WLAN-Verbindung zwischen Notebook und Netgear-Router kommt nicht zustande

Dieses Thema WLAN-Verbindung zwischen Notebook und Netgear-Router kommt nicht zustande im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von petrus, 19. Juli 2007.

Thema: WLAN-Verbindung zwischen Notebook und Netgear-Router kommt nicht zustande Grüß Euch. Der Netgear-Router wählt sich, weil so eingestellt, automatisch direkt ins ADSL-Internet ein (angezeigt...

  1. Grüß Euch.

    Der Netgear-Router wählt sich, weil so eingestellt, automatisch direkt ins ADSL-Internet ein (angezeigt durch grünes Lämpchen i).
    Der WLAN-Adapter SMC 2835, aber auch der alternative Philips-Adapter, werden, je nachdem, welchen ich in den stundenlangen Vesuchen installiert hatte, als problemfrei erkannt und arbeiten auch so, wie beschrieben. Sendeempfang bei 90 bis 95 %.
    Mit Netzkabel kommt sofort die Paarung zustande; ich kann im Internet arbeiten.
    Ohne Netzkabel geht das nicht!

    Ich kann das Problem nicht lösen (andere Mitglieder offensichtlich auch nicht, wie das Forum zeigt). Es kommen ja kaum mal Antworten.

    Wer würde sich denn mal die Mühe machen und Lösungsvorschläge erarbeiten. Das Fachwissen ist m.E. gegeben im Forum.

    PS: Das Notebook gehört in ein Firmennetz, wird aber legal zu Hause für dienstliche Tätigkeiten benutzt. Vom Supervisor ist, soweit ich das erkenne, der Firewall abgeschaltet und von zentraler Stelle gesteuert. Auch kommt hin und wieder die Einblendung, dass Symantec Antivirus deaktiviert sei. Auch das lässt sich nur vom Supervisor steuern. Die damit zusammenhängenden Fragen können erst Mitte August besprochen werden. Ich erwähnte das nur, falls das oben geschilderte Problem damit irgendwie zusammenhängt. Und noch etwas: Ich habe auf dem Notebook AdminRechte.

    Nun hoffe ich auf kompetente Lösungsvorschläge bzw. Antworten.

    Salve

    Petrus
     
  2. So eine installation geht normal zwischen 5-10 Minuten, wenn Du bei einer Verbindung in das WLAN Sysmbol unten rechts mit der Mause klickst was wird dann angezeigt. Mit welchem Programm konfigurierst Du die WLAN Einstellung, mit dem WINXP oder mit dem Programm welches beim WLAN Adapter dabei war.

    SMC 2835W V2 Wireless Cardbus-Karte 54Mbit
    Die 32-Bit 54 Mbit/s Wireless CardBus Netzwerkkarte – SMC2835W V2 entspricht dem IEEE 802.11g Draft-Standard und erlaubt Datenraten von bis zu 54 Mbit/s im lizenzfreien 2.4 GHz ISM Frequenzband. Der CardBus Adapter SMC 2835W V2 ist dabei 100% abwärtskompatibel zu herkömmlichen 11 Mbit/s Komponenten nach IEEE 802.11b. Die höheren Datenraten werden durch die OFDM Technologie (Orthogonal Frequency Division Multiplexing) erreicht. Die zusätzliche Implementierung von sämtlichen Modulationsverfahren des IEEE 802.11b Standards (BPSK, QPSK, CCK) ermöglicht die problemlose Kommunikation mit 11 Mbit/s Komponenten. Für Datensicherheit sorgt 64-/ 128-bit WEP Verschlüsselung, Upgrades auf zukünftige Sicherheitsstandards wie WPA (WiFi Protected Access) und IEEE 802.1x (Port-basierte Authentifizierung) sind per Firmware-Upload möglich. Die Installation der SMC 2835W V2 erfolgt per Plug-and-Play.



    Das Notebook gehört in ein Firmennetz, wird aber legal zu Hause für dienstliche Tätigkeiten benutzt.

    Glaube kaum das es gestattet ist mit diesem Notebook Zuhause selber eine Internetverbindung mit entsprechender Konfiguration herzustellen, jedenfalls diese WLAN PC Card greift tief ins System hinein, einfacher wäre in diesem Fall ein WLAN USB Stick gewesen und einer der 100% zum Netgear-Router passt.

    Walter

    ???
     
  3. Danke, Walter, für den Hilfeversuch:

    So eine Installation geht normal zwischen 5-10 Minuten - schön wär´s, wenn mir einer die vielen Stunden gutschreiben würde, die ich bisher eingesetzt habe, um eine Lösung zu finden. Der übrige Text ist mir bekannt, ohne dass er hilfreich gewesen ist.

    Konfiguriert habe ich sowohl den SMC- wie auch den Philips-WLAN-Adapter mit der entspr. Software des Herstellers.

    Dein Glaube in Ehren, aber es ist so: Damit vom Heimarbeitsplatz am Rhein über VPN mit den auf dem Server in Berlin liegenden Daten gearbeitet werden kann, muß ich ja erstmal ins Internet, denn eine Direktleitung haben wir nicht. Und dieser ADSL-Business-Anschluß wird vom AG bezahlt.

    Aber ich vermute noch immer, dass ein Firewall oder der Antivirus die Verbindung blocken.

    Petrus

    PS: Ich schreibe vom PC aus. Soweit ich mich erinnere, läßt sich die Drahtlosnetzwerkverbindung nicht konfigurieren, sagt XP (muß ich nach dem Anschluß des Notebook nochmal überprüfen)
     
  4. Manchmal geht es am besten mit der WINXP Einstellung das WLAN zu konfigurieren d.h. Du verwendest nur die Treiber von der CD zum WLAN Adapter und das beiliegende WLAN Konfiguration Tool nicht verwenden also wenn es installiert ist wieder deinstallieren.

    N.b. ist das Servicepack 2.0 installiert ?

    Walter

    ???
     
  5. Puh, ich habe die zu den Adaptern passenden Zips heruntergeladen, entpackt und dann hat sich die Hardware ihre Software (Setup) selbst gesucht.

    Ich würde mich freuen, wenn Du mir kurz beschreiben würdest, wie das Tool zur Konfiguration aussehen bzw. wie es bezeichnet sein könnte und wie ich es deinstallieren und das XP-Tool verwenden könnte.

    SP2 ist natürlich installiert.

    Gruß
    Petrus
     
  6. Die 2. nach Nachdenken: Ich könnte natürlich die gesamte Software deinstallieren und dann die Treiber installieren. Nur wie konfiguriere ich mit XP? Hilfst Du mir?

    Petrus :-X
     
  7. Wenn die Treiber vom WLAN installiert sind sollte unten rechts in der Taskleiste ein einzelnes Netzwerksymbol erscheinen und dort musst Du mit der Maus klicken damit die WINXP WLAN Konfiguration erscheint. Hast Du dieses Symbol ?

    Habe Dir mal einen Link wie es funktioniert unten angegeben.

    http://www.uni-konstanz.de/RZ/wlan/wlan/wlan_winxp.php

    oder der Link unten

    http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/windows_xp/wlan_xp/03.html

    Walter

    ???
     
  8. Danke, Walter.
    Leider hat meine Frau das Kabel aus dem Splitter im Büro nicht herausgezogen, so daß die Business-DSL-Verbindung trotz heruntergefahrenem PC weiter steht. Dadurch kann ich von zu Hause aus nicht dieselbe dienstliche Internetverbindung aufrufen (ist ja besetzt). Folge: Ich kann nicht ernsthaft testen, ob ich eine Internetverbindung per DSL WLAN herstellen kann. Nächsten Freitag werde ich sie daran erinnern, den Stecker zu ziehen und dann kann ich spielen.

    Gibt es bei XL eiegentlich eine Möglichkeit, die DSL-Verbiundung zu trennen, wenn sie z.B. 2 Stunden nicht benötigt wird? Freunde sagte das, ohne den Weg zu wissen. Weißt Du ihn?

    Schönes Wochenende. Die Links werde ich natürlich trotzdem besuchen.

    Petrus
     
  9. hj
    hj
    Hast zwar Walter gefragt, aber vielleicht darf ich auch helfen?
    Ich nutze für die Unterbrechung das Tool Routercontrol. Genial und einfach und kostenlos. Bitte danach googeln.

    hj
     
  10. hj, vorab danke. Ich schau mir das heute nachmittag mal an.

    Natürlich ist zu den Problemen jeder gefragt, der zur Lösung beitragen kann. Leider hatte bisher nur Walter geantwortet.

    Schönes Wochenende wünsche ich Dir und möge das bessere Team am Ring gewinnen.

    Petrus
     
Die Seite wird geladen...

WLAN-Verbindung zwischen Notebook und Netgear-Router kommt nicht zustande - Ähnliche Themen

Forum Datum
keine automatische WLAN-Verbindung Netzwerk 12. Dez. 2013
Artikel: Windows 8.1 - WLAN-Verbindungen löschen nur über Umweg Windows XP Forum 27. Okt. 2013
Artikel: Windows 8.1 - WLAN-Verbindungen löschen nur über Umweg Windows XP Forum 25. Okt. 2013
WLAN-Verbindungsaufbau dauert sehr lange Netzwerk 23. Sep. 2013
Automatische Wlan-Verbindung Netzwerk 1. Jan. 2012