XP-Tuning sinnvoll?

Dieses Thema XP-Tuning sinnvoll? im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von SimonXP, 31. Jan. 2005.

Thema: XP-Tuning sinnvoll? Moin Hab mir mal Wintuning Kit 2004 installiert und das System auf Leistung optimiert. Nun ist der PC schon ein...

  1. Moin
    Hab mir mal Wintuning Kit 2004 installiert und das System auf Leistung optimiert.
    Nun ist der PC schon ein wenig schneller geworden nach dem Neustart, ist aber auch kein Wunder, da die Kiste fast eine Woche ohne Neustart lief! :p

    Nun ein paar Fragen an euch Tuning-Experten:
    1. Ist das ein gutes Progi?
    2. Habe ich mir evtl. den PC kaputt-optimiert
    3. Soll man generell keine Tuning-Progis benutzen?
    4. Ich habe das Gefühl, dass die verschiedenen Cache- und RAM-Optimierungen
    gar nichts merklich verbessern. Stimmt das?


    Eigentlich habe ich nur den PC tunen wollen, weil er extrem träge wird, wenn ich ein paar Ressourcenintensive Progis gleichzeitig am laufen habe. Wenn ich dann zwischen den Fenstern wechseln will, dauert das manchmal eine Ewigkeit (bis 15s).

    Weitere Fragen:
    1. Verhält sich der PC damit normal? Schliesslich habe ich ja sehr starke Komponenten!
    2. Benötige ich mehr RAM?


    Leider viele Fragen und ich weiss auch nicht recht, ob ich hier im richtigen Thread bin. Ansonsten verschieben.


    Danke schon mal!
     
  2. Moin,

    zu 1.
    Ich persönlich kenne das Programm nicht, aber die meisten Programme dieser Art machen mehr kaputt, als gut.

    zu 2. Warum ? Erläuft doch noch oder ? ;)

    zu 3. Na ja, alles was man so zunen kann und eventuell auch sollte, kann man auch selbst und direkt in der Reg. tun. Allerdings ist es für viele einfacher, wenn sie es über ein Programm machen lachen.

    zu 4. Mit diesem Gefühl bist du nicht alleine und wenn man sich die Ergebnisse so anschaut, stimmt das.

    Selbst wenn man seinen PC aufmotzt bist zum Anschlag, können Ressourcenintensive Programme den PC in die Knie zwingen. Das hat nicht immer etwas mit Optimierung zu tun. Ich habe schon Rechner mit 3,5 GHz und 4 GB RAM gesehen, die bei solchen Programmen reagiert haben, wie ein alter 386er. Das liegt aber vielmehr an der Trägheit von Windows, als an den PC-Komponenten. Selbst nach allen erdenklichen Optimierungsmaßnahmen wurde dieser PC nicht wirklich schneller.

    zu 1. Im Prinzip schon. Es kommt auch immer drauf an, was und wie stark im HIntergrund gerechnet wird. Sind die Programme nur gestartet und quasi im Leerlauf, dann ist das nicht wirklich normal.

    zu 2. Na ja, 1 GB wären generell nicht schlecht. 512 MB reichen gerade mal dafür, dass WinXP nicht gar so viel und dauernd auslagert. Bei intensiven Programmen (z.B. Video-Bearbeitung) sollte man sogar über 1,5 GB RAM nachdenken.
     
  3. Die beschleunigungswerte der Hersteller solcher Tuningprogis sind wohl in
    milli- oder nonobereich gemeint und daher unter normalen Einsatz gar nicht zu merken.

    Die besten Optimizer sind die User selber, also nicht jede Anwendung die installiert
    ist braucht man auch und der Papierkorb ist keine ablage.
    Eine vernünftige Partitionierung der Festplatten und ab und zu Defragmentieren wirken manchmal schon wunder.

    Tipp: Mehr RAM und die aktuellsten Treiber dann sollte der PC auch vernünftig schnurren.

    Gruß
    Frank   ;D
     
  4. ich benutze solche optimierungsprogramme eigentlich mehr, um das aussehen zu verändern. wenn man in xp ohne ein progamm hand anlegt, muss man schon einige zeit mehr in anspruch nehmen...
     
  5. Ich habe meinen Arbeitsspeicher von 512 auf ein 1GB aufgerüstet,der Unterschied ist minimal außer wenn z.B Clone Dvd läuft kann ich jetzt ohne Probleme ander Programme nützen oder Bilder aus dem Netz ziehen was voher nicht so gut gegangen ist!
    Zum Thema Tuningprogramme habe ich eine schlechte Erfahrung gemacht(Bootvis) aufgespielt und die Zeit des Herunterfahren geändert und mein Pc ist nicht ein mal mehr hinaufgefahren!!
    Also Pc neu aufgesetzt und er geht wieder wunderbar!!!!
    Wegen dem Arbeitsspeicher hätte ich mehr erwartet wenn ich vorher gewußt hätte das nicht mehr herauschaut hätte ich das Geld gespart.(72?)

    MfG Bloffi :eek: :eek:
     
  6. Du solltest nicht zu viel erwarten!
    Aber wie Du ja festgestellt hast geht CloneDVD und der braucht viel Speicher jetzt auch mit anderen Anwendungen zusammen. Ist doch gut!
    Mehr Speicher wirkt sich auf viele bereiche aus die man fast nicht bemerkt, aber die summe der kleinen Veränderungen macht den Effekt.

    Gruß
    Frank  :)
     
  7. OK, alles klar. Vielen Dank für eure Tipps! ;)
     
  8. Ich muss nochmal meinen Senf dazugeben.
    Was mir persönlich an Tuningprogrammen gefällt ist der S.A.D. XP-Tuner 2004.
    Der macht auch automatisch BackUps, die sich rückgängig machen lassen.

    EDIT:
    Ich möchte noch sagen, dass ich die Einstellungen meine, die sich rückgängig machen lassen und nicht die BackUps, bevor es wer anders tut 8)!
     
  9. macht tuneup auch. .)
     
Die Seite wird geladen...

XP-Tuning sinnvoll? - Ähnliche Themen

Forum Datum
XP-Tuning Windows XP Forum 9. Juni 2004
Tipps für eine sinnvolle Kombination: Sicherheitssoftware, Tonbearbeitung, Back-Up, Systemüberwachun Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 14. Aug. 2011
Ramdisk unter W7 64 bit?sinnvoll? Windows 7 Forum 26. Juli 2009
Neuer PC - aber richtig (sinnvoll) ! Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 10. Okt. 2012
Bluray-Recorder-Einbau sinnvoll? Hardware 23. Jan. 2012