ZETA RC3 :(

Dieses Thema ZETA RC3 :( im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von plage, 14. Aug. 2004.

Thema: ZETA RC3 :( moin zusammen,ich weiss ok eigentlich gehts bestimmt eh ned.... aber ich wollte mal ZETA RC3 testen weil mein neffe...

  1. moin zusammen,ich weiss ok eigentlich gehts bestimmt eh ned....

    aber ich wollte mal ZETA RC3 testen weil mein neffe (RTL shop gesehen :() es haben wollte und ich dachte mir ich probiere es mal aus...

    lustiger weise.... stand bei der installation nix davon das das scheiss OS die partion ändert von NTFS auf was weiss ich was.... ich denke mal meine daten sind verloren oder?
    da waren mehr als 60 GB an wichtigen sachen von mir drauf auf der partition... :(
    und komisch is..... in der werbung hiess es so schön drüberinstallen bla bla ähnlich wie wenn ich 2x windoof installiert habe...aber futtsack.... ich kann von win auf diese partition nicht mehr zugreifen :(

    gibt es ne möglichkeit von win aus drauf zuzugreifen?

    sind meine daten noch da oder schon verloren?



    noch ne frage: wie kann ich den kram deinstallen? einfach partition formatieren? weil da ja en bootmanager bei is...
     
  2. ich kenn mich da auch nichts so aus....

    ich kann dir nur einen tipp geben:

    schau mal ob du mit knoppix draufkommst.
     
  3. Sicher steht das in Manual - man muss es halt auch lesen.....
    Wenn du Hilfe benötigst, schau dich mal hier um: www.zeta.ag

    Cheers,
    Joshua
     
  4. Das kann er knicken - ZETA hat ein Filesystem auf Bit-Ebene, das killt alles, was vorher drauf war und zwar endgültig. Da wäre nur noch im Datenlabor ranzukommen....

    Cheers,
    Joshua
     
  5. Das kann er knicken - ZETA hat ein Filesystem auf Bit-Ebene, das killt alles, was vorher drauf war und zwar endgültig. Da wäre nur noch im Datenlabor ranzukommen....

    Cheers,
    Joshua
    und das findest Du gut !? Was ist das für ein OS, was alles andere killt ?
     
  6. *rotfl*
    Schonmal Linux installiert ?!?
    Wenn du da nicht aufpasst, killt es dir auch alles andere weg....

    Schonmal XP installiert ?!?
    Auch damit kann man sich bereits vorhandene BS wunderbar zerschiessen....

    Gib nicht dem OS die Schuld daran, sondern suche mal bei dir selbst: Bevor ich ein mir unbekanntes OS installiere, mache ich mich kundig, wie die Installation abläuft, was mit vorhandenen Partitionen passiert etc.
    Wenn du das versäumt hast ist es einzig und allein deine Schuld und ZETA kann da sicher nix für.....

    Cheers,
    Joshua
     
  7. Du kannst dich so rotflächig herumrollen, wie Du willst - vielleicht bist Du wirklich der weiße Rabe, der mit dem System so rundherum zufrieden ist, aber Du weiß ja wieviel weiße Raben es gibt.

    Ich habe hier ein ganzes Bündel Beschwerden zur der RTL-Sendung, zu solchen irreführenden Aussagen, man habe wirklich alles, man brauche reineweg gar nichts mehr, es liefe jegliche Hardware etc. Die ganze Sendung ist unseriös, marktschreierisch und läuft auf Kaffefahrt-Niveau. Wenn die Produzenten des BEOS-Nachfolgers jetzt drauf verweisen, dass sie eine deutsche Firma wären und dass sie Arbeitsplätze geschaffen hätten, dann verstehe ich nicht, wie man sein seriöses Outfit damit zugrunde richten kann, dass man sein Produkt an +50jährige Hausfrauen - denn das ist da der hauptsächliche Kundenkreis dieser Sendungen - abzusetzen versucht, warum man denn das OS - wenn es denn so gut ist - nicht unter die Fachleute zu bringen gedachte! Diesem Kundenkreis das System mit
    - alles dabei
    - alles kinderleicht, alles problemlos und einfach
    - alles was an Hardware bekannt ist, läuft einfach und sofort
    kreiert, dann ist das schlichtweg unlautere Werbung! Hätte man gesagt, es steckt in der Entwicklung und es ist ein tolles System zum Briefe schreiben und eventuell eine TV-Karte zu betreiben, dann wäre das o.k., aber schon bei Scannern und Digitalkameras hört die Freude auf und dann das System noch als DAS Multimedia-like-Layout-System zu bezeichnen, haut dann dem Fass den Boden raus! Das einzige, was hier Multimedia heißt, ist GIF, JPEG, MP3, WAVE und MPG, das fürwahr nicht zeitgemäß, um sich mit einem solchen Titel zu schmücken.
    Das was hier zum Testen vorlag, war schlichtweg mies und erinnerte an die ersten finstersten Tage von Linux. 1024 MB Haupspeicher kriegt das System auch nicht gebacken, was diese blöde Grösse von 768 MB soll, kann ich nicht nachvollziehen. Mozilla ist ein steinalter Netscape 3.0, ein Drucker ML-4600 geht auch nicht, das System zeigte ihn zwar an, aber der Drucker sagte nicht einen Pieps, Netzwerkdrucker und Netzwerkzugriff auf einen Windows-Computer auch nicht zu machen. Die Netzwerkkarte wollte es immer nur als loop0 tun, welcher Normalverbraucher unter den Fernsehshop-Guckern weiß denn, dass er dann vielleicht ein Netzwerkkarte mit einem Realtek-Chipsatz probieren muss, denn dann klappte es. Das mitgelieferte Office ist schlichtweg Verklapserei, ich hatte mindestens das OpenOffice 1.1.0 erwartet. Aber sowas, das war ja noch übler als das K-Office im KDE.
    Zum Abschluß noch das letzte Ei - ein reboot funktionierte nicht, das System hängte sich irgendwo auf, nur wenn der Computer komplett ausgeschalten wurde, startete Zeta wieder.

    Es geht nicht darum, das Zeta schlecht oder unbrauchbar ist, es ist nicht reif für den Verkauf, der Anfang selbst ist m.E. vielversprechend, aber man kann für ein halbfertiges Testfabrikat nicht 99,00 EURO verlangen, denn dann muss es mindestens so gut sein, wie die anderen Systeme zum gleichen Preis. Und z.B. ein Windows XP (Home) bekommt man schon für 89 EURO, Mandkrake-Linux für 69 und das debianbasierte Xandros für 99 EURO. Wenn man in dieser Riege bestehen will, muss man gleichgut oder besser sein und sich nicht von Marktschreiern verkaufen lassen.

    Das einzig Positive soll nicht verschwiegen werden, auf einer alten Kiste, einem 386er P-III 400Mhz mit 128 MB RAM lief es so, dass der alte Kasten als schnelle Schreibmaschine wiederzubeleben ging, doch was soll es, wenn das man schreibt, dann wieder mnit nichts und niemandem kompatibel ist ist, ein für Zeta portierte OpenOffice würde das Problem beheben.

    Dieser Versuch mit einem halbfertigen OS ein Marktsegment erobern zu wollen, ist m.E. kein guter einfall gewesen. Ein Jahr später und dann vielleicht ok., das wäre besser gewesen.

    Peter
     
  8. Ok, ich kann deinen Frust ja nachvollziehen - aber das ändert nix daran, das all die Probleme, die auftreten können, im Internet nachvollziehbar sind....

    However:
    Was ist ein 386-er PIII ?!? ;-)

    Cheers,
    Joshua
     
  9. ich bin nicht frustriert, nur ein paar meiner Kunden, die mir mit diesem System die Zeit stehlen, weil sie sinnlos wegen dem Zeta alles platt gemacht haben und dann wieder angeheult kommen. Wir sind hier eine relativ arme Gegend, viel Arbeitslose, aber gerade die, die eben ehrlicherweise ohne Raubkopien auskommen wollten, das sind die +50iger, sind drauf reingefallen. Internet-Recherchen konnte von denen kaum einer vorher machen. Ich habe so bis jetzt auch nur einen privaten Computer-Notdienst für den privaten Kleinanwender, der inzwischen zum 14-Stunden-Job ausartet. Also mache ich denen wieder WinXP drauf und erwecke die Rechner wieder zum Leben - für 5 ? pauschal ist das fürwahrlich kein dickes Geschäf, bringt aber vielleicht mal potentielle Kunden, wenn die Geschichte mal expandieren könnte. Ich habe die RTL-Sendung nicht gesehen, aber meine Frau hatte sie mitgeschnitten und dann hatte ich ja die schriftlichen Darlegungen von paar Kunden, die mir mitteilten, was alles nicht ging und was sie alles versucht hatten.

    die älteste Kiste, die wir hier rumstehen haben; aber das 386 ist natürlich Käse, das liegt so drin, wenn man Debian installiert. Das würde ich am liebsten jedem verordnen, aber die Leute haben ja richtig Angst davor. Da steht die 386 für alles, was abwärtskompatibel auf allem läuft, was PC heißt. Offen gesagt, ich weiß nicht mal, ob in dem geräuschvollen alten Kasten ein P3 oder ein AMD drinsteckt. Normalerweise zeige ich den Leuten alles Mögliche da dran, z.B. was ein BIOS ist und wie man reinkommt, wie man von CD aus startet und alles andere mögliche, was man nicht mit den Geräten veranstaltet, von denen man lebt.

    Peter
     
  10. D&T
    D&T
    hey leute,

    ich finde es normal wenn man für ein zweites betriebssystem auch eine zweite partition erstellt, dann passiert sowas wie ein datenverlust erst gar nicht ;)

    greetz
    D&T
     
Die Seite wird geladen...

ZETA RC3 :( - Ähnliche Themen

Forum Datum
Zeta-Hersteller stellt Insolvenzantrag Linux & Andere 15. Apr. 2006
Brauche dringend hilfe mit ZETA!! Linux & Andere 30. Nov. 2005
Zeta / Partition / Instaliern Windows XP Forum 28. Nov. 2005
ZETA 1.1 Live CD verfügbar Linux & Andere 22. Okt. 2005
Problem mit Zeta Installation Linux & Andere 24. Sep. 2005