Word-Datei plötzlich 32MB groß - führt zu Systemfehlern! DRINGEND (ehrlich)!

Dieses Thema Word-Datei plötzlich 32MB groß - führt zu Systemfehlern! DRINGEND (ehrlich)! im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von Ace_NoOne, 28. Dez. 2003.

Thema: Word-Datei plötzlich 32MB groß - führt zu Systemfehlern! DRINGEND (ehrlich)! Als ich gestern an meiner Hausarbeit am Schreiben war, wollte Word (die 97er-Version, auf 600Mhz Athlon und Win98SE)...

  1. Als ich gestern an meiner Hausarbeit am Schreiben war, wollte Word (die 97er-Version, auf 600Mhz Athlon und Win98SE) automatisch zwischenspeichern. An sich nichts Ungewöhnliches, aber es dauerte - im Gegensatz zu allen vorherigen Speichervorgängen - ewig (mehrere Minuten!). Ich dachte mir, dass das System wohl irgendwie überlastet sei, erstellte aber trotzdem->ne Sicherheitskopie auf der zweiten HDD und nahm das Ganze als Entschuldigung, für den Tag Schluss zu machen.
    Heute Morgen wollte ich hochmotiviert wieder zur Tat schreiten - aber die Datei brauchte ewig (wiederum mehrere Minuten!) zum Laden. Bei der Fehlersuche fiel mir dann auf, dass die Datei über 32MB groß ist (zum Vergleich: meine letzte Hausarbeit hatte 219kb - und dort waren einige Schaubilder drin, hier nur ein einziges, welches zudem schon lange vor Auftreten des Problems enthalten war). Das führt natürlich dazu, dass man mit der Datei kaum mehr arbeiten kann.

    Mein erster Gedanke war, dass es sich vielleicht um einen Virus handeln könnte (obwohl besagter Computer nicht mit dem Internet verbunden ist), also hab' ich AntiVir installiert. Nach der Installation startete der AV-Selbsttest - und brachte die Meldung, dass der MBR nicht auslesbar sei und somit nicht überprüft werden konnte. Also reboot und das Ganze nochmal - nur leider hing sich der Computer während des boot-Vorgangs auf. Die LED für Festplattenzugriff leuchtete jedoch, was mir die Entscheidung schwer machte, nach mehreren Stunden Wartezeit doch RESET zu drücken (auf ähnliche Weise ging mir schonmal->ne HDD drauf). Scheint aber nix passiert zu sein, denn nach erneutem reboot lief der AV-scan problem- und ergebnislos, und auch eine intensive ScanDisk-Überprüfung fand keine Fehler. Wird wohl daran gelegen haben, dass ich vor der AV-Installation nicht neu gestartet hatte (Word war zuvor abgestürzt)...

    Das Problem mit der 32MB .doc-Datei besteht jedoch noch immer. (die mir bekannten potentiellen Verursacher wie eingebetette Schriftarten oder auch die Option für die Schnellspeicherung sind und waren übrigens deaktiviert - daran kann's also nicht liegen)

    Eine Möglichkeit zur Lösung wäre zwar, per copy&paste die Datei neu zu erstellen - das reduziert die Dateigröße auch auf ca. 120kb, vorausgesetzt ich mache es schrittweise, denn wenn ich alles auf einmal rüberkopiere, stürzt Word ab. Aber zu dieser Lösung greife ich nur ungern, da zum Einen die Formatierung nicht immer 100%ig gleich bleibt (und es->ne §$%&#! Arbeit, das nachzuprüfen). Zum Andern will ich natürlich wissen, wie das zu Stande kam, damit es nicht nochmal vorkommt...

    Wenn mir also jemand weiterhelfen kann, wäre ich wirklich äußerst dankbar.
    Da es sich um eine Hausarbeit handelt, stehe ich etwas unter Zeitdruck - daher würde ich auch eine schnelle Reaktionen sehr zu schätzen wissen.
     
  2. Ola,

    was hast Du denn besonderes gemacht? Ich kenn das nur, wenn man Indexeinträge manuell anlegt und dabei aus Versehen verschachtelt.

    Wenn du alles andere schon versucht hast, dann ist das mit Copx und Paste der einzige Weg. Du kannst allerdings noch probieren, die Datei als RTF zu speichern und dann wieder in Word zu öffnen. Aber nur mit Sicherheitskopie!
     
  3. Keine Ahnung, was ich gemacht hab' - sonst wäre das Ganze wohl auch kein so großes Problem... ;) Das mit den Indexeinträgen verstehe ich nicht - also werd' ich's wohl auch nicht geändert haben.

    Werde es jetzt mal mit dem RTF-Format probieren.
     
  4. Hab's ausprobiert; wenn ich es als .TXT speichere, reduziert sich die Dateigröße auf ca. 20kb - aber die Formatierung geht eben komplett flöten. Beim Versuch, das Ganze als .RTF zu speichern, wird Word auf Grund eines ungültigen Befehls geschlossen - und beim einfachen Speichern unter anderem Namen dauert's wieder ewig (ist noch immer dabei), also hilft das auch nicht... :(


    UPDATE:

    Hab' eben nochmal nachgesehen; Word ist jetzt fertig mit dem Speichern unter anderem Namen - und nun hat die Datei sogar 132(!)MB...

    Könnte es sein, dass OpenOffice und MS Word irgendwie nicht zusammen auf einem System installiert werden sollten? Halte ich zwar für unwahrscheinlich, aber ich hätte nie gedacht, dass ich jemals->ne Word-Datei mit 132MB sehen - geschweige denn selbst erstellen - würde...
     
  5. PROBLEM (vorerst?) GELÖST!!

    War eigentlich ganz einfach: 32MB-Datei in OpenOffice geladen (dauerte nur ca. 20 Sekunden; Word hatte mehrere Minuten gebraucht), dort unter neuem Namen gespeichert - voilà, fertig ist die voll formatierte 142kb Datei! (allerdings nur in Word richtig formatiert; in OpenOffice sieht's teilweise etwas seltsam aus, z.B. sind die Tabellenlinien verschoben u.Ä.)

    Bleibt die Frage, was mit Word verkehrt lief...
     
  6. It's happening again!

    Gestern ist mir zufällig aufgefallen, dass die Datei wieder knapp über 1MB groß ist. Dann hatte ich kurz noch eine Textstelle geändert und - TADAA - schon war'n wir bei 4MB.
    Da stimmt doch irgendwas mit Word 97 nicht, so kann das nicht weitergehen! Ich hab' echt keine Lust, alle zwei Tage die Datei in OpenOffice zu laden und dort neu zu speichern...
    Im Notfall muss ich mir wohl->ne neuere Office-Version kaufen; läuft OfficeXP unter Win98 (600Mhz, 64MB - oder waren's doch 128MB? - RAM)?
     
  7. Systemvoraussetzungen für Office XP
     
  8. Btw: Schau mal hier
     
  9. Ok, weil es schon für Verwirrung gesorgt hat: Die Schnellspeicherung zu finden unter Extras - Optionen - Speichern, das angesprochene Versionen unter Datei - Versionen ... da mal schauen, ob ein Haken drin ist bei Version automatisch speichern. :D (So es die Option bei 97 auch schon gegeben hat ... kann es nicht prüfen.)
     
  10. Ich hatte so etwas auch schon einmal. Es hing mit eingebetteten Grafiken zusammen. Lösch Dein Schaubild mal probeweise und schau, wie gross die Datei dann ist.
     
Die Seite wird geladen...

Word-Datei plötzlich 32MB groß - führt zu Systemfehlern! DRINGEND (ehrlich)! - Ähnliche Themen

Forum Datum
Word-Dateien mit ~$ Microsoft Office Suite 3. Aug. 2013
Fehlermeldung beim Öffnen von Word-Dateien Microsoft Office Suite 27. Juli 2013
Word-Datei umwandeln Windows XP Forum 4. Mai 2010
Katalogisieren von MSWord-Dateien Windows XP Forum 12. Apr. 2010
PDF-Datei - Link auf Word-Datei Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 1. Apr. 2010