Zalman ZM80C-Heatpipe

Dieses Thema Zalman ZM80C-Heatpipe im Forum "Hardware" wurde erstellt von MegaDuke, 13. Sep. 2004.

Thema: Zalman ZM80C-Heatpipe Ich habe einen Sapphire Radeon 9600 pro in meinem System laufen. Der Graka-Lüfter schein bald den Geist aufzugeben....

  1. Ich habe einen Sapphire Radeon 9600 pro in meinem System laufen. Der Graka-Lüfter schein bald den Geist aufzugeben. Jetzt meine Frage, reicht es aus bei dieser Grafikkarte den Passivkühler Zalman ZM80C-Heatpipe ohne Zusatzkühler Zalman ZM-OP1 Lüfter laufen zu lassen? Ich overclocke die Karte nicht. Wie sind euere Erfahrungen?

    Gruß

    Andreas
     
  2. das sollte kein problem darstellen! wenn der kühlkörper für die karte passt und eine gute luftzirkulation im gehäuse ist, ist die kühlung absolut ausreichend!
     
  3. kann aber trotz guter gehäuselüftung in die hose gehn.

    wenn sie es ohne lüfter gepackt hätte (beim test) wäre sie auch ohne verkauft worden.
     
  4. Die passive Lösung wird nur mit ausreichenden Gehäuselüftern und / oder dem Zusatzlüfter empfohlen. Ich persönlich bevorzuge den Arctic Silencer. Der schaufelt die warme Luft aus dem Gehäuse. Hatte mal eine Ti4200 mit Zalman passivgekühlt, die Temperaturen sind im ganze Gehäuse und an der CPU um ca. 7°C gestiegen.
    Wobei mir der Zalman rein optisch besser gefällt und er auch mit Zusatzlüfter sehr leise ist, genau wieder Arctic.

    ToM
     
  5. Ich habe mir mal beides gekauft den Zalman ZM80C-Heatpipe und Zusatzkühler Zalman ZM-OP1 Lüfter. Als erstes habe ich die rein passive Variante ausprobierte, 3D-Mark 2001 zwei Stunden laufen gelassen bei geschlossenem Gehäuse, danach waren die Alukühlkörper handwarm. Die Gehäuseinnentemperatur betrug 43°C (wie mit original Graka-Lüfter) und die Prozessortemperatur 49°C bei einer Raumtemperatur von 23°C. In meinem Gehäuse ist kein zusätzlicher Lüfter installiert. Der einzige Lüfter, der der Luft nach Außen transportiert, ist der vom Netzteil.
    Nun habe ich den Zusatzkühler Zalman ZM-OP1 Lüfter an der Kühlkörperplatte der Graka angeschraubt. Das gleiche Spiel wieder, 3D-Mark 2001 zwei Stunden laufen gelassen. Prozessortemperatur betrug wieder 49°C, Raumtemperatur war 23°C und Gehäuseinnentemperatur 36°C.
    Wahrscheinlich hatte ich einen Luftstau im Gehäuse, welcher durch den Zusatzlüfter entfernt wurde. Die Lösung, so wie sie jetzt ist, finde ich akzeptabel. Werde daher bei der Zalmann-Lösung bleiben.

    Gruß

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

Zalman ZM80C-Heatpipe - Ähnliche Themen

Forum Datum
Erfahrungsbericht der Zalman ZM80C-Heatpipe und Lüfter Windows XP Forum 4. Dez. 2003
Zalman ZM-NC2000 Windows XP Forum 22. Jan. 2010
Scythe Mugen 2 vs. Zalman 9900 led Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 22. Juli 2009
Bedienungsanleitung Notebook Cooler Zalman ZM-NC1000 Hardware 22. Jan. 2009
Zalman Kühler auf Athlon XP 2000+ -> PC startet nichtmehr... Hardware 23. Nov. 2005