone; haben wir auch !), habe ich auch schon gelesen.

    Die Frequenz ändert sich doch aber nicht, wenn man eine andere Antenne verwendet !? Haben diese Antennen denn einen Verstärker, so daß durch eine andere Antenne die Signalstärke verbessert wird ?

    Habe auch schon von WLAN-Routern gelesen, die mit 5 GHz senden. Das wäre doch dann eine Alternative, oder ? Leider weiß ich jetzt nicht mehr, von wem/welches Gerät das war.....
     
  8. 802.11a = 5GHz

    802.11b/g = 2,4GHz
     
  9. mhhh....
    dann wars doch noch nicht mit wem wochenende ::)
    also Mr.Orange hat aboslut recht. Wenn du ein 5GHz Netz willst brauchst du ein 802.11a Netz, was du bei uns aber kaum bekommen wirst. des müsstest du dir fast aus den USA importieren ;)
    eine andere Antenne hätte eine andere Dämpfung wodurch weniger oder mehr Leistung verloren geht.
    mit einer 5dbi Antenne kannst du auf alle Fälle mehr raus holen als mit den oft montierten 2-3dbi Antennen. Noch mehr würde natürlich ein Omnistrahler mit 8-12dbi bringen, aber meistens müssten die 5dbi ausreichen
    Wie du richtig erkannt hast hat das allerdings nichts mit der frequenz zu tun, aber durch die bessere Dämpfung der Antenne geht weniger Leristung verloren und kann somit mehr freigesetzt werden

    Ach ja ich hab mich mit dem Wetter auf Heilbronn bezogen, weil bei uns die Sonne scheint bei knapp 20°C (Pech für dich ::) )
     
  10. Sauerei, verdammte !!!  :mad: :mad: :mad:

    Ansonsten vielen Dank für Deine Hilfe und Geduld  ;D

    Gilt natürlich auch für MrOrange !!!  :D