Zugriff auf PCs nur ohne Firewall

Dieses Thema Zugriff auf PCs nur ohne Firewall im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von hj, 15. Aug. 2003.

Thema: Zugriff auf PCs nur ohne Firewall Ich betreibe ein Netzwerk mit Laptop, Desktop-PC und DSL Router. Der Zugriff auf beide PCs funktioniert jedoch nur,...

  1. hj
    hj
    Ich betreibe ein Netzwerk mit Laptop, Desktop-PC und DSL Router.
    Der Zugriff auf beide PCs funktioniert jedoch nur, wenn ich den Win XP eigenen Firewall deaktiviert habe. Surfen dagegen klappt mit beiden PCs auch, wenn der Firewall aktiviert ist.

    Nun wird ja gerade in diesen Tagen dazu geraten, PCs auch durch einen Firewall zu schützen. Was sollte ich nun tun?

    hj
     
  2. hat dein dsl-router einen Paketfilter (der hersteller bezeichnet dies dann als firewall, ich nicht...)?
    der ist dann eh effektiver als der bekloppte gewissensberuhiger von xp.
    grundsätzlich sollte ne firewall immer direkt hinter den gateway ins öffentlich netz stehen.
     
  3. Hab auch einen Router, aber dort keine Ports geperrt ... Habe aber dennoch nebenbei die Tiny Firewall (findest du hier in der Softwarerubrik) installiert und bin positiv überrascht ... wenn sie gut konfiguriert ist, ist diese wirklich gut ...
    Meckert sogar bei ankommenden PN´s über Messi z.B. und macht ned soviele unnötige Falschmeldungen wie Norton ;D

    - Netbios Ports (137-139,445) würde ich aber manuell mal deaktivieren, wenn diese nicht benötigt werden ...:
    Mit rechter Maustaste auf deine Verbindung in der Netzwerkumgebung gehen --- > Eigenschaften ---> Netzwerk---> Internetprotokoll--->Eigenschaften--->Erweitert--->WINS ... NetBios unten deaktivieren ...


    - DCOM Dienst (Port 135) schliessen wenn nicht benötigt:
    Über Ausführen (Start -->Ausführen) die dcomcnfg.exe aufrufen ... Konsolenstamm ---> Komponentendienste ---> Computer ---> Arbeitsplatz ---> rechte Maustaste ---> Eigenschaften ---> Standardeigenschaften: DCOM deaktivieren ...

    Registermenü: Standardprotokolle, alle dort aufgelisteten Protokolle deaktivieren ...


    - Datei- und Druckerfreibgabe in der Netzwerkungebung deaktivieren ...


    - Dienste die deaktivert werden sollten:

    TCP/IP NetBios Hilfsprogramm ...
    Automatisches Windows Update ...
    Internetgateway Gerätesuche und universelles Plug & Play (Ports 5000, <3000)...
    Nachrichtendienst ...
    Taskplaner (Port 1025) ...
    Gatewaydienst auf Anwederebene (Port <3000)
    SSD-Suchdienst ... gehört zu uPnP (Port 1900, 5000) ...


    Beachte aber auch das du nichts davon brauchst, darüberhinaus habe ich bei mir auch alle Remotedienste deaktiviert ...
    So, mehr fällt mir im Mom. ned mehr ein, bin schon müde ;D

    Gruss
     
  4. hj
    hj
    Hallo,

    herzlichen Dank! Da habt ihr euch solche Mühe gegeben und sogar noch eine Nachtschicht eingelegt, und ich Greenhorn verstehe so gut wie nichts. Bin hier leider absoluter Anfänger und wage mich an die meisten Einstellungen nicht heran. Bin wahrscheinlich ein hoffnungsloser Fall bei diesem Thema. :(

    Schöne Grüße
    hj
     
  5. Dann musst du dich mal damit am besten intensiv beschäftigen und erarbeiten was du für Ports/Dienste brauchst und wie weit du diese freigeben/einschränkten willst ;)
    Da kann man noch einiges machen um seine Kiste dichter zu bekommen, aber es kommt halt drauf an was du nutzt und was nicht ...
    Installier dir mal eine Firewall und mach sie komplett zu ... dann siehst du ja erstmal was für Anwendungen raus wollen und kannst da mal nachhacken und dich darüber informieren, so lernst du Stück für Stück alles besser kennen und kannst selber bestimmten in wie weit du etwas einschränken oder freigeben willst ...
    Einfach mal ausprobieren und sich damit beschäftigen, so lernt man das am besten ;)

    Gruss
     
  6. hj
    hj
    Lerning by doing!! Ich weiß. Doch vor einigen Problemen hat man so einen leichten Horror. Man drückt sich davor.

    Aber jetzt, wo du mir so nett auf die Sprünge geholfen hast, geh ich genau so das Problem an. Und dann melde ich mich wieder und kann hoffentlich von ersten Erfolgen berichten. Danke dir!

    Ein schönes Wochenende mit angenehmen Temperaturen
    wünscht hj
     
  7. Moin,

    entweder ist die Hitze in meinem Kopf so groß oder ich kann nicht richtig lesen.
    Wenn ich HJ richtig verstanden habe, dann geht es darum, dass innerhalb des eigenen Netzwerks nichts funktioniert, wenn die XP Firewall steht.
    Wenn ich nun eure wirklich gute Hilfe lese, dann habt ihr euch mit dem Router und dessen pseudo Firewall beschäftigt.
    Scheint dann wohl ein kleines Mißverständnis zu sein. ;)

    OK, dann gebe ich mal meinen Senf dazu:
    Die XP-Firewall kann man getrost in die Tonne kloppen. Entweder reagiert sie gar nicht (was meist der Fall ist) oder sie macht alles dicht (was auch mal vorkommen kann).
    Hinter einem gescheiten Router ist man schon recht gut geschützt, wenn es sich um ein Modell aus den letzten beiden Jahren handelt und kein SMC ist.
    Zusätzlich würde ich, statt der XP-Firewall, ZoneAlarm oder Tiny installieren. Damit hat man nicht nur einen zusätzlichen Schutz, sondern auch ein gute Kontrolle, welche Programme ins Internet und eventuell nach Hause telefonieren wollen.
    Beide haben einen Assi, der einem beim einrichten eines Netzwerks hilft bzw. dann die entsprechenden Einstellungen vornimmt, damit man untereinander Zugriff hat.

    @ HJ
    Wenn du meinem Rat folgst, dann schaltest du die XP-Firewall aus (denn die Schützt nicht wirklich) und besorgst dir entweder Tiny oder ZoneAlarm-Free. Erstens funktioniert dann dein internes Netzwerk und zweitens hast du einen wirklichen zusätzlichen Schutz.
     
  8. hj
    hj
    Hallo Ronny,

    die XP-Firewall hab ich deaktiviert. Vorsichtig mit neuen Walls bin ich, weil das Einrichten meines Netzwerks mit vieler User Hilfe (auch deiner) mich doch so manchesmal ins Schwitzen gebracht hat. Und weil das nun endlich gut funktioniert, bin ich mächtig stolz :) und möchte diesen Erfolg nicht aufs Spiel setzen. Deshalb mach ich das gaaanz vorsichtig und frage lieber vorher, anstatt hinterher ein Fiasko zu erleben. Für deine Tipps danke! Das werd ich wohl hinbekommen.

    Ein ruhiges Wochenende wünscht dir

    hj
     
  9. Das kann ich gut verstehen und du hast auch allen Grund stolz zu sein.
    Sollstes du ZoneA.arm installiert habe, dann sind es wirklich nur 2-3 Klicks und das Netzwerk (sollte es nicht sofort wieder funktionieren) funktioniert wieder.
    Ich helfe dir gern dabei.
     
  10. hj
    hj
    Deine Zusage beruhigt.

    Habe Zone Alarm installiert. Im Systray finde ich dieses Bild.
    [​IMG]
    Die obere Zeile war angehakt. Um ins Netz zu kommen, hab ich den Haken entfernt. Verbindung zum Net klappt.

    Wollte dann dieses Bild auf meinen FTP-Server laden. Bekam keine Verbindung und habe deshalb vorübergehend ZA ausgeschaltet. Welche Einstellungen muss ich nun vornehmen? Deutsche Anleitung gibt es sicher nicht zum Programm?
     
Die Seite wird geladen...

Zugriff auf PCs nur ohne Firewall - Ähnliche Themen

Forum Datum
windows12 R2 server Hyper-V virtuelle PC's ohne Netzzugriff erstellen Windows XP Forum 30. Okt. 2013
1 PC 2 Festplatten 2 Betriebssysteme ohne gegenseitigem Zugriff Windows 7 Forum 5. Dez. 2011
.htaccess | Trotz htaccess, Zugriff ohne Passwortabfrage möglich Webentwicklung, Hosting & Programmierung 8. Aug. 2012
Postausgang ohne Serverzugriff (Posteingang geht) Microsoft Office Suite 24. Okt. 2009
Dateimanager mit Zugriffsbeschleunigung und ohne Betriebssystemabhängigkeit Windows XP Forum 16. März 2008