xp-h drauf, will noch linux haben - leider keine ahnung; help!!!

Dieses Thema xp-h drauf, will noch linux haben - leider keine ahnung; help!!! im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von vale, 29. März 2005.

Thema: xp-h drauf, will noch linux haben - leider keine ahnung; help!!! hallo erst mal; ;D mein problem ist folgendes: ich habe auf meinem notebook win xp-h installiert und möchte gern...

  1. hallo erst mal; ;D


    mein problem ist folgendes:

    ich habe auf meinem notebook win xp-h installiert und möchte gern linux parallel dazu installieren;

    das problem ist, jeder fängt mal ganz unten an, und ich bin an dem punkt! ???

    also mit windows kann ich schon sehr gut umgehen, jez hab ich mich mal n paar stunden im net versucht schlau zu machen, wie ich mir linux parallel dazu installieren kann.

    ich hab irgendwas von teilen der festplatte gelesen, also partitionen (oda so); :eek:
    - wie kann ich das machen?, was müsst ihr dafür wissen? (vllt dateisystem?: NTFS)

    von so programmen (fdisk, cfdisk, qtparted ...) hab ich gelesen, kann damit aber null anfangen! :-[

    was man weiter so beachten muss, könnt ihr mir vllt sagen.... ;)

    also vielen dank erst mal ... wenn ihr mehr infos braucht um mir zu helfen, postet einfach!


    grüße; vale

    p.s. ich hab auch gelsen, dass man da eventuell von einer diskette aus booten muss (was auch immer das heißt) ... das dumme daran ist nur, dass das gute alte diskettenlaufwerk dem fortschritt meines nb's zum opfer gefallen ist :mad:
     
  2. jo werd ich machen ... danke erst mal :D

    gr. vale
     
  3. Nicht mir danken sondern dem Autor, unserem Hochvereherten und geschätzen Board Moderator RavensMetaller.

    [SPASS]
    Du kannst ihm deine Hochachtung und Würdigung seiner Fachlichen Kenntniss auch dadurch Lobpreisen indem du ihm einfach Geld auf sein Konto überweist ;D
    [/SPASS]
     
  4. neeee, nich mir überweisen lieber Wintotal ;)
     
  5. noch ein paar fragen: wo bekomme ich
    und wo bekomme ich
    her?

    das nächste, wie bereits bei meiner 1ten postung erläutert
    geht das auch von einer cd aus? gibt es partition magic auch auf cd? (gäbs die progs auch freeware? - ein armer schüler hat ja keine kohle :-[)

    thx, vale
     
  6. GRUB (der Bootloader) macht einzeln gar keinen Sinn, der ist aber bei jeder Linux-Distribution dabei. Und das ist auch schon der nächste Punkt, Linux ist nicht ein fest definiertes System, sondern nur ein Betriebssystemkern. Es gibt verschiedene Unternehmen, die diesen Betriebssystemkern mit weiterer Software kombinieren und daraus eine umfangreiche Zusammenstellung machen, dies nennt man Distribution.

    Genau so etwas brauchst Du, eine Distribution. Es gibt sehr viele Distributionen, deshalb musst Du Dich erstmal für eine entscheiden. Das ist nicht ganz einfach, weil man als Anfänger die Unterschiede ja gar nicht so genau einordnen kann. Deshalb erlaube ich mir einfach mal, eine Empfehlung zu machen: Mandrake, Fedora und SuSE sind sehr einsteigerfreundlich, wobei Fedora leider von sich aus keine NTFS-Partitionen lesen kann.

    Alle drei genannten Distributionen kann man entweder mit Handbüchern im Laden kaufen oder kostenlos aus dem Internet herunterladen. Falls Du Dein Windows auf einer NTFS-Partition installiert hast und auch von Linux aus darauf zugreifen möchtest, dann nimm Mandrake oder SuSE. Falls Du kein NTFS hast oder Dir die Nachinstallation des NTFS-Treibers zutraust, dann kannst Du auch Fedora in Betracht ziehen.

    Für die Installation einer Linux-Distribution benötigst Du weder ein Diskettenlaufwerk noch Partition Magic. Partition Magic ist ein Expertenwerkzeug, das auch nicht ganz billig ist. Jede Linux-Distribution hat ausreichende Ersatzwerkzeuge von sich aus schon dabei, diese laufen direkt von der bootfähigen Installations-CD.

    Grundsätzlich würde die Installation folgendermaßen ablaufen:

    - Du lädst die Distribution, für die Du Dich noch entscheiden musst, in Form mehrerer ISO-Images aus dem Internet herunter
    - Du brennst diese ISO-Images unter Windows auf CD/DVD
    - Du brennst alle Deine wertvollen persönlichen Daten unter Windows auf CD/DVD, einfach zur Sicherheit, falls bei der Linux-Installation irgendetwas schief laufen sollte (diesen Schritt bitte nicht auslassen!)
    - Du legst die gebrannte Linux-Installations-CD ins Laufwerk und startest den Rechner neu
    - Der Rechner bootet von der CD, die Installation beginnt
    - Du beantwortest die Fragen nach Wunsch, insbesondere die Fragen zur Partitonierung, die Partitionierung wird nämlich anschließend während der Installation durchgeführt
    - Das System wird partitioniert und Linux wird installiert, einschließlich des Bootloaders
    - Du startest den Rechner wieder neu, ab jetzt kannst Du auswählen, ob Windows oder Linux gebootet werden soll

    Komplizierter ist es wirklich nicht! Mit Disketten und ähnlichem muss man heutzutage wirklich nur noch in Spezialfällen arbeiten, falls das CD-Laufwerk die Installations-CD nicht frisst oder wenn man mehrere Linux-Systeme haben will. Aber davon gehe ich in Deinem Fall nicht aus, deshalb brauchst Du Dich mit diesen Expertenwerkzeugen wahrscheinlich gar nicht erst zu beschäftigen.
     
  7. he thx;

    ich denke das hilft mir echt weiter ... irgendwie hatte ich geahnt, dass es nicht ganz so komplex sein kann .... also vielen dank ... ich werds mal ausprobieren (heute nimma) und mich dann nochmal melden;


    ich glaub jez hab ich noob das doch auch mal gecheckt ;D ;)

    grüße @ alll vale
     
Die Seite wird geladen...

xp-h drauf, will noch linux haben - leider keine ahnung; help!!! - Ähnliche Themen

Forum Datum
SFC/ScanNow unter XP-Home-SP3 verlangt Prof-CD Windows XP Forum 10. Dez. 2013
XP-Home-Anwendung beenden Windows XP Forum 17. März 2011
Re: Wer steuert die CPU-Auslastung/CPU-Verteilung bei WinXP-Home (SP3) Windows XP Forum 26. Apr. 2009
Wer steuert die CPU-Auslastung/CPU-Verteilung bei WinXP-Home (SP3) Windows XP Forum 23. Apr. 2009
Faxen unter WinXP-Home mit Eumex 300 IP Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 24. Juli 2008